Rettungspaket

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Rettungspaket

Schäuble in Washington.
25.09.2011 07:18

USA fordern höhere Schutzmauer ESM könnte früher kommen

Finanzminister Schäuble schließt einen früheren Start des dauerhaften Rettungsschirms ESM noch vor 2013 nicht mehr aus. Auch eine stärkere Beteiligung privater Banken an einem zweiten Milliarden-Rettungspaket für Griechenland ist für die Euro-Retter kein Tabu mehr. Die von den USA geforderte Aufstockung des aktuellen Rettungsschirms lehnt Europa ab.

RTR2PAVU.jpg
23.09.2011 16:37

Höhere Abschreibungen für Athen Banken fürchten teuren Schnitt

Die Beteiligung europäischer Banken am Rettungspaket für Griechenland könnte die Institute teurer zu stehen kommen als bislang bekannt. Die Deutsche Bank rechnet vor, dass die stark gestiegenen Risikoprämien für griechische Staatsanleihen auch den freiwilligen Beitrag der Finanzhäuser erhöht. Das bedeutet für die Banken höhere Abschreibungen.

Griechenland lockt nicht nur Touristen, sondern nun auch wieder die Troika nach Athen.
21.09.2011 07:15

Papandreou zückt den Rotstift Troika kehrt nach Athen zurück

Ein Telefonat weckt in Griechenland die Hoffnung auf die Auszahlung dringend benötigter Milliarden aus dem Rettungspaket: Die Troika der Sparkontrolleure von EU, EZB und IWF kehrt Anfang kommender Woche nach Athen zurück. Die griechische Regierung will bis dahin weitere Einsparungen auf den Weg bringen. Das sorgt auch in anderen europäischen Sorgenstaaten für Hoffnung.

In Griechenland bröckelt es an allen Ecken und Kanten.
15.09.2011 11:08

Gipfeltreffen in Breslau EU-Länder wollen Euro retten

Finnland beharrt vor der Beteiligung an einem neuen Rettungspaket für Griechenland auf besondere Sicherheiten in Form eines Pfands. Diese Forderung ist Thema des Treffens der EU-Finanzminister am Freitag in Polen. Die Minister müssen Helsinki ein Angebot unterbreiten, was der Regierung innenpolitisch keinen Gesichtsverlust einbringt.

Jyrki Katainen
15.09.2011 08:56

Griechenland-Hilfe Finnland beharrt auf Pfand

Der finnische Ministerpräsident Katainen bleibt hart. Sein Land werde auf Sicherheiten im Falle eines neuen Rettungspakets für Griechenland bestehen, macht er deutlich. Katainen fordert ein innovatives Modell, das allen Euro-Staaten offen stehe. Österreichs Finanzministerin Fekter sagt, der Konflikt sei entschärft worden.

Der Euro - auch eine Geschmacksfrage?
08.09.2011 07:28

Staatsbank KfW rechnet nach Euro-Rettung lohnt sich

Deutschland stünde ohne den Euro wirtschaftlich schlechter dar, zeigt die staatliche Förderbank KfW in einer Studie. Daher lohnen sich unter dem Strich auch die immensen Rettungspakete zur Stützung der Währungszone. Damit liefert das Institut auch eine Steilvorlage für die erste Debatte im Bundestag über die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms.

Griechenlands Besitz weckt Begehrlichkeiten.
25.08.2011 12:07

Sicherheiten für Kredite Eurozone setzt Pfänderspiel fort

In den Streit um den finnischen Sonderweg in der Frage von Garantien für Hilfskredite an Griechenland kommt Bewegung. Die Nordeuropäer verhandeln mit Griechenland und den anderen Ländern der Eurozone. Finnland verlangt Sicherheiten für seine Beteiligung an einem neuen Rettungspaket. Andernfalls will sich das Land daran nicht beteiligen.

Noch funktioniert der Rettungsschirm.
18.08.2011 18:26

Auch Österreich will ein Pfand Griechenland-Hilfe bekommt Risse

Die Rettung Griechenlands ist in Gefahr. Nach Finnland fordern nun auch Österreich und die Niederlande von Athen, im Gegenzug für ihre Hilfe einen Pfand in gleicher Höhe. Damit könnte das zweite milliardenschwere Rettungspaket ad absurdum geführt werden.