Ratgeber

Fangfrisch aus dem Internet Fisch kommt jetzt direkt bis an die Haustür

Frischer Fisch ist begehrt, aber mitunter schwer zu bekommen. Das soll sich nun ändern. Und sogar das lästige Einkaufen fällt dann weg. Denn der Marktführer für Lebensmittel aus dem Meer startet einen Online-Lieferdienst für Privatkunden - bundesweit.

imago65341437h.jpg

Auch wer nicht an der Küste lebt, kann in Zukunft darauf hoffen, frischen Fisch auf den Teller zu bekommen.

(Foto: imago/BE&W)

Frischen Fisch erkennt man unter anderem an seinem glänzenden Schuppenkleid, den leuchtend roten Kiemen und den klaren Augen. Zudem sollte er niemals penetrant nach Fisch riechen. Mit solcher Qualität möchte der Lebensmittelhersteller Deutsche See Kunden im Bereich Onlinehandel erfreuen und liefert deshalb ab sofort Fisch und Meeresfrüchte als Frischware bundesweit an Privathaushalte aus – auch in ländlichen Regionen, wie das Unternehmen verspricht.

Neben kleineren, regionalen Anbietern von Fischwaren,  startet nun auch der Frischfisch-Marktführer seinen bundesweiten Lieferdienst. Er liefert seine Ware direkt aus Bremerhaven an Privatkunden – unter Einhaltung der Kühlkette der leicht verderblichen Ware. Dabei bedient sich die Fischmanufaktur ihrer eigenen Kühlfahrzeuge, bestehend aus Lkw, Elektro-Autos und E-Bikes. 

Das Bremerhavener Unternehmen hat sein Netz-Angebot in den vergangenen zweieinhalb Jahren in Deutschlands Metropolen nach eigenen Angaben erfolgreich getestet und so in Städten wie Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt am Main und Köln Erfahrungen gesammelt, um die Produkte nun flächendeckend ausliefern zu können.

Mit 300 Kühlfahrzeugen beliefert Deutsche See bereits jeden Tag 35.000 Kunden aus Gastronomie und Handel. Über dieses Logistiknetz sollen ab sofort zusätzlich nun auch Privatkunden des Online-Shops beliefert werden. Die so bestellte Ware wird direkt bis an die Haustür gebracht, wirbt das Unternehmen. Damit der Fisch nicht beim Nachbarn oder in Paketstationen vergammelt, stehen je nach Region Liefertage mit Zeitfenstern zwischen zwei und acht Stunden zur Wahl. Alternativ können sich Kunden ihre Ware auch am vereinbarten Tag in einer der insgesamt 22 Niederlassungen des Unternehmens abholen.

Privatkunden sollen so auf ein Sortiment von über 250 Produkten zugreifen können, bestehend aus ganzen Fischen, Fischfilets, Meeresfrüchten und Salaten. Auch Sonderwünsche sollen nach Möglichkeit erfüllt werden.

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema