Unterhaltung

Was? Das soll Fred Durst sein? Limp-Bizkit-Sänger nicht wiederzuerkennen

imago0100594372h.jpg

Ja, so kennen wir ihn eigentlich: Limp-Bizkit-Sänger Fred Durst.

(Foto: imago images/POP-EYE)

Breit gebaut, tätowiert, kahl rasierter Schädel, versteckt unter einer Baseball-Kappe - so kennt man Fred Durst seit über 20 Jahren. Doch der Sänger von Limp Bizkit wollte offenbar mal einen komplett neuen Look ausprobieren. Ob der wohl ernst gemeint ist?

Fred Durst hat die Follower auf seiner Instagram-Seite regelrecht schockiert. Zunächst löschte der Limp-Bizkit-Frontmann sämtliche Inhalte, die er jemals auf dem Account veröffentlicht hat. Dann lud er ein neues Selfie von sich hoch, das zunächst der einzige noch auf seiner Seite zu sehende Post war. Darauf trägt er ein orangenes Hemd, weißes, volles Haar und einen grauen Schnurrbart, wie man ihn von dem verstorbenen Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister kannte.

Durst blickt auf dem Foto versonnen an der Kamera vorbei. Das Bild versah er mit einem kryptischen Kommentar: "Thinking about you 70" ("An dich denkend 70"). Dem Ganzen fügte er noch ein UFO-Emoji an.

In den Kommentaren geben sich die Fans bei diesem Anblick den wildesten Assoziationen hin: So wurde Durst schon mit Jon Bon Jovi, Hulk Hogan oder Richard Gere verglichen. "Das ist ein elektrisierender Look, Bruder", zeigt sich ein Nutzer begeistert, während ein anderer komplett gegenteiliger Ansicht ist: "Das tut mir echt in der Seele weh." Ein Dritter sorgt sich gar um den Zustand des Sängers: "Geht es dir gut, mein Bruder?"

Scherz auf eigene Kosten

Es dürfte klar sein, dass sich Durst hier einen Scherz auf eigene Kosten erlaubt. Seine neue Haarpracht ist doch ziemlich gut als Perücke zu identifizieren. Zudem hat es einen simplen Grund, weshalb der mittlerweile 50-Jährige seit vielen Jahren nur mit kahl rasiertem Schädel bekannt ist: Auf seinem Kopf sprießt einfach nicht mehr allzu viel.

Normalerweise versteckt Durst seine Glatze unter einer Baseball-Kappe. Die gehört ebenso zu seinen Markenzeichen wie seine breite Statur, seine Tätowierungen und seine weiten Klamotten.

Fred Durst gründete die Nu-Metal-Band Limp Bizkit 1994. Zu den bekanntesten Hits der Gruppe gehören "Rollin'", "My Generation" und "My Way". Ihren bis dato größten Erfolg feierten Limp Bizkit allerdings 2003 mit dem The-Who-Cover "Behind Blue Eyes". Auch der zugehörige Videoclip, in dem das "Biest" Durst mit der "Schönen" Halle Berry auf Tuchfühlung geht, sorgte seinerzeit für Schlagzeilen.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.