Technik

Kabellos entspannen Top-Ohrhörer für Läufer und Spaziergänger

Jabra Elite 75t Test.jpg

Die Jabra Elite 75t kosten mal eben 175 Euro - lohnen sich aber.

(Foto: kwe)

Wer beim Spazieren oder Jogging richtig abschalten möchte, braucht gute Musik in den Ohren. ntv.de stellt seine fünf kabellosen Lieblings-Ohrhörer vor, die auch nach der Krise noch Spaß machen.

Das Wetter ist zauberhaft, aber die Bewegungsfreiheit ist in der Corona-Krise stark eingeschränkt. Zu den wenigen Outdoor-Vergnügen, die gewöhnlich erlaubt sind, gehören Spaziergänge und Jogging. Wenn man dabei Musik hört, kann man die großen und kleinen Sorgen noch besser für eine Weile vergessen. ntv.de stellt fünf kabellose Ohrhörer mit unterschiedlichen Stärken vor, die besonders empfehlenswert sind.

Apple Airpods Pro

Apple_AirPods-Pro_New-Design-case-and-airpods-pro_102819.jpg

Apples Airpods Pro sind zu Recht Verkaufsschlager.

(Foto: Apple)

Die Airpods Pro sind für iPhone-Nutzer die erste Wahl, wenn sie bereit sind, mindestens 270 Euro auszugeben. Denn Apples kabellose Stöpsel sitzen extrem bequem im Ohr, klingen richtig gut, bieten eine ziemlich effektive aktive Geräuschunterdrückung (ANC) und halten lange durch. Die Steuerung über Drucksensoren ist viel komfortabler als bei den einfachen Airpods mit Touch-Flächen.

Allerdings fehlt auch der Pro-Variante eine Möglichkeit, die Lautstärke über die Ohrhörer selbst zu regeln. Außerdem muss man Apps von Drittanbietern nutzen, um selbst den Klang zu verändern. Ansonsten versuchen die Airpods bei aktivem ANC selbst, über die innenliegenden Mikrofone den Sound an die gehörte Musik anzupassen. Deutliche Unterschiede sind allerdings nicht wahrnehmbar.

Libratone Track Air+

Libratone Track Air Plus Test 03.jpg

Die Track Air+ gibt es auch ohne ANC für rund 160 Euro.

(Foto: kwe)

Wie man es besser macht, zeigt Libratone mit den Track Air+. Die dänischen True-Wireless-Ohrhörer sind schon vor den Airpods Pro mit ANC auf den Markt gekommen und mit rund 200 Euro nicht ganz so teuer wie Apples Ohrhörer.

Ihre aktive Geräuschunterdrückung ist fast so gut wie bei den Airpods Pro, sie sitzen ebenso bequem und haben sich im Test mit rund fünf Stunden Laufzeit als sehr ausdauernde ANC-Ohrhörer erwiesen. Außerdem werden mit den Track Air+ auch Android-Nutzer glücklich.

ANZEIGE
Libratone TRACK Air+ True Wireless In-Ear Kopfhörer smarter Geräuschunterdrückung (24h Akku – 6h Kopfhörer/18h Ladecase, ANC, schweiß-/spritzwasserschutz IPX4, Bluetooth 5.0) schwarz
199,00 €
Zum Angebot

Klanglich lassen sie die Airpods hinter sich, wofür die zugehörige App verantwortlich ist, die unter anderem drei verschiedene Klangbilder ermöglicht. Wählt man die Einstellungen mit verstärkten Bässen, ist der Sound der Libratone Track Air+ ganz weit vorne. Außerdem bieten sie die Möglichkeit, mit drei Tippern auf die Touch-Sensoren links oder rechts die Lautstärke zu verändern.

Jabra Elite 75t (Active)

Wenn es um die perfekte Steuerung geht, sind die Jabra Elite 75t für knapp 175 Euro die erste Wahl. Ihre runden Außenseiten sind große physische Tasten mit einem sehr angenehmen Druckpunkt. Über sie lässt sich unkompliziert von der Lautstärke bis zum digitalen Assistenten alles regeln. Wie man das tut, kann man weitgehend selbst einstellen. So ist man an der Supermarktkasse beispielsweise im Nu ansprechbar, wenn man mit einem Drücker die Wahrnehmung der Außengeräusche einschaltet und die Wiedergabe damit automatisch pausiert.

Jabra Elite 75t Test-2.jpg

Die Jabra Elite 75t sind unter den vorgestellten Ohrhörern die besten Allrounder.

(Foto: kwe)

Der Klang der Elite 75t ist ab Werk sehr bassbetont, wobei die Tiefen den Mitten und Höhen noch genug Raum zur Entfaltung lassen. Insgesamt macht der Sound der Ohrhörer schon in den Grundeinstellungen Spaß, es geht aber noch besser. Denn Jabra bietet in seiner App einen Equalizer, der neben einigen Voreinstellungen auch eine individuelle Anpassung erlaubt. Sehr gut ist der Klang beim Telefonieren. ANC bieten die Ohrhörer nicht. Sie dichten aber so gut ab, dass man dieses Feature nicht wirklich vermisst und sich stattdessen über die lange Laufzeit von rund sieben Stunden freut.

ANZEIGE
Jabra Elite Active 75t True Wireless Stereo In-Ear Sport-Kopfhörer (Bluetooth 5.0, 28 Std. Akkulaufzeit mit Ladecase) Navy Blau
199,88 €
Zum Angebot

Joggern empfiehlt sich als sportliche Variante die kürzlich veröffentlichten Elite 75 Active. Sie sitzen durch eine gummierte Oberfläche sicherer im Ohr und sind nach IP57 wasserfest. Allerdings sind sie mit rund 200 Euro auch deutlich teurer als die normalen Elite 75t.

Powerbeats Pro

Für den Sport noch besser geeignet sind die Powerbeats Pro. Ihre weichen Haltebügel schmiegen sich um die Ohrmuscheln, was auch bei harten Workouts immer einen festen, aber bequemen Sitz garantiert. Perfekt für den Sport ist die Steuerung der Powerbeats Pro gelöst. Wie bei den Elite 75 Pro sind die Außenseiten der Stöpsel physische Tasten. Beide Ohrhörer von Apples Tochterfirma Beats haben aber auch zusätzlich Lautstärkewippen.

Powerbeats Pro Test 02.jpg

Mit iPhones verstehen sich die Powerbeats Pro besonders gut, haben aber auch keine Probleme mit Android-Geräten.

(Foto: kwe)

Was den Sound betrifft, gibt es wahrscheinlich keine anderen Sport-Ohrhörer, die genauso gut klingen. Die Powerbeats Pro bieten kräftige, aber nicht dominante Bässe, tragende Mitten, klare Höhen und viele Details. Eine App zur Feinabstimmung gibt's leider nicht.

Auch bei der Laufleistung macht den Beats-Dauerläufern mit mehr als acht Stunden kein Konkurrent so schnell etwas vor. Im Ladecase steckt Saft für weitere 16 Stunden, allerdings ist die Box so groß wie ein alter Reisewecker und damit nicht hosentaschentauglich. Leider sind die Powerbeats Pro mit mindestens 230 Euro auch beim Preis Spitze.

Sennheiser Momentum True Wireless 2

Sennheiser Momentum True Wireless 2.jpg

Die Sennheiser Momentum True Wireless 2 klingen außergewöhnlich gut.

(Foto: kwe)

Noch mehr muss man für die brandneuen Sennheiser Momentum True Wireless 2 hinblättern, die deutschen Ohrhörer kosten stolze 300 Euro. Sie bieten im Gegensatz zu ihren Vorgängern ANC, und der Hersteller hat an den richtigen Stellen kleine, aber entscheidende Verbesserungen vorgenommen. Die letzten Fehler wurden rechtzeitig zum Verkaufsstart mit einem Update behoben.

Die Momentum True Wireless waren ein klanglicher Leckerbissen, und die neue Generation setzt die Tradition mehr als würdig fort. Wer die kabellosen Ohrhörer mit dem aktuell besten Sounderlebnis sucht, muss sich auf jeden Fall Sennheisers Neuheit anhören. Wie andere Kopfhörer der Firma sind auch die Momentum True Wireless 2 weitgehend neutral abgestimmt. Sie erlauben sich aber, die Tiefen etwas zu betonen, was ihrem Klang durchaus guttut. Ihre Stärken sind die breiten, präzisen Mitten und sehr schöne, klare Höhen, womit sie viele Details darstellen können. Für die individuelle Anpassung bietet Sennheisers Smart-Control-App einen einfachen Equalizer.

Die aktive Geräuschunterdrückung ist okay, aber nicht so effektiv wie bei den Track Air+ oder den Airpods Pro. Sie beseitigt tiefes Brummen ganz gut, schwächelt aber ein bisschen bei hohem Rauschen.

Während die erste Generation schon nach vier Stunden ins Ladecase musste, halten die neuen Momentum True Wireless rund sechseinhalb Stunden ohne ANC durch. Mit Geräuschunterdrückung verkürzt sich die Laufzeit um fast eine Stunde. Die nach wie vor ziemlich großen, aber trotzdem bequemen Ohrhörer bieten wie die Vorgänger eine gelungene Touch-Steuerung inklusive Lautstärkeregelung.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.