Wissen

Über sieben Millionen Immer mehr Krebstote

Weltweit sterben in diesem Jahr einer US-Gesundheitsorganisation zufolge etwa 7,6 Millionen Menschen an Krebs. Die häufigste Todesursache sei dabei Lungenkrebs, teilt die American Cancer Society unter Berufung auf Zahlen der Weltgesundheitsorganisation mit. Die oftmals durch Rauchen verursachte Krankheit werde etwa 975.000 Männer und 376.000 Frauen das Leben kosten. Bei den Frauen sei Brustkrebs die häufigste Todesursache, weltweit würden in diesem Jahr daran etwa 465.000 Patientinnen sterben. Die Zahl der weltweiten Krebs-Neuerkrankungen liege etwa bei 12,3 Millionen.

Den Angaben zufolge fordert Krebs täglich 20.000 Opfer. Auch in Entwicklungsländern nehme die Krankheit zu, da sich dort ein ungesunder Lebenswandel mit Tabakkonsum und fettreichem Essen immer mehr durchsetze. Die Überlebenschancen für Erkrankte in ärmeren Ländern seien allerdings aufgrund mangelnder Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten schlechter.

Quelle: n-tv.de