Unterhaltung

Kurzgeschichte veröffentlicht Rowling lässt Harry Potter ergrauen

imago55100335h.jpg

Daniel Radcliffe als Harry Potter und Emma Watson als Hermine Granger in "Harry Potter und der Halbblutprinz".

(Foto: imago stock&people)

Nach sieben Romanen war Schluss - und viele Fans fielen in ein Loch. Um den Abschied von Harry Potter etwas zu erleichtern veröffentlicht dessen Schöpferin Joanne K. Rowling nun eine Kurzgeschichte - mit einem ergrauten Harry.

3289D0001372641E.jpg2661149647030674777.jpg

Rowling ist mit Potter zur vielfachen Millionärin geworden.

(Foto: AP)

Graue Strähnen und schütteres Haar: Dem fiktiven Zauberlehrling Harry Potter und seinen Freunden geht es nach einigen Jahren auch nicht anders als normalen Menschen. Die britische Autorin Joanne K. Rowling hat die Helden ihrer Romanreihe in einer Kurzgeschichte auf ihrer Website pottermore.com wieder auferstehen lassen (Login erforderlich).

Dort erzählt sie im Stil eines Klatschartikels, wie der inzwischen fast 34-jährige Harry seine Freunde beim WM-Finale des Besen-Reitsports Quidditch trifft. Harrys dunkler Schopf ist leicht ergraut, Rons rötliches Haar wird dünner, zudem haben sie ihre Kinder dabei. Der Artikel gibt außerdem Hinweise auf Harrys Leben nach der Schule: Ein Schnitt über seinem rechten Wangenknochen deutet auf einen sehr geheimen Zauberer-Bund hin.

Weltweiter Bucherfolg

In sieben Romanen, die zwischen 1997 und 2007 erschienen, hat Rowling die Abenteuer von Harry Potter und seinen Freunden Hermine und Ron beschrieben, die gemeinsam gegen den bösen Zauberer Voldemort kämpfen. Die Bücher brachen weltweit Verkaufserfolge, fanden unzählige Fans und lösten einen Zauberei-Hype aus. Sie wurden in 65 Sprachen übersetzt, darunter auch Latein und Altgriechisch.

Die Bücher wurden zudem äußerst erfolgreich in einer achtteiligen Reihe verfilmt sowie in Hörbüchern und Videospielen adaptiert. In Florida entstand ein Themenpark über Harry Potter.

Autorin Rowling erlangte mit den Büchern Weltruhm und verdiente mehr als eine Milliarde US-Dollar. Nach dem Ende der Potter-Reihe schrieb sie den Roman "Ein plötzlicher Todesfall".

Unter dem Pseudonym Robert Galbraith hat Rowling zudem inzwischen ihren zweiten Detektiv-Roman herausgebracht. In Deutschland soll "Der Seidenspinner" Ende November erscheinen.

Quelle: n-tv.de, mli/dpa

Mehr zum Thema