Unterhaltung

Zeigt her eure Beine! Rihanna legt die Füße hoch

imago85448701h.jpg

Macht wieder mal Werbung in eigener Sache: Rihanna.

(Foto: imago/E-PRESS PHOTO.com)

Was uns Rihanna mit diesem Schnappschuss wohl sagen will? Dass ihr ein Licht aufgegangen ist? Dass sie auch ein Work-out in High Heels nicht scheut? Oder dass sie sich dringend mal die Beine vertreten müsste? Ach nö. Es geht wohl nur um Werbung.

Schon beinahe vier Jahre sind vergangen seit Rihanna mit dem Album "Anti" ihr letztes musikalisches Lebenszeichen von sich gegeben hat. Seither konzentriert sich die Sängerin eher auf andere Geschäftsfelder. Unter anderem veröffentlichte sie vor Kurzem ihre über 500 Seiten dicke Biografie mit mehr als 1000 Fotos aus ihrem bisher 31 Jahre langen Leben und ihrer rund 14-jährigen Karriere.

*Datenschutz

Zudem liegt ein Fokus von Rihanna seit geraumer Zeit auf ihrer Lingerie-Marke "Savage x Fenty", die sie vor rund zwei Jahren ins Leben gerufen hat. Mit ihr will sie den Dessous-Markt revolutionieren, indem sie Produkte auch für Frauen anbietet, die nicht die klassischen Modelmaße haben. So schickte Rihanna in ihren Modeshows unter anderem auch Models mit einigen Pfunden mehr auf den Rippen oder mit Babybauch über den Laufsteg.

"Black Friday" lässt grüßen

Weil sie selbst jedoch das beste und prominenteste Werbegesicht für ihre Kollektion ist, schlüpft die Sängerin immer wieder auch mal selbst in ihre Kreationen. So nun auch auf einem ihrer jüngsten Instagram-Schnappschüsse. Ein Hingucker, ohne Frage.

So posiert Rihanna auf dem Bild vor einem Spiegel am Boden sitzend in einem festlich anmutenden Raum. Vor ihr erstrahlt ein mächtiger Kronleuchter. Rihanna hat die Arme verschränkt und reckt zugleich ihr rechtes Bein in die Höhe. Sie trägt schwarze High Heels mit roten Sohlen. Vor allem jedoch lenkt sie den Blick des Betrachters auf ihre schwarze Strumpfhose.

In dicken Lettern ist darauf der Name ihres Labels gestickt: "Savage x Fenty". Und falls es Damen geben sollte, die noch gar nicht wissen, was sie am heutigen Shopping-Tag "Black Friday" käuflich erwerben könnten - Rihanna hätte da einen Vorschlag für sie.

Quelle: ntv.de, vpr