Technik

Starker Klang und ANC Technics verkauft Ohrhörer der Extraklasse

technics-EAH-AZ70WE-K-produktbild-ladecase.jpg

Das Lade-Case der Technics EAH-AZ70W gehört nicht zu den kleinsten Ohrhörer-Boxen, ist aber noch hosentaschentauglich.

(Foto: Technics)

Mit den EAH-AZ70W steigt Technics etwas spät in das Rennen der kabellosen Ohrhörer ein, übernimmt aber gleich eine Spitzenposition. Die Stöpsel überzeugen vor allem durch einen tollen Klang und eine effektive Geräuschunterdrückung.

Bevor man nur Durchschnitt anbieten kann, lässt man sich bei Technics lieber etwas mehr Zeit, um Geräte anbieten zu können, die dem Ruf der japanischen Audio-Schmiede gerecht werden. So ist es wohl auch zu erklären, dass die Panasonic-Tochter erst jetzt vollkommen kabellose Ohrhörer auf den Markt bringt, wo andere Hersteller bereits die zweite Generation ihrer True-Wireless-Stöpsel vorgestellt haben. Und die EAH-AZ70W erfüllen die hohen Erwartungen.

Beeindruckendes ANC

Das beginnt schon bei Optik und Verarbeitung. Die nach IPX4 vor Spritzwasser geschützten Stöpsel sehen edel aus und sind hochwertig verarbeitet. Beim Case setzt Technics mit einem gebürsteten Aluminium-Gehäuse noch eins obendrauf. Das Design von Box und Ohrhörern ist dabei nicht spektakulär, sondern schön schlicht. Damit sie gut im Ohr sitzen, liefert Technics Silikon-Aufsätze in fünf verschiedenen Größen mit. Falls trotzdem keine passenden dabei sind, findet man problemlos Alternativen, da die Stöpsel Standard-Anschlüsse haben.

technics-EAH-AZ70WE-S-lifestylebild-rechte-unbegrenzt (3).jpg

Technics bietet die Ohrhörer auch in Silber an.

(Foto: Technics)

Ein perfekter Sitz ist enorm wichtig, da man nur so hören kann, wozu die EAH-AZ70W fähig sind. So ist die aktive Geräuschunterdrückung für Ohrhörer außergewöhnlich effektiv. Im Flugzeug würde das ANC zwar auch an seine Grenzen stoßen, aber das Rauschen in Zügen oder vom Straßenverkehr unterm Bürofenster filtern die Ohrhörer nahezu vollständig heraus. Da verzeiht man den Stöpseln gerne, dass sie bei Bedarf Umgebungsgeräusche nicht so gut verstärken wie einige Konkurrenten, aber es reicht immer noch völlig aus, um sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen oder mit dem Zugpersonal zu sprechen.

Hervorragender Klang

Noch beeindruckender ist der Klang der Technics-Ohrhörer. Mit ihren 10-Millimeter-Treibern produzieren die kleinen Stöpsel einen Sound, der nahe an den von guten Bügel-Kopfhörern heranreicht. Die Klang-Bühne ist breit und luftig, die Höhen glasklar, die Bässe warm und kräftig, die Mitten breit aufgestellt, aber sehr präzise. Insgesamt sind die Technics EAH-AZ70W eher neutral eingestellt und zaubern bei jedem Musikstil ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht der Träger. Prima ist auch die Klangqualität bei Telefonaten und die Ohrhörer sind bei Wind weitgehend unempfindlich.

Screenshot_20200608_122831_com.panasonic.technicsaudioconnect.jpg

Die App ist übersichtlich und bietet einen guten Equalizer.

(Foto: kwe)

Wer nachjustieren möchte, findet in der aufgeräumten App einen Equalizer oder kann verstärkte Bässe oder eine klare Sprachverständlichkeit wählen. Hier kann man auch die Stärke der Geräuschunterdrückung einstellen oder auf eine Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche umschalten. Das kann man aber auch über die großen Touch-Flächen auf der Außenseite erledigen. Sie reagieren präzise und machen die Bedienung insgesamt unkompliziert, obwohl sie viele Funktionen bietet. Unter anderem kann man auch die Lautstärke über Tipper regeln.

Dass der Hersteller bei der Bluetooth-Übertragung auf aptX verzichtet hat, ist nur ein kleiner Wermutstropfen, solange kein HD-Material abgespielt wird. Immerhin können iPhone-Nutzer mit AAC das Optimum herausholen. Wichtiger bei ANC-Stöpseln ist, dass die Funkverbindung sehr stabil und weitreichend ist. Die Signale werden dabei separat übertragen und jeder Ohrhörer funktioniert auch solo.

Gute Ausdauer

Mehr zum Thema

Bei der Laufleistung der Technics EAH-AZ70W gibt's ebenfalls nichts zu meckern. Bei aktiviertem ANC darf man mit bis zu sechs Stunden ununterbrochenem Musikgenuss rechnen. Werden die Ohrhörer zwischendurch in die Akku-Box gelegt, kommt man insgesamt auf mehr als 19 Stunden. Benötigt man die Geräuschunterdrückung nicht, lassen sich ein paar zusätzliche Stunden herauskitzeln. Leere Stöpsel sind in zwei Stunden vollgeladen, 15 Minuten reichen für rund 70 Minuten Hörspaß.

Mit den EAH-AZ70W ist Technics auf Anhieb ein großer Wurf gelungen. Klanglich gibt's aktuell wohl kaum bessere Ohrhörer, bei der Geräuschunterdrückung spielen die neuen Japaner ebenfalls ganz oben mit, und auch sonst zeigen die Stöpsel keine echten Schwächen. Das schlägt sich allerdings im Preis nieder, rund 280 Euro sollen sie kosten, wenn sie Anfang Juli in den Handel kommen. Nicht ganz so teure Alternativen sind die Libratone Track Air+ und Sonys WF-1000XM3, die jeweils für knapp 190 Euro angeboten werden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.