Fußball

Hingucker in den Auslandsligen Kann Klopps Liverpool Man City überholen?

1b363e015df7f9f533eab2f3652fb93a.jpg

Endspurt mit Liverpool: Jürgen Klopp.

(Foto: imago images / PA Images)

In der Premier League verspricht das Rennen um die Fußballmeisterschaft weiter Spannung - am Montag könnte es zugunsten von Manchester City entschieden werden. In Spanien, Frankreich und Italien sind die Titelkämpfe abgeschlossen, die Champions-League-Plätze müssen aber noch verteilt werden.

England

Nach der klaren Niederlage in der Champions League - 0:3 beim beindruckend starken FC Barcelona - wartet auf den deutschen Trainer Jürgen Klopp und den FC Liverpool der Titelendspurt in der englischen Premier League. Die seit 15 Spielen ungeschlagenen Reds (91 Punkte) treten an diesem Samstag (ab 20.45 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) zum vorletzten Spiel in dieser Saison beim Tabellendreizehnten Newcastle United im St. James Park an. Spitzenreiter und Meister Manchester City (92 Punkte) empfängt mit Coach Josep Guardiola dann am Montag (ab 21 Uhr) den Tabellenachten aus Leicester.

2b2ecc66b334e0fbacfcd49a8933c67e.jpg

Endspurt mit Strickjacke: Josep Guardiola.

(Foto: REUTERS)

Das heißt: Verliert Liverpool, könnte Man City mit einem Sieg die Meisterschaft zu seinen Gunsten entscheiden. Aber selbst ein Unentschieden können sich die Reds nicht leisten. Auch das Rennen um Tickets für die europäische Königsklasse bleibt beachtenswert. Tottenham Hotspur und Frankfurts Halbfinalgegner in der Europaliga, der FC Chelsea, sind auf den Plätzen drei und vier ausichtsreich im Rennen. Dahinter lauern der FC Arsenal und Manchester United. Die Spurs, die im Viertelfinale der Champions League gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden sind, spielen an diesem Samstag (ab 13.30 Uhr) in ihrem neuen Stadion gegen den AFC Bournemouth. Chelsea empfängt am Sonntag (ab 15 Uhr) den FC Watford an der Stamford Bridge.

Spanien

In der spanischen Primera División ist die Meisterschaft entschieden. Hinter dem FC Barcelona, der an diesem Samstag (ab 20.45 Uhr) beim Real Club Celta de Vigo antritt, haben Atlético und Real Madrid vor dem drittletzten Spieltag gefestigte Positionen auf Rang zwei und drei. Atlético spielt am Samstag (ab 16.15 Uhr) bei Espanyol Barcelona, Real am Sonntag (ab 16.15 Uhr) gegen den FC Villareal. Der Kampf um Platz vier und damit einen Champions-League-Rang hingegen ist noch prickelnd. Außenseiter FC Getafe, der FC Sevilla (beide 55 Punkte) und Europa-League-Halbfinalist Valencia (52) haben die besten Chancen.Auch um die Europaliga-Plätze fünf und sechs ist das Gerangel noch groß.

Italien

Schon vor dem viertletzten Spieltag können Meister Juventus Turin (88 Punkte) und der SSC Neapel (70) für die Champions League planen. Dahinter liegen Inter Mailand (62) und Atalanta Bergamo (59) auf Königsklassen-Kurs in der Serie A. Mit der Europa League können die AS Rom und der FC Turin rechnen. Doch auf den Fersen sind ihnen der ruhmreiche AC Mailand (58) und Lazio Rom (56). Zwischen Lazio und Bergamo kommt es am Sonntag (ab 15 Uhr) zum direkten Duell im Stadio Olimpico di Roma.

Frankreich

Vier Runden vor Schluss ist hinter Meister Paris Saint-Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel die Auseinandersetzung um die internationalen Startplätze noch in vollem Gange. Der Zweite OSC Lille (68 Punkte) tritt am Sonntag (ab 21 Uhr) beim Dritten Olympique Lyon (62) an. Der Vierte St. Etienne (59) spielt (ab 17 Uhr) bei der abstiegsbedrohten AS Monaco, die aber immerhin noch vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang hat. In Lauerstellung befinden sich der Fünfte Montpellier und Marseille (beide 54). Tuchels Meistermannschaft empfängt am Samstag (ab 17 Uhr) den Olympique Gymnaste Club de Nice Côte d’Azur im Parc des Princes.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, dpa/jho

Mehr zum Thema