Unterhaltung

Gefalle ich dir, Al? Sofia Vergara macht die Peggy Bundy

vergara.JPG

Zum Verwechseln ähnlich: Sofia Vergara als Peggy Bundy.

(Foto: Instagram / Sofia Vergara)

In "Modern Family" spielt Sofia Vergara die deutlich jüngere Ehefrau von Ed O'Neill. Doch offenbar wünscht sie sich, sie hätte ihren Serien-Mann schon zu dessen Zeit als Al Bundy kennengelernt. Jedenfalls macht sie für ihn nun die Peggy.

"Eine schrecklich nette Familie" soll ein Spin-off bekommen. Und Sofia Vergara könnte eine gute Peggy Bundy abgeben. Auf Instagram zeigte sie sich jetzt als kultige Trash-Mum Peggy mit rothaariger Perücke. Offenbar wollte die 43-Jährige damit ihren "Modern Family"-Co-Star Ed O'Neill, früher bekanntlich Darsteller der Kultfigur Al Bundy, ein klein wenig aufs Korn nehmen. "Magst du meinen Look, Ed O'Neill", schrieb Vergara süffisant zu dem Foto.

Mühe gegeben hat sich die Schauspielerin für den Scherz allemal. Neben der Perücke und dem wenig dezenten Make-up trägt sie ein tief ausgeschnittenes Oberteil und eine wuchtige Goldkette.

Was wurde aus Bud?

"Eine schrecklich nette Familie" lief von 1987 bis 1997 und entwickelte sich schnell zum Kult: Neben Schuhverkäufer Al alias Ed O'Neill waren darin Katey Sagal als "echte" Peggy zu sehen sowie die Kinder der beiden: Christina Applegate verkörperte "Dumpfbacke" Kelly, David Faustino ihren Bruder Bud.

Bald könnten die vier zumindest sporadisch wieder zusammenfinden. Schon seit längerer Zeit ist ein Spin-off von "Eine schrecklich nette Familie" geplant. Faustino, der gemeinsam mit Sony das Projekt vorangetrieben hat, bestätigte entsprechende Gerüchte. Auf der Premiere von Applegates Film "Vacation" sagte er zu "eonline.com": "Der komplette Cast inklusive Christina ist bereit, für kleinere Auftritte zur Verfügung zu stehen. Die Idee ist es, eine Pilot-Folge für ein Spin-off zu drehen." Sollte es eine neue Serie geben, wird sie sich um die Familie von Bud Bundy drehen.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema