Wissen
Dienstag, 23. Juni 2009

Alkohol, Tabak, Tabletten: Mehr Kranke durch legale Drogen

2007 wurden knapp 532.000 Menschen infolge des Konsums legaler Drogen im Krankenhaus behandelt - mehr Fälle als bei illegalen Drogen.

Sowohl Tabak als auch Alkohol sind in unserer Gesellschaft anerkannt.
Sowohl Tabak als auch Alkohol sind in unserer Gesellschaft anerkannt.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Legale Drogen wie Alkohol, Tabak oder Tabletten machen weitaus mehr Menschen krank als illegale Drogen wie Heroin, Kokain, Opium oder Cannabis. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden zum Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch am 26. Juni mitteilte, wurden 2007 knapp 532.000 Menschen infolge des Konsums legaler Drogen im Krankenhaus behandelt.

Illegale Drogen seien in rund 80.000 Fällen Anlass für einen Klinikaufenthalt gewesen. An alkoholbedingten Krankheiten und Krebserkrankungen, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden können, starben 2007 knapp 58.000 Menschen, an den Folgen des Konsums illegaler Drogen 1375.

Quelle: n-tv.de