Unterhaltung

"Harry Potter"-Ableger genügt nicht Fans wollen Voldemorts Aufstieg sehen

imago54619506h.jpg

Statt Geschichten über Newt Scamander wollen "Harry Potter"-Fans lieber die von Lord Voldemort im Kino sehen.

(Foto: imago stock&people)

Eigentlich sollten Harry Potters Fans völlig aus dem Häuschen sein: 2016 kommt ein neuer Film aus der Zauberwelt in die Kinos - wenn auch ohne den Held der ersten Rowling-Bücher. Doch die Potter-Anhänger haben genaue Vorstellungen davon, was sie sehen wollen.

Die "Harry Potter"-Reihe bekommt eine Spin-off-Trilogie, wie das Studio Warner Bros mittlerweile offiziell bestätigte. Grundlage dafür wird das Buch "Fantastic Beasts and Where to Find Them" ("Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind") von Potter-Autorin Joanne K. Rowling sein, die selbst die Drehbücher beisteuert. Das hatte Rowling bereits im September auf Facebook verraten.

Der erste Teil soll in den USA im November 2016 anlaufen, im Zwei-Jahres-Rhythmus werden die anderen beiden Streifen folgen. David Yates, der bereits vier der "Harry Potter"-Streifen inszenierte, übernimmt die Regie.

Harry Potter selbst wird in den neuen Filmen allerdings nicht auftauchen, die Trilogie soll 70 Jahre vor der Geburt des berühmten Zauberlehrlings spielen. Hauptfigur wird Newt Scamander, der Autor des Hogwarts-Lehrbuchs "Fantastic Beasts and Where to Find Them". Allerdings ist offenbar auch nicht ausgeschlossen, dass nach 2020 noch mehr aus der Welt von Harry Potter auf der Leinwand zu sehen sein wird.

Fans fordern Voldemorts Geschichte

Die Potter-Fans haben dazu schon konkrete Vorstellungen. Auf der Facebook-Seite von Harry Potter, die bereits über 75 Millionen Likes hat, wird unter der Ankündigung der neuen Film-Trilogie heftig diskutiert, über 5000 Kommentare zu dem Thema gibt es bereits.

Ein Fan wünscht sich dort beispielsweise einen Film über die berühmte Hogwarts-Clique, bestehend aus Harrys Vater James, Remus Lupin, Peter Pettigrew und Sirius Black. Auch eine Verfilmung von Albus Dumbledores Leben wird mehrfach gefordert. Andere Fans möchten die Story der Hogwarts-Gründung um die vier Zauberer Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin sehen.

Aber auch Harrys Gegenspieler Voldemort hat offenbar zahlreiche Anhänger: "Ich will einen Film über Voldemort, wann und wie er böse wurde", lautet ein Kommentar. Ein anderer schreibt: "Wir brauchen einen Streifen über Voldemorts ersten Aufstieg zur Macht und all die schlimmen Dinge, die er und seine Mitstreiter angerichtet haben." Der erste Krieg gegen Voldemort, der in den Potter-Bänden immer mal wieder erwähnt wird, scheint die Fans umzutreiben: Auch wie Harrys Eltern Lilly und James gegen den dunklen Lord kämpfen, würden die Potter-Anhänger gerne noch ausführlicher erfahren.

Quelle: n-tv.de, ame/spot

Mehr zum Thema