TV

"Beauty & The Nerd" Not trifft Elend

Beauty & The Nerd Prosieben zwei.jpg

Bei den Beautys gilt: "Wenn du nisch den Alkohol beherrschen kannst, dann nehm nisch den Glas!"

(Foto: Prosieben)

Wenn der Daddeldödel mit der Shopping-Queen … Der Start der zweiten "Beauty & The Nerd"-Staffel feuert aus allen Fremdschäm-Rohren.

D-Promis mit Heißhunger auf Känguruhoden, testosterongeschwängerte Stiernacken im Balzrausch und Container-Bewohner auf Sinnsuche: Wer in der kunterbunten Trash-TV-Schublade stöbert, der stolpert über so manch grenzwertige Augen- und Ohrenhürde. Mit dem Start der zweiten "Beauty & The Nerd"-Staffel grüßen alle Format-Beteiligten ohne Zweifel vom untersten Ende der Branchen-Nahrungskette.

Beauty & The Nerd Prosieben drei.jpg

Bei "Beauty & The Nerd" bekommt jeder Anwesende gleich zu Beginn den imaginären Loser-Button an die Stirn getackert.

(Foto: Prosieben)

Mit tonnenweise Klischees im Gepäck treffen im schönen Ibiza 14 Kandidaten aufeinander, die im "normalen" Leben wahrscheinlich genauso viel miteinander zu tun hätten wie Greta Thunberg und Xavier Naidoo. Die Show-Spielregeln sind schnell erklärt: Die Kandidaten finden sich im Zweierpärchen-Modus zusammen, lernen sich näher kennen und treten in mehr oder weniger unterhaltsamen Challenges gegeneinander an. Nach einer regelmäßigen Minimierung des Spiel- und Spaßkaders bleibt am Ende nur ein Paar übrig, das sich dann über den Gewinn von zwei blechernen Fremdschäm-Kronen und eines Siegerschecks in Höhe von 50.000 Euro freuen darf.

Puderzucker und Daddelspeck

Die eröffnende Wer-nimmt-wen-Parade nimmt den Zuschauer gleich mit auf eine Reise in den Schlund der verlorenen Seelen. Egal, ob mit gefaketen Rundungen und ganz viel Puderzucker im Handtäschchen oder mit Socken in den Sandalen und reichlich Daddelspeck auf den Hüften: Hier bekommt jeder Anwesende gleich zu Beginn den imaginären Loser-Button an die Stirn getackert.

Wer mit wem in die Fremdschäm-Schlacht zieht, geht während der Beschnupperungsphase total unter. Der Grund dafür ist eine nicht enden wollende Aneinanderreihung von visuellen und verbalen Grenzüberschreitungen, die selbst eingefleischteste Trash-TV-Freunde diverse Male schlucken lässt.

Remmidemmi-Emmy gibt den Ton an

Beauty & The Nerd by ProSieben.jpg

Selina und Emmy entwickeln sich zu richtigen Furien.

(Foto: Prosieben)

Ganz oben auf dem Auweia!-Treppchen stehen Remmidemmi-Emmy und ihre Drama-Seelenverwandte Selina. Die beiden Marktschreierinnen mit dem Minuszeichen vor dem eigenen IQ-Wert stehlen den anderen Damen und Herren schnell die Show. Da können weder Posaunen-Wichtel Elias und Jesus-Jünger Sven auf der einen, noch Dekolleté-Wunder Karina und Barbie-Küken Kim auf der anderen Seite mithalten.

Im Selbstdarstellungsrausch katapultieren sich die beiden Dumm-und-Dümmer-Püppchen schnell ins Gruppenabseits. Nach einer von Krachmach-Emmy inszenierten Terrornacht, den ersten unfreiwilligen Paar-Wechselspielen und einem Girl-on-Girl-Fummelnachmittag platzt am Abend schließlich die große Bitchfight-Bombe. Drei verschüttete Tropfen Schampus auf dem Arm von Selina entfachen ein Feuerwerk der verbalen Kriegsführung: "Wenn du nisch den Alkohol beherrschen kannst, dann nehm nisch den Glas!", poltert es über die Köpfe der gerade noch fröhlich tanzenden Runde hinweg.

Viele Tränen und schlechte Träume

Beauty & The Nerd by ProSieben vier.jpg

Die großen Verlierer des Abends: Flamur und Karina.

(Foto: Prosieben)

In Sekundenbruchteilen ist die Stimmung im Keller. Völlig verunsicherte Nerds verkriechen sich in den Sofaecken. Blonde und brünette Beauties blicken verstört in die Ferne. Und die schuldige Kim, das Schampus verschüttende Küken, vergräbt die Hände im Gesicht und heult Rotz und Wasser. Selina ist auf hundertachtzig. Wie eine wilde Furie schmettert die gelernte Rechtsanwaltsangestellte (!) nicht jugendfreie Schimpftiraden vom Balkon. Es folgt eine Nacht mit vielen Tränen und schlechten Träumen.

Am nächsten Morgen ist Selina weg. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hat das garstige Stressoberhaupt das zermürbte Rudel verlassen. Erleichterung macht sich breit. Nach einem ausgewogenen Frühstück rückt der Format-Spaß wieder in den Vordergrund.

Für Selina kommt Kardashian-Double Samira ins Spiel. Schnell geht es wieder um die schönen, lustigen und wirklich wichtigen Dinge im Leben. Das Kneten von überladenden Hinterteilen und farbenfrohe Ganzkörper-Malspielereien stehen an, genauso wie die erste, mit Spannung erwartete Show-Entscheidung. Noch ein kurzer Wink für das in Tränen aufgelöste Abschiedspärchen ohne Namen. Man wird sich wohl nie wiedersehen. Dann ist der Deckel der Oberflächlichkeit aber auch schnell wieder drauf. Und er passt wie Arsch auf Eimer.

Quelle: ntv.de