Unterhaltung

Rückkehr von Lord Helmchen "Spaceballs" soll einen Nachfolger bekommen

Spaceballs.jpg

In "Spaceballs2" sollen sich die Charaktere auf die Suche nach mehr Geld machen.

(Foto: imago stock&people)

Mit "Spaceballs" gelingt Komikerlegende Mel Brooks ein Hit. Die Parodie zu "Star Wars" ist ebenso bekannt wie sein Vorbild und ein absoluter Kult. Nun soll ein zweiter Teil in Planung sein, verrät der Schöpfer und gibt noch mehr Details preis.

Mel Brooks Science-Fiction-Parodie "Spaceballs" aus dem Jahr 1987 soll eine Fortsetzung bekommen. Das stellte US-Komikerlegende Brooks selbst in Aussicht. Er denke darüber nach, "Spaceballs 2: The Search for More Money" im Anschluss an den kommenden siebten Teil der "Star Wars"-Saga zu veröffentlichen, sagte der 88-jährige Regisseur "E!Online" zufolge in einem Interview mit dem Podcast "Take A Knee".

Er könne sich zudem vorstellen, wieder mit Daphne Zuniga als Prinzessin Vespa und Rick Moranis als Lord Helmchen zu arbeiten. Vor allem die Teilnahme von letzterem könnte aber der Knackpunkt sein. Moranis, auch bekannt aus "Ghostbusters", zog sich nach dem Krebstod seiner Frau Anfang der neunziger Jahre aus dem Filmgeschäft zurück.

Noch befindet sich das Projekt demnach in einer frühen Phase der Entwicklung. Frühester Termin für den Beginn der Dreharbeiten wäre wohl Anfang 2016 - allerdings klangen Brooks' Aussagen in dem Gespräch alles andere als verbindlich.

Spaceballs parodierte in erster Linie die ursprüngliche "Star Wars"-Trilogie aus den siebziger und achtziger Jahren, nahm aber unter anderem auch Inhalte aus "Alien" und "Planet der Affen" auf und stellte sie satirisch dar. Neben Daphne Zuniga und Rick Moranis war auch Bill Pullman einer der Hauptdarsteller. Er spielte den Han-Solo-Charakter Lone Starr. Der bereits 1994 verstorbene John Candy war als Waldi das Pendant zu Chewbacca.

Quelle: ntv.de, lsc/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen