Technik

Kopfhörer mit enormer Ausdauer Sennheiser Momentum 4 Wireless ist große Klasse

Sennheiser Momentum Wireless 4 Test.jpg

Die Sennheiser Momentum 4 Wireless sind auch in einer grau-weißen Farbkombination erhältlich.

(Foto: kwe)

Mit der vierten Generation seines Kopfhörer-Flaggschiffs Momentum Wireless geht Sennheiser neue Wege. Design und Material sind jetzt Standard, aber Klang und aktive Geräuschunterdrückung sind absolute Spitze und die Ausdauer setzt neue Maßstäbe.

Einen Sennheiser Momentum Wireless erkannte man bisher sofort an seinem außergewöhnlichem Design mit blankem Edelstahlbügel, Lederpolstern und offener Kabelführung. Das war auch bei der dritten Generation des Kopfhörers so, die schon fast drei Jahre alt ist. Offenbar war das Konzept aber zu kostspielig, denn der seit März dieses Jahres neue Schweizer Besitzer Sonova hat sich entschieden, zu einem konventionellem Design mit viel Kunststoff zu wechseln. Das ist schade, aber der Kopfhörer kostet jetzt trotz allgemeiner Preissteigerungen statt 400 "nur noch" 350 Euro. Und die langweilige Optik verzeiht man dem Sennheiser Momentum 4 Wireless, sobald man ihn aufgesetzt hat.

MOMENTUM_4_Wireless_Female_Lifestyle_Image_Outdoor_Black.jpg

Der Kopfhörer große, bequeme Muscheln.

(Foto: Sennheiser)

Das beginnt schon damit, dass der 293 Gramm leichte Kopfhörer noch bequemer als der Vorgänger sitzt. Außerdem liegt der Bügel enger am Kopf an, was vor allem Männern mit Glatze besser steht. Die Muscheln lassen den Ohren viel Platz und die Kunststoffpolster schließen sehr gut ab. Auf Dauer wird es unter ihnen aber deutlich wärmer als beim Leder des Vorgängers.

Ausgezeichneter Klang

Was den Klang betrifft, ist auch die neue Generation ein echter Momentum Wireless. Die 42-Millimeter-Wandler produzieren kräftige, aber immer wohl dosierte Bässe. Die Mitten sind sehr breit aufgestellt und präzise definiert, glasklare Höhen liefern viele Details, ohne bei höheren Lautstärken zu stechen. Um möglichst viele Feinheiten über Bluetooth 5.2 zu liefern, unterstützt der Kopfhörer die höher auflösenden Codecs aptX und aptX adaptive.

Sennheiser App.png

Die App bietet viele Anpassungsmöglichkeiten.

(Foto: kwe)

Insgesamt ist der Klang - wie es sich für Sennheiser gehört - neutral abgestimmt und bietet eine breite, luftige Bühne, auf der jeder Musikstil willkommen ist. Wie der Vorgänger gehört damit auch der Momentum 4 Wireless zur absoluten Spitzenklasse, vielleicht ist er sogar der am besten klingende Bügelkopfhörer außerhalb der Profiklasse.

Umfangreiche App

Zum guten Ton gehört, dass man in der zugehörigen Smart-Control-App nicht nur einen umfangreichen Equalizer findet, sondern auch einen Soundcheck machen kann, um den Klang an sein eigenes Gehör anzupassen. Hier lohnt es sich, mit verschiedenen Songs zu experimentieren, um die feinen Unterschiede zu erkennen.

In der App findet man auch die Einstellungen zur aktiven Geräuschunterdrückung (ANC). Man kann die Stärke stufenlos manuell einstellen oder automatisch an die Umgebung anpassen lassen. Außerdem kann man bestimmen, ob der Kopfhörer Windgeräusche gar nicht, selbstständig oder maximal reduziert.

Starkes ANC

Sennheiser Momentum Wireless 4 Test-2.jpg

Der Momentum 4 lässt sich für den Transport flach zusammenlegen, aber nicht zusammenklappen.

(Foto: kwe)

In beiden Fällen macht die Automatik einen sehr guten Job. Vor allem das ANC kann überzeugen, das zuverlässig dauerhaftes Rauschen, Zischen oder Brummen unterdrückt. Im Büro hört man klappernde Tastaturen oder Gespräche auch ohne Musik kaum noch und das Eigenrauschen der Geräuschunterdrückung ist minimal. Das ANC ist vielleicht nicht ganz so effektiv wie beim Sony WH-1000XM5, aber es ist sehr nahe dran und die kleinen Unterschiede spielen im Alltag keine Rolle.

ANZEIGE
Sennheiser Momentum 4 Wireless
71
349,90 €
Zum Angebot bei amazon.de

Bei Bedarf kann man den Transparenzmodus aktivieren, der Außengeräusche verstärkt. Auch in diesem Fall gestattet Sennheiser, die Stärke des Effekts individuell anzupassen. Das Gleiche gilt für die eigene Stimme bei Telefonaten, die man je nach Wunsch mehr oder weniger selbst hören kann. Allgemein liefert der Momentum 4 Wireless auch bei Gesprächen eine hohe Klangqualität.

Die Steuerung erfolgt nicht mehr über Tasten, sondern eine berührungsempfindliche Fläche auf der Außenseite der rechten Muscheln. Anfangs ist das gewöhnungsbedürftig, wenn man bisher gewohnt war, Knöpfe zu drücken. Aber Sennheiser hält die Gesten einfach und der große Touch-Bereich erkennt Tipper und Wischer, auch wenn sie nicht perfekt durchgeführt werden.

Extrem lange Laufzeit

Mehr zum Thema

Setzt man den Kopfhörer ab, pausiert die Wiedergabe. Bleibt er länger liegen, schaltet er sich automatisch ab, um den Akku zu schonen. Unbedingt nötig ist das nicht, denn der Momentum 4 Wireless hat eine enorme Ausdauer. Laut Sennheiser hält er bei mittlerer Lautstärke mit aktiviertem ANC bis zu 60 Stunden durch, womit er die Konkurrenz weit hinter sich lässt. Fünf Minuten am Ladegerät genügen für bis zu drei Stunden Musikvergnügen, nach zwei Stunden ist eine leere Batterie wieder voll.

Das neue Design ist zwar langweilig, aber der Momentum 4 Wireless ist trotzdem mit einem hervorragendem Klang, einem sehr effektivem ANC und einer enormen Ausdauer ein heißer Kandidat auf die Krone der Bluetooth-Bügelkopfhörer. Und da spielt auch der Preis eine Rolle, denn mit 350 Euro kommt das neue Sennheiser-Flaggschiff rund 70 Euro günstiger auf den Markt als der Sony WH-1000XM5.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen