Essen und Trinken

Dal-Linseneintopf à la Abt Hinterher is(s)t man schlauer

dal.jpg

Linseneintopf? Ja, aber auf die indische Art.

(Foto: imago/Westend61)

Immer wieder diese Frage: Was koche ich heute? Entweder man geht essen oder man schlägt ein Kochbuch auf und is(st) hinterher zwar schlauer oder inspiriert, macht dann aber fast immer wieder dasselbe. Einfach soll es sein, schnell soll es gehen, gesund soll es bitte sein und möglichst nicht dick machen. An dieser Stelle wollen wir Ihnen Rezepte von Profis vorstellen, die Sie wirklich leicht zubereiten können. Heute kocht Annette Abt einen Dal-Linseneintopf, den es auch in ihrem Restaurant "Tafel & Schwafel" in der Münchner Augustenstraße so des Öfteren gibt. In der Mitte des Raumes, unter einem herrlichen Kronleuchter, steht, unter anderem, ein großer Holztisch für mindestens zwölf Personen, an dem es sich herrlich tafeln und schwafeln lässt, die Karte wechselt täglich. Neben dem abwechslungsreichen Mittagstisch geht es hier übrigens ganz viel ums Frühstück. Aber das ist ein anderes Thema. Also - Schürze umbinden und los!

Indischer würziger Dal-Linseneintopf (vegetarisch, vegan und glutenfrei)

Zubereitungszeit: ca 40 Minuten

Zutaten

1 kleiner Hokkaidokürbis
2 Süßkartoffeln
2 Gemüsezwiebeln
½ Spitzkohl
500 Gramm rote Dal-Linsen
1,5 Esslöffel rote Currypaste
2 Limettenblätter
2 Bund Koriander
¼ Ingwerwurzel
1 Stange Zitronengras
0,5 Liter Orangensaft
0,5 Liter Kokosmilch
0,5 Liter Gemüsebrühe

Für 4 Personen

Zubereitung

1. Den Hokkaidokürbis (mit Schale), die geschälten Süßkartoffeln und den Spitzkohl in mundgerechte Würfel schneiden und in dem Orangensaft mit 2 Tassen Gemüsebrühe gar kochen, dann abgießen und den Sud aufbewahren.

2. In einem zweiten Topf Currypaste (1Teelöffel mild, 1,5 hui, 2 caramba) mit Sonnenblumenöl, Zwiebeln, Zitronengras, Ingwer - alles kleingewürfelt - und den Limettenblättern anschwitzen. Danach Kokosmilch hinzufügen. Wenn es köchelt, die Dal-Linsen hinzufügen, ca. 20 Minuten köcheln lassen.

3. Wenn die Dal-Linsen gar sind, den Sud (siehe 1.), sowie Kürbis, Süßkartoffel und Spitzkohl  hinzufügen. Mit Gemüsebrühe und Salz abschmecken. Zum Servieren den Eintopf mit frischem Koriander bestreuen.

Dazu passt herrlich gebratenes Lachsfilet und für die Vegetarier sautierter Babyspinat sowie Naan Brot. Auf jeden Fall rundet frischer Natur-Joghurt mit ebenfalls frischer Minze diese leckere Mahlzeit ab.

 

Quelle: n-tv.de