Essen und Trinken

Die Frau am Grill Fleisch auf Vorrat - Gehacktes einwecken

Fleisch-einwecken-Hackfleisch-haltbar-machen-Fleisch-im-Glas-Hackfleisch-im-Glas-Die-Frau-am-Grill-Anja-Auer-web.jpg

Auch als Mitbringsel geeignet: Hackfleisch im Glas.

(Foto: Matthias Würfl)

Wohl jeder hat schon mal zu viel Hackfleisch eingekauft. Aber wohin dann mit dem restlichen Brät? Hier kommt ein Rezept, wie man dieses Fleisch ganz einfach einweckt, für den Vorratsschrank.

Wichtig: saubere Gläser

Genauso wie beim Einkochen von Marmelade gilt: Die Gläser müssen sauber sein. Denn sonst könnte sich Schimmel bilden und die ganze Mühe war für die Katz. Darum: Entweder die Gläser unter heißem Wasser abspülen oder so wie ich es mache, einmal durch die Spülmaschine jagen.

Die Gewürze

Die Auswahl an Gewürzen bleibt jedem selbst überlassen. Die Zutaten in diesem Rezept sind die gleichen, die ich fürs Befüllen meiner Bratwurst verwendet habe. Wenn wir bei meinen Eltern schlachten, dann kommen zum Beispiel nur Majoran, Piment, Salz, Pfeffer und Zwiebel mit ins Bratwurst-Hack. Und das schmeckt eingeweckt auch sehr lecker.

Nicht nur Resteverwertung

Zutaten

1 kg Schweinehackfleisch
20 g Salz
2,5 g Pfeffer (gemahlen)
1 TL Piment
0,5 TL Zwiebelextrakt (alternativ 2 Zwiebeln mit ins Brät)
0,5 TL Knoblauchextrakt (alternativ 2 Knoblauchzehen mit ins Brät)
1 EL Majoran (gerebelt)
0,5 TL Muskatnuss (gemahlen)
1 EL Basilikum (gerebelt)
1 TL Kümmel (gemahlen)

5 Einweckgläser (á 250 ml)

Manchmal bleiben nur paar Hundert Gramm Hackfleisch übrig. Dafür extra den Herd 90 Minuten laufen zu lassen, lohnt sich nicht unbedingt. Darum kann dieses Rezept auch Anlass sein, zwei oder drei Kilogramm Hackfleisch zu kaufen, zu würzen und dann 10 bis 15 Gläser Hackfleisch im Glas auf Vorrat anzulegen. Es eignet sich auch gut als Mitbringsel in Form eines Gastgeschenks bei der nächsten Partyeinladung.

Allgemeine Informationen

Portionen: 5 (à 250 ml)
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zubereitung

Mehr zum Thema

1. Gläser sehr sauber waschen.
2. Das Hackfleisch und die Gewürze gut vermischen.
3. Das Hackfleisch in die Gläser füllen. Die Gläser sollten zu drei Vierteln voll sein (nicht reinpressen, maximal leicht andrücken).
4. Die Gläser mit Wasser auffüllen, so dass es etwa mit der Höhe des Hackfleischs abschließt, und in den Topf stellen, in dem Wasser auf 100 Grad erhitzt ist (Wasserstand bis knapp unterhalb der Gläserdeckel).
5. Nach 90 Minuten die Gläser herausnehmen, abkühlen lassen und an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ&Food-Magazins "Die Frau am Grill". Die meisten der Rezepte gelingen nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Wer es noch genauer wissen will, kann sich die Frau am Grill in Aktion auf Youtube anschauen oder ihren Blog lesen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.