Politik
Auch nach drei Amtszeiten noch sehr populär: Kanzlerin Merkel.
Auch nach drei Amtszeiten noch sehr populär: Kanzlerin Merkel.(Foto: dpa)
Mittwoch, 08. November 2017

RTL/n-tv Trendbarometer: Merkel knackt die 50-Prozent-Marke

Was macht Angela Merkel, wann tritt sie ab und wer folgt ihr? In der neuen Forsa-Umfrage ist von einer schwächelnden Kanzlerin wenig zu sehen. Das Vertrauen der Deutschen ist groß, Tendenz steigend.

Rücktrittsforderungen, Nachfolgedebatten und schwierige Koalitionsverhandlungen - an der Popularität der Kanzlerin Angela Merkel ändert das alles offenbar nichts. In der Kanzlerpräferenz des RTL/n-tv Trendbarometers kann sie sogar zulegen. 52 Prozent der Deutschen, und damit drei Punkte mehr als in der Vorwoche, würden sich für Merkel entscheiden und nur 22 Prozent für SPD-Chef Martin Schulz. Zum bisher letzten Mal erreichte die CDU-Chefin einen so guten Wert Anfang August.

Noch besser da steht sie in einem anderen Vergleich: In einem möglichen Duell mit Andrea Nahles kommt die Kanzlerin sogar auf 58 Prozent, die Fraktionschefin der Sozialdemokraten nur auf 17. Auffallend ist: Selbst unter SPD-Anhängern ist der Zuspruch für Merkel (42 Prozent) größer als für Nahles (39).

Ansonsten gibt es nur winzige Bewegungen in der neuen Forsa-Umfrage. CDU und CSU verlieren einen Punkt und erreichen 32 Prozent, die SPD legt währenddessen einen zu und kommt jetzt auf 21. Die FDP liegt unverändert bei elf Prozent, die Linken erneut bei neun. Die Grünen sinken einen Punkt auf zehn Prozent. Leicht zulegen kann die AfD, die nun zwölf Prozent für sich verbuchen kann.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen