Technik

iOS 8.0.1 zerschießt iPhones Apple erlebt Update-Desaster

iOS-GAU.jpg

Nutzer, die iOS 8.0.1 bereits installiert haben, müssen ihr iPhone 6 zurücksetzen.

(Foto: kwe)

Kaum ist es veröffentlicht, muss Apple das Update auf iOS 8.0.1 wieder zurückziehen, weil es bei iPhones zum Ausfall von Mobilfunknetz und Touch ID führt. Für Nutzer, die ihr Gerät bereits aktualisiert haben, gibt es eine schnelle erste Hilfe.

Kaum zu glauben, dass Apple so etwas passiert: Das Unternehmen veröffentlicht ein hastiges Update für sein mobiles Betriebssystem iOS 8, das erst am 17. September veröffentlicht wurde. Es sollte mehrere Fehler beseitigen, vor allem Apps, die Apples neuen Fitness- und Gesundheitsdienst HealthKit nutzen, arbeitsfähig machen. Doch schon kurz nach dem die Aktualisierung online war, berichteten viele empörte Nutzer, eine nicht funktionierende Touch ID und kein Mobilfunknetz mehr zu haben. Laut Apples Support-Seite sind nur die neuen 6er-Modelle von der Panne betroffen. [Update] Ein Apple-Store-Mitarbeiter sagte n-tv.de allerdings, beim iPhone 5s träten die gleichen Probleme auf.

Apple reagierte zwar schnell und zog das Update wieder zurück, aber für viele Nutzer war dies bereits zu spät, da sie ihr iPhone schon aktualisiert hatten. In Deutschland beispielsweise stand iOS 8.0.1 am frühen Mittwochabend bereit und erreichte damit zahlreiche Nutzer. Wer ein neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus über iTunes aktivierte, nachdem das Update online war, bekam es unter Umständen auch automatisch aufgespielt.

Zurück auf iOS 8.0 - so geht's

Wer ein "zerschossenes" iPhone 6 oder iPhone 6 Plus hat, kann das Smartphone in wenigen Schritten wieder auf iOS 8.0 zurücksetzen, Apple hat dafür eine englische Anleitung veröffentlicht.

Zunächst muss sichergestellt sein, die neueste iTunes-Version auf dem Rechner installiert zu haben, die mit iOS 8 funktioniert. Im nächsten Schritt wird das iPhone mit dem Computer verbunden und gegebenenfalls ein vollständiges iTunes-Backup gemacht. Wenn es eine Sicherung gibt, die noch kurz vor iOS 8.0.1 gemacht wurde, ist dies nicht nötig.

Um die funktionierende Vorgängerversion zu installieren, muss sie zunächst heruntergeladen werden. Es gibt für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus zwei unterschiedliche Downloads.

Wer einen Windows-Rechner hat, drückt die Shift-Taste und gleichzeitig in iTunes auf "Nach Updates suchen". Mac-Nutzer suchen in Kombination mit der Alt-Taste nach der Aktualisierung. Dann wählt man das eben heruntergeladene Update-Paket und klickt auf "Update". Nach dem Neustart sollte das iPhone dann wieder einwandfrei funktionieren. Beim iPhone 6 eines n-tv.de-Mitarbeiters scheiterte allerdings die Wiederherstellung, das Gerät bootete nicht mehr. Erst im Apple Store gelang - angeblich mit einer direkten Verbindung zu einem zentralen Apple-Server in Cupertino - die Installation der Software.

Kein Download für iPhone 5s

Fürs iPhone 5s gibt's keinen offiziellen Download. Sollten die Modelle tatsächlich betroffen sein, haben Nutzer höchstens die Möglichkeit, iOS 8 aus alternativen Quellen herunterzuladen, beispielsweise über "Weblogit". Dies geschieht allerdings auf eigene Gefahr, geht etwas schief, könnte Apple weitere Hilfe verweigern. Falls möglich, sollte man mit dem defekten iPhone 5s einen Apple Store aufsuchen oder auf eine Update-Lösung warten.

Apple hat bereits ein iOS 8.0.2 für die kommenden Tage angekündigt. Steht es zur Verfügung, ist es für Besitzer eines intakten iPhone aber ratsam, erst noch abzuwarten, ob diesmal alles in Ordnung ist.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema