TV

"Sing meinen Song" - Das Finale Das Ende einer Klassenfahrt

1585948.jpg

Cheers! Auf eine gelungene Staffel!

(Foto: TVNOW / Markus Hertrich)

Mit dem obligatorischen Duette-Abend biegt die sechste "Tauschkonzert"-Staffel in die Zielgerade ein. Musik, Tränen und rührselige Erinnerungen: Noch einmal wird im schönen Südafrika alles rausgeholt.

Als Michael Patrick Kelly zum Abschluss nochmal die Bluesharp aus der Hose zieht und dem oerdingschen Rausschmeißer "Ich will noch nicht nach Hause" den finalen Disharmonie-Vibe verpasst, schließt man auch vor dem heimischen TV-Gerät für kurze Zeit seine Augen. Sekunden später trommelt der gute Johannes aber nochmal alle zusammen: "Und noch ein letzter Singalong!", hallt es durch die südafrikanische Nacht. Alle liegen sich in den Armen. Dann ist Schluss. Aus die Maus. Der letzte macht das Licht aus.

Pflaster für die Seelenwunden

Ja, der abschließende Duette-Abend hat's nochmal so richtig in sich. Die Damen und Herren der sechsten "Tauschkonzert"-Staffel hauen die letzten Reserven auf den Tisch, suhlen sich noch einmal in emotionalen Erinnerungen und verteilen Pflaster für die kleinen und großen Seelenwunden.

1585947.jpg

Wincent Weiss (l.) und Milow eröffneten den Finalabend.

(Foto: TVNOW / Markus Hertrich)

Zwischen aufwühlenden Dankesreden, melancholischen Kniefällen und pointiert eingestreuten Schweigeminuten wird ein letztes Mal gerockt und gepoppt. Milow und Wincent Weiss eröffnen die Finalnacht mit einer dreiminütigen Akustik-Pop-Party ("Musik sein"). Letzterer ist so geflasht, dass er gleich auf der Bühne bleibt. Mit Jennifer Haben an seiner Seite reckt der Deutschpop-Shootingstar die Fäuste in die Luft. Die Großraumdisko-Tanzfläche wird zur Wacken-Bühne. Alles bebt. Alles schreit ("Pläne").

Im Stile zweier Koksbarone

Kurz darauf stürmen Alvaro Soler und Johannes Oerding ins Rampenlicht. Das letzte Metal-Riff ist noch nicht ganz verklungen, da grooven auch schon die ersten Antioquia-Vibes durch die Boxen. Im Stile zweier Koksbarone trompeten sich die beiden Barden durch die Gassen von Medellin ("Kreise").

Es geht jetzt Schlag auf Schlag. Mit reichlich Underberg im Blut und viel Tränenflüssigkeit in den Augen zieht die wertschätzende und von Liebe und Respekt befeuerte "Klassenfahrt-Gemeinschaft" noch einmal alle Register. Jeanette und Johannes machen Lady Gaga und Bradley Cooper Konkurrenz ("Rock my Life"). Michael Patrick und Jennifer werfen "Rage Against The Machine, die Foo Fighters, die Chili Peppers und die Kelly Family" in einen Topf ("Unbroken"). Und die beiden "Weltstars" Milow und Alvaro halten kurz vor dem Ende die Stadion-Pop-Fahne hoch ("Lay Your Worry Down").

Liebe, Leid, Freude und Trauer

ANZEIGE
Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol. 6 (Deluxe Edition)
EUR 15,99
*Datenschutz

Über den Hügeln des Grootbos-Fünf-Sterne-Areals weht ein lauer Wind. Der Gastgeber und Frau Biedermann stimmen ein letztes Liedchen an. Geschmeidiger Lagerfeuer-Folk ("ID") beendet eine Reise, die niemand der Anwesenden wohl so schnell vergessen wird. "Da werde ich noch als alte Granny dran zurückdenken", schluchzt Jeanette. Alle nicken und gönnen sich einen letzten Moment der Ruhe. Dann setzt sich Johannes Oerding auf die Couch, die Akustik-Klampfe im Arm, und klagt: "Ich will noch nicht nach Hause …"

Nach acht Abenden voller Liebe, Leid, Freude und Trauer schließt sich ein weiteres "Tauschkonzert"-Kapitel. Man darf gespannt sein, wer sich im nächsten Jahr auf der ehrwürdigen Format-Couch niederlässt und musikalisch und menschlich alle Hüllen fallen lässt. Dem einen oder anderen Pop-Hochkaräter dieses Landes würden ein paar Erdungswochen am Ende der Welt bestimmt auch mal ganz gut tun.

Am 22. September feiert "Sing meinen Song" auf der Berliner Waldbühne als Live-Event Premiere. Mit dabei: Gastgeber Michael Patrick Kelly, die "Sing meinen Song"-Band Grosch's Eleven sowie alle weiteren Stars der sechsten Staffel. Tickets sind bereits erhältlich.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema