Unterhaltung
Da könnte wirklich was gehen: Daniel und Kristina.
Da könnte wirklich was gehen: Daniel und Kristina.(Foto: MG RTL D)
Mittwoch, 28. Februar 2018

Der Bachelor auf der Zielgeraden: Liebestrauma "Made in Vietnam"

Von Kai Butterweck

Nach Miami, Texas, und Mörfelden-Walldorf klopfen der Bachelor und seine drei verbliebenen Herzdamen endlich an die Pforten des Dream-Date-Olymps. Der befindet in Fernost. Ein Umstand, der nicht alle Damen begeistert in die Hände klatschen lässt.

Die Spannung bei Kristina, Carina und Svenja ist erwartungsgemäß groß. Planschen in der Karibik? Chillen auf den Malediven? Oder Schnorcheln vor der Küste Neuseelands? Aufgeplustert wie balzbereite Pfauen-Weibchen halten sich die drei Ladys an den Händen und flüstern sich gegenseitig Traumziele in die gepuderten Ohren. Als sich die Tore ins vermeintliche Luftschloss-Glück dann endlich öffnen, machen die drei Damen aus dem Rosengarten allerdings große Augen. Statt hüftwackelnder Reggae-Tänzer oder muskelbepackter Maori-Krieger breiten vietnamesische Touristen-Experten die Arme zur Begrüßung aus.

Ganz Vietnam steht förmlich Kopf

Oder erobert Svenja am Ende das Herz des Bachelors?
Oder erobert Svenja am Ende das Herz des Bachelors?(Foto: MG RTL D)

Ja, der Daniel hat sich für die vermeintlich intimsten Momente seiner Bachelor-Reise ein ganz besonderes Ambiente ausgesucht. Und ganz Vietnam steht förmlich Kopf, als das fleischgewordene Versandhauskatalog-Quartett am Ufer des Mekong seine glitzernden Zelte aufschlägt. So kurze Hotpants, so viel wasserstoffblond gefärbtes Haar und so viel funkelnden Modeschmuck sieht man im vietnamesischen Dschungel schließlich nur selten.

Nicht nur die Touri-Verantwortlichen des örtlichen Wasserfall-Naturparks ziehen beim Anblick von Daniel, Svenja und Co die Augenbrauen hoch. Auch die örtlichen Marktschreier kratzen sich am Kopf. Carina ist die Erste, der zwischen mariniertem Hundefleisch und undefinierbarem Obst-Stillleben die Muffe geht: "Hier riecht alles so komisch", jammert das Blondchen aus Recklinghausen. Aber das ist erst der Anfang. Denn Carina hat im Rennen um das romantischste Dream Date scheinbar unwissentlich den Schwarzen Peter gezogen.

"Ich hab' mir mein Dream Date irgendwie anders vorgestellt"

Für Carina dagegen war nach dem Vietnam-Ausflug Schluss.
Für Carina dagegen war nach dem Vietnam-Ausflug Schluss.(Foto: MG RTL D)

Während Kristina mit Daniel in einer paradiesischen Bucht die Stand-Up-Paddel-Seepferdchen-Prüfung ablegt und Svenja die Aussicht auf die traumhafte Halong-Bucht in einem Wasserflugzeug fliegend genießt, steht die sichtlich enttäuschte Carina gelangweilt vor einer altehrwürdigen Tempelanlage. Als sich dem unerwarteten Kultur-Trip auch noch eine Hausboot-Fahrt auf dem stinkenden Mekong anschließt, ist bei der gelernten Industriekauffrau endgültig der Ofen aus. "Ich hab' mir mein Dream Date irgendwie anders vorgestellt. Ich mach mir nichts aus Kultur, schönen Häusern und bunten Landschaften. Ich find' das ganz schlimm", schluchzt Carina.

Der Bachelor ist auch genervt. Allerdings nicht von all den neugierigen Flussmarkt-Verkäufern, die den deutschen Gästen pausenlos neue Obst- und Gemüse-Pakete schnüren, sondern von seiner kurvigen Begleiterin, die all das Gebotene in etwa genauso zu schätzen weiß wie Alfons Schuhbeck eine Fertigpizza.  

Alles bäh, alles doof, alles blöd!

Alles bäh, alles doof, alles blöd: Nicht einmal die zweite Komm-unter-meine-Decke-Nacht hellt die Stimmung auf. Daniel ist "betrübt" und Carina fühlt sich "unwohl". Zum Abschluss gibt's noch eine halbe Ananas am Stiel - für die passionierte Obst-Hasserin quasi das Sahnehäubchen auf dem eh schon zum Himmel stinkenden Dream-Date-Häufchen.

Spätestens jetzt ist das Ende von Carinas und Daniels immer stumpfer werdenden Big Love-Fahnenstange erreicht. In der vorletzten Nacht der Rosen gibt's dann nur noch ein zweiminütiges "Sorry, aber das mit uns, das wird nichts"-Gespräch, einen Korb "Made in Vietnam" und einen warmen völzschen Händedruck. Mehr bleibt für Carina nicht übrig.

Kristina und Svenja dürfen sich freuen. Schon bald sitzen die beiden Finalistinnen daheim bei Daniels Mama auf der Couch und schmieden Pläne für eine gemeinsame Zukunft mit dem Bachelor. Für eine der beiden wird der Traum von einer Liaison mit Käpt'n Blaubär junior wahr werden. Wer wird die letzte Rose erhalten? Die nuschelnde Mystik-Diva vom Aralsee? Oder das hibbelige Playboy-Häschen aus Mörfelden-Walldorf?

Quelle: n-tv.de