Technik

Famoser Klang, starkes ANC Technics-Ohrhörer EAH-AZ60 liefern voll ab

023-FY2021-Technics-EAH-AZ60-02.jpg

Die Technics EAH-AZ60 gibt es in Silber oder Schwarz.

(Foto: Technics)

Wer auf der Suche nach den besten kabellosen Ohrhörern ist, sollte sich die neuen Technics EAH-AZ60 anhören. Sie glänzen unter anderem mit einem ausgezeichneten Klang bei Musik als auch Gesprächen und bieten eine starke aktive Geräuschunterdrückung.

Nachdem Technics im Juni 2020 mit den EAH-AZ70W einen überzeugenden Einstieg in die Klasse der kabellosen Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) geschafft hat, legt die Panasonic-Tochter jetzt mit den Technics EAH-AZ60 nach. ntv.de hat ausprobiert, ob auch der zweite True-Wireless-Streich der Japaner sitzt.

Günstiger und schlanker

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 230 Euro sind zwar auch die neuen Technics-Ohrhörer alles andere als preiswert, aber immerhin rund 50 Euro günstiger als die Vorgänger bei ihrem Marktstart. Das merkt man unter anderem am Ladecase, das komplett aus Kunststoff besteht statt teilweise aus gebürstetem Aluminium. Aber was wie ein Downgrade aussieht, ist tatsächlich eher ein Upgrade. Denn die Box ist mit 45 Gramm nicht nur 20 Gramm leichter als das Metall-Case, sondern auch wesentlich schlanker. Damit passt sie problemlos auch in kleinere Hosentaschen.

023-FY2021-Technics-EAH-AZ60-01.jpg

Die Ohrhörer sind nach IPX4 vor Spritzwasser geschützt.

(Foto: Technics)

Der hochwertigen Verarbeitung tut der Kunststoff keinen Abbruch, die Box wirkt robust und ist tadellos verarbeitet. Das Gleiche gilt für die 7 Gramm leichten Ohrhörer, die nach IPX4 gegen Spritzwasser geschützt sind. Technics hat die Form etwas verändert, wodurch die EAH-AZ60 einfacher optimal im Ohr platziert werden können.

Weil ein perfekter Sitz sowohl für den Klang als auch ANC sehr wichtig ist, verkauft Technics die Ohrhörer mit Silikon-Aufsätzen in sieben verschiedenen Größen. Es lohnt sich, ein paar Minuten in die Auswahl zu investieren. Hat man die passenden Stöpsel gefunden, sitzen die Ohrhörer sicher und dicht, ohne auf Dauer unbequem zu werden.

Hervorragender Klang, umfangreiche App

Der Klang der Technics EAH-AZ60 ist ein Genuss. Das Fundament setzen elastische, sehr kräftige und angenehme Bässe. Sie sind immer präsent, wummern sich aber nie in den Vordergrund. Die Mitten sind perfekt abgestimmt und breit aufgestellt. Jede Stimme, jedes Instrument kann auf der Bühne lokalisiert werden. Darüber schweben feine, glasklare Höhen. Die vielen Details hört man auch bei leiser Musik, wenn es laut wird, verlieren die Ohrhörer nie die Beherrschung.

App.jpg

In der App gibt es auch die Möglichkeit, verlorene Ohrhörer mit einem Signalton wiederzufinden.

(Foto: kwe)

Grundsätzlich ist der Klang neutral und natürlich abgestimmt, woran ntv.de nichts ändern möchte. Will man den Sound doch anpassen, hat man in der zugehörigen App mit vier Voreinstellungen und einem Equalizer alle Möglichkeiten.

Bei der Bluetooth-Übertragung (5.2) setzt Technics neben SBC und AAC auf Sonys hochauflösenden LDAC-Codec, Qualcomms aptX wird dagegen nicht unterstützt.

Effektives ANC, gelungene Steuerung

In der Anwendung lässt sich auch die aktive Geräuschunterdrückung feinjustieren. Einerseits kann man allgemein die Stärke stufenlos einstellen, andererseits gibt es die Möglichkeit, ANC an die Umgebung anzupassen. Allgemein gehört die Geräuschunterdrückung der EAH-AZ60 zum Besten, was man derzeit bei Ohrhörern finden kann. Für Momente, in denen man mitbekommen muss, was um einen herum passiert, haben die Ohrhörer einen effektiven Transparenzmodus, der ebenfalls stufenlos eingestellt werden kann.

Technics hat bei den EAH-AZ60 auch großen Wert auf die Sprachqualität bei Telefonaten gelegt. So unterbinden tiefer im Ohrhörer untergebrachte Mikrofone Windrauschen. Dazu werden Umgebungsgeräusche unterdrückt und die Sprache hervorgehoben. Das klappt tatsächlich ausgezeichnet, auch wenn dabei die Bässe auf der Strecke bleiben. Wie gut "JustMyVoice" arbeitet, kann man in der App ausprobieren, die dafür die eigene Stimme aufzeichnet.

Die Steuerung über die breiten Touch-Oberflächen der Ohrhörer lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Über ein, zwei, drei Tipper oder lange Berührungen kann man alles regeln, auch die Lautstärke. Dabei muss man auch die Musik selbst pausieren, wenn man einen oder beide Ohrhörer vorübergehend herausnimmt. Denn Technics verzichtet erneut auf eine automatische Trageerkennung.

Gute Ausdauer

Die Laufleistung ist sehr gut, auch wenn ntv.de nicht auf die von Technics angegebenen möglichen sieben Stunden bei aktiviertem ANC kam. 5,5 bis 6 Stunden sind realistischer, aber immer noch ein guter Wert. Bei aktiviertem LDAC sind mit ANC nicht mehr als 4,5 Stunden drin, vermutlich muss für die größere Datenmenge die Bluetooth-Leistung angehoben werden.

Mehr zum Thema

Das Ladecase hat Reserven für weitere 17 Stunden, leere Ohrhörer sind in rund zwei Stunden vollgetankt. Nach 15 Minuten halten sie etwa 70 Minuten mit aktiviertem ANC durch, im LDAC-Betrieb 45 Minuten. Die Box kann nicht induktiv geladen werden.

Mit einem hervorragenden Klang, starkem ANC, einer umfangreichen App und guter Ausdauer gehören die Technics EAH-AZ60 zu den besten Ohrhörern, die man derzeit bekommen kann. Eine interessante Alternative sind die Technics EAH-AZ70W, die man inzwischen online für rund 195 Euro bekommt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.