Verteidigungsministerium

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Verteidigungsministerium

kein Bild
22.04.2003 14:12

Anti-Kriegs-Demonstrationen Protestler vors Militärgericht?

Spanien plant eine Neuregelung der militärischen Strafgesetzgebung, die unter anderem die Beteiligung an Anti-Kriegs- Protesten unter bestimmten Umständen unter Strafe stellen soll. Das meldet die spanische Zeitung "El Pas". Das Verteidigungsministerium bestätigte den Bericht, erklärt aber, der Entwurf sei nur ein Arbeitspapier. Es wäre die erste Ausweitung der Militär-Rechtssprechung seit dem Ende der Franco-Diktatur 1975.

kein Bild
16.04.2003 20:13

Bislang 20 Mrd. Dollar Kosten des Irak-Kriegs

Der Irak-Krieg hat die USA bislang 20 Mrd. Dollar gekostet. Gut die Hälfte davon habe man für die Kampfeinsätze ausgegeben, sagte der Rechnungsprüfer des US-Verteidigungsministeriums..

kein Bild
09.04.2003 20:15

Rückzug der Friedenstruppen Russland sagt Balkan ad

Russland zieht seine Friedenstruppen aus dem Kosovo und aus Bosnien-Herzegowina ab. Auf dem Balkan gebe es keine strategischen Interessen mehr. Das Verteidigungsministerium führte auch finanzielle Gründe für den Rückzug an.

kein Bild
31.03.2003 15:52

Unerwünschte Berichte Reporter in Lebensgefahr

Das britische Verteidigungsministerium behindert nach Zeitungsangaben Kriegsberichterstatter im Irak, die nicht zum offiziellen Journalistentross im Gefolge der alliierten Truppen gehören.

kein Bild
25.03.2003 04:46

Kalkulation für kurzen Krieg Bush beantragt 75 Milliarden

US-Präsident George W. Bush hat im Kongress fast 75 Mrd. Dollar (70 Mrd. Euro) für den Krieg im Irak beantragt. In einer Rede im Verteidigungsministerium von Washington appellierte der Präsident an das Parlament, ihm größtmögliche Flexibilität einzuräumen. Der Betrag soll die erwarteten Kosten für sechs Monate abdecken.

kein Bild
19.03.2003 10:51

Blix skeptisch USA fürchten C-Waffen

Iraks Diktator Saddam Hussein könnte laut US-Verteidigungsministerium während des Krieges chemische Waffen einsetzen - Nervengase wie Sarin, VX sowie Senfgas. Dagegen rechnet UN-Chefinspekteur Blix nicht mit einem Einsatz von Massenvernichtungswaffen.

kein Bild
05.03.2003 00:01

Bundeswehrreform 80 Standorte in Gefahr

Bei einer Verkleinerung der Bundeswehr um 45.000 Soldaten müssten nach einem Zeitungsbericht mindestens 80 Bundeswehr-Standorte geschlossen werden. Laut Verteidigungsministerium ist aber noch keine Entscheidung gefallen.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen