Essen und Trinken

Die Frau am Grill Donuts mit Hackfleisch, Käse und Speck

Donuts grillen.jpg

Donuts - mal herzhaft und vom Grill.

(Foto: Matthias Würfl)

Schon mal daran gedacht, Süßes herzhaft zu interpretieren? Heute knöpfen wir uns Donuts vor, diesmal nicht mit Zuckerguss oder Schokolade, sondern mit Hackfleisch, Käse und Speck und vom Grill. Es wird also eine deftige Angelegenheit!

Das Hackfleisch

Schnappt euch einfach das Hackfleisch eurer Wahl. Wer Angst hat, dass die Donuts zu trocken geraten, weil zum Beispiel nur Rinderhack verwendet wird, das meist einen eher geringeren Fettanteil aufweist, braucht keine Sorge zu haben. Der Speckmantel hält die Donuts saftig.

Weitere Zutaten

Eine einfache Sache: Zwiebeln klein hacken, Käse in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Gewürzmischung mit dem Hackfleisch vermengen. Extratipp: Die Gewürze im Rezept sind kein Muss, sondern nur ein Vorschlag. Es lässt sich auch mit anderen Gewürzen operieren. Auch eine Fertiggewürzmischung, die es in allen Supermärkten zu kaufen gibt, erfüllt ihren Zweck.

Die Donuts fürs Grillen bauen

Zutaten

700 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
150 g Gouda
24 Scheiben Frühstücksspeck
1 Bund Petersilie
100 ml Barbecuesoße
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
2 TL Salz
1 TL Pfeffer

Dafür einfach ein Sechstel der Masse auf die Arbeitsfläche geben und zu einer Wurst rollen. Den Speck auslegen, die Wurst drauflegen und zusammenrollen. Nun mit der eingewickelten Wurst einen Kreis formen und die Enden zusammendrücken.

Das Grillen

Hier ist es zu empfehlen, in der indirekten Hitze zu grillen. Sonst wird der Speck sehr dunkel bis schwarz, bis das Hackfleisch seine benötigte Kerntemperatur erreicht hat. Bei gemischtem Hackfleisch sollten dies 70 bis 75 Grad sein. Dies bitte mit einem Kerntemperatur-Thermometer überprüfen.

Das Anknuspern und Glasieren

Ist die Kerntemperatur erreicht und der Speck noch nicht kross genug, wandert der Donut für kurze Zeit in die die direkte Hitze zum Anknuspern des Specks. Danach wird er mit Bar­be­cue­so­ße eingepinselt und darf nochmals für 5 Minuten in die indirekte Hitze.

Allgemeine Informationen

Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Mehr zum Thema

Zubereitung:

  1. Schneidet die Zwiebeln und den Käse in kleine Würfel. Die Petersilie wird fein gehackt.
  2. Käse, Zwiebeln und Petersilie mit den Gewürzen mit dem Hackfleisch vermengen.
  3. Formt nun 6 gleichgroße Würste daraus.
  4. Jetzt werden die Würste mit dem Speck eingemantelt (6 halbe Scheiben pro Wurst!). Sodann mit jeder einzelnen Wurst einen Kreis formen und an den Enden zusammendrücken.
  5. In der indirekten Hitze bei 180 bis 200 Grad bis zu einer Kerntemperatur von 70 Grad garen.
  6. Den Speck nun in der direkten Hitze anknuspern.
  7. Abschließend mit Barbecuesoße glasieren und nochmals für 5 Minuten in der indirekten Hitze grillen, bis die Kerntemperatur 75 Grad beträgt.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ&Food-Magazins "Die Frau am Grill". Die meisten der Rezepte gelingen nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Wer es noch genauer wissen will, kann sich die Frau am Grill in Aktion auf Youtube anschauen oder ihren Blog lesen.

Quelle: ntv.de