Unterhaltung

Soldat trägt falsche Orden Queen moniert Fehler in "Downton Abbey"

AP648417886682.jpg

Trägt er die richtigen Orden? Die Queen wird es wissen.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Die britische Königin Elizabeth II. guckt nicht nur gerne die Serie "Downton Abbey". Sie bemerkt auch Ungenauigkeiten der Filmemacher. Kein Wunder, kennt sie sich doch in der Thematik bestens aus.

Königin Elizabeth II. mag es korrekt - auch wenn es um eine Fernsehserie geht. Wie das US-Portal People.com unter Berufung auf den Buchautor Brian Hoey berichtet, liebt es die Queen, Ungenauigkeiten in der Serie "Downton Abbey" ausfindig zu machen.

So fiel der Queen in einer Episode auf, dass ein Schauspieler, der einen jungen britischen Offizier spielte, Orden trug, die zu seiner Zeit noch nicht vergeben wurden. Der Offizier kämpft in der Serie im Ersten Weltkrieg, die Orden auf seiner Brust gab es allerdings nicht vor dem Zweiten Weltkrieg.

"Downton Abbey" wird vom britischen Sender ITV ausgestrahlt, die sechste Staffel startet am übernächsten Wochenende. Die Queen verfolgt die Show mit großer Aufmerksamkeit und kennt auch Highclere Castle, wo die Serie spielt, gut.

Ideen für Kinofilm

Das Historiendrama "Downton Abbey" erzählt die Geschichte der Aristokratenfamilie Crawley und ihrer Angestellten Anfang des 20. Jahrhunderts. Besonderer Fanliebling ist Maggie Smith. Sie heimste bereits zahlreiche Preise für ihre Darstellung der Violet Crawley ein.

Im Vordergrund stehen nicht nur technische Erfindungen und politische Umbrüche der Zeit, sondern auch die persönlichen Schicksale der Protagonisten. Die von Drehbuchautor und Oscargewinner Julian Fellowes entwickelte Kostümserie feierte 2010 Premiere und erhielt schon ein Jahr darauf einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als "von Kritikern am besten bewertete Serie" des Jahres.

Quelle: n-tv.de, ghö/spot/dpa

Mehr zum Thema