Unterhaltung

"Where's The Revolution?" Depeche Mode melden sich zurück

depeche.jpg

Mal wieder an der Zeit für ein Lebenszeichen: Depeche Mode.

Anton Corbijn / Columbia Records / Sony Music

Es gibt Bands, bei denen ist selbst die schnöde Veröffentlichung eines einzelnen neuen Songs schon ein Ereignis. Depeche Mode zählen dazu. Seit heute gibt es ihre neue Single "Where's The Revolution?" zu hören. Ein Album wird bald folgen.

Seit über 20 Jahren kann man bei Depeche Mode geradezu die Uhr nach ihren Veröffentlichungen stellen. In ihren Anfangsjahren hauten die Synthie-Popper noch im Jahrestakt ein Album nach dem andern raus. Doch seit 1993, als der Longplayer "Songs Of Faith And Devotion" erschien, wird brav nur noch im regelmäßigen Abstand von vier Jahren ein neues Album auf den Markt gebracht. 2017 ist es dementsprechend wieder so weit. Und natürlich fiebern Fans der Supergruppe dem Tag der Veröffentlichung regelrecht entgegen.

*Datenschutz

Ein bisschen müssen sie sich allerdings noch gedulden. Das nunmehr 14. Studioalbum von Depeche Mode wird erst am 17. März erscheinen, auf den Titel "Spirit" hören und insgesamt zwölf Songs beinhalten. Die Deluxe-Version des Albums wartet außerdem mit alternativen Versionen von fünf Songs auf. Produziert wurde das Werk von James Ford, der auch schon mit Bands wie Florence + The Machine, Arctic Monkeys und Foals zusammenarbeitete.

Düstere Klänge

Einen ersten Vorgeschmack gibt es nun aber dennoch. Mit "Where's The Revolution?" erschien an diesem Freitag die erste Single von dem kommenden Album. Das offizielle Video dazu soll demnächst folgen, doch zumindest einen Audio-Clip zu dem Lied gibt es bereits. Mit exakt fünf Minuten Länge erweist sich der Song nur bedingt als radiotauglich, zudem präsentieren sich Depeche Mode mal wieder von ihrer eher düsteren Seite. Zugleich besinnt sich die Gruppe auf ihre Wurzeln - getragen wird "Where's The Revolution?" nahezu ausschließlich von Synthesizer-Klängen.

Ihr neues Album werden Depeche Mode im Rahmen einer Welttournee unter dem Motto "Global Spirit" präsentieren. Zwischen Mai und Juli absolvieren sie auch sieben Auftritte in Deutschland: Leipzig (27.5.), Köln (5.6.), München (9.6.), Hannover (11.6.), Frankfurt am Main (20.6.), Berlin (22.6.), Gelsenkirchen (4.7.).

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema