Ratgeber

Verbraucher aufgepasst Das ändert sich im Februar

imago60885259h.jpg

Auch diesen Monat gibt es wieder einige Neuerungen.

(Foto: imago/CHROMORANGE)

Im neuen Monat steht in Deutschland auch der Protein-Impfstoff von Novavax zur Verfügung. Internet-Hetzer sollen härter angepackt werden und ohne Booster wird die Gültigkeit des Impfzertifikats verkürzt. Dies und anderes erwartet Sie im neuen Monat.

Abgabefrist für Steuererklärung

Wer in der Pflicht ist, eine Steuererklärung abzugeben und diese von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfe-Verein für das Jahr 2020 erstellen lässt, kommt in diesem Jahr nochmals in den Genuss einer längeren Abgabefrist. War der letzte Termin eigentlich Ende Februar 2022, endet die Frist diesmal letztmalig erst am 31. Mai 2022.

Ausbildungsprämie für Betriebe läuft am 15. Februar aus

Die Ausbildungsprämie, die bisher von der Bundesagentur für Arbeit gezahlt wurde, läuft aus. Diese wurde ins Leben gerufen, um zu verhindern, dass die Betriebe in der Corona-Pandemie weniger Nachwuchs auszubilden. Letztmalig wird sie nun ausgezahlt, wenn ein Auszubildender zwischen dem 1. Juni 2021 und dem 15. Februar 2022 eingestellt wurde oder wird. Berechtigt sind Betriebe mit bis zu 499 Beschäftigten. Die Zuschüsse belaufen sich auf bis zu 6000 Euro.

Impfzertifikats-Gültigkeit verkürzt

Zum neuen Monat wird die Gültigkeit des Impf- oder Genesenennachweises verändert. Ab dem 1. Februar verlieren Impfzertifikate (ohne Booster) nach genau neun Monaten ihre Gültigkeit. Dieser Zeitpunkt wird anhand der letzten Impfung ermittelt. Bei Reisen ins Ausland greift ab 1. Februar innerhalb der EU-Länder eine einheitliche Regelung. Wie lange das Zertifikat nach einer Booster-Impfung gültig bleibt, ist noch nicht geregelt.

Corona-Bonus in Höhe von 1500 Euro noch bis März steuerfrei

Freundliche Erinnerung an alle Arbeitgeber: Wenn diese ihren Beschäftigten einen Corona-Bonus zahlen, ist dieser noch bis zum 31. März 2022 bis zu einer Höhe von 1500 Euro steuerfrei. Danach läuft die Steuerbefreiung für diese zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährten Beihilfen und Unterstützungen aus.

Die 1500 Euro sind ein steuerlicher Freibetrag, der einmal pro Dienstverhältnis in Anspruch genommen werden kann. Die Auszahlung kann jedoch in mehreren Raten erfolgen.

Novavax mit erstem Protein-Impfstoff in Deutschland

Die Auswahl an Corona-Impfstoffen wird größer. Ab Februar steht in Deutschland auch der Protein-Impfstoff von Novavax zur Verfügung. Von dem Neuzugang versprechen sich Experten einen Schub bei den Impfzahlen. Der Bund will bis zum 21. Februar rund 1,75 Millionen Novavax-Dosen bereitstellen. Möglichst noch im Februar soll der Impfstoff dann auch verimpft werden. Beschäftigte im Gesundheitssystem sollen das Vakzin vielerorts bevorzugt erhalten.

Internet-Hetzer sollen härter angepackt werden

Betreiber von sozialen Netzwerken wie WhatsApp, Facebook, TikTok und Telegram müssen mutmaßliche strafbare Inhalte auf den Plattformen sowie IP-Adressen oder Passwörter von Verdächtigen nicht mehr nur löschen, sondern auch dem Bundeskriminalamt melden.

(Dieser Artikel wurde am Montag, 31. Januar 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen