Fußball

So läuft der 26. Spieltag Sagt diese Bundesliga-Spiele einfach ab

imago47051723h.jpg

Warum wird trotz Corona-Pandemie am Wochenende in den Bundesligastadien noch gespielt?

(Foto: imago images/Jörg Halisch)

Trotz Coronavirus will die Bundesliga ihren Betrieb erst ab nächster Woche einstellen, während weltweit große Ligen direkt pausieren. Die Entscheidung der DFL ist nicht nur fragwürdig, sondern fahrlässig. Gesundheit darf für Sportveranstaltungen nicht aufs Spiel gesetzt werden.

Dieser Spieltag ist kein normaler. Weltweit bringt das Coronavirus den Sport zum Stillstand. Aber die Bundesliga will erst ab Dienstag den Betrieb unterbrechen. Es wäre das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg. Dieses Wochenende wird zwar ohne Zuschauer aber trotzdem noch gespielt in den deutschen Stadion. Dabei ist das Sportliche längst in den Hintergrund gerückt worden von der lebensbedrohenden Pandemie. Dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) diesen Spieltag trotz der offensichtlichen Gefahr - mehrere Profis haben sich bereits mit dem Virus infiziert - noch ausspielen will, ist mehr als fragwürdig. Sämtliche großen ausländischen Ligen pausieren sofort, sogar die Champions League ist gestoppt.

Es ist fahrlässig und unverantwortlich, die Bundesliga-Kicker jetzt noch auf den Platz zu schicken - als wäre die Lage erst ab nächster Woche bedrohlich genug, um den Ligabetrieb einzustellen. Als hätte nicht Angela Merkel gefordert, "wo möglich auf Sozialkontakte zu verzichten". Das Ziel sei aber "weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen", teilte die DFL mit. Das scheint nicht nur ein utopisches Vorhaben zu sein. Es ist auch gefährlich. Die Gesundheit darf für Sportveranstaltungen nicht aufs Spiel gesetzt werden. Die DFL riskiert aber nicht nur die Gesundheit der Profis, indem sie den 26. Spieltag noch ausspielen lässt, sondern auch eine sprunghafte Verbreitung des Virus und damit einer Verschlimmerung der Situation in ganz Deutschland.

Wir als ntv.de-Sportredaktion wollen nicht so tun, als wäre es nicht eine Farce, nun noch über Tabellensituationen, den Meisterschaftskampf oder die Jagd nach der Torjägerkanone zu schreiben und zu sprechen. Deshalb fällt das Sportliche in dieser Bundesliga-Vorschau aus. Es gibt Wichtigeres derzeit - hoffentlich merkt die DFL das auch noch.

Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn

Freitag, 20.30 Uhr. Tipp: 1:1

RB Leipzig - SC Freiburg

Samstag, 15:30 Uhr. Tipp: 2:1

Borussia Dortmund - FC Schalke 04

Samstag, 15:30 Uhr. Tipp: 3:1

TSG Hoffenheim - Hertha BSC

Samstag, 15.30 Uhr. Tipp: 1:0

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05

Samstag, 15.30 Uhr. Tipp: 2:0

Union Berlin - Bayern München

Samstag, 18.30 Uhr. Tipp: 0:3

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach

Sonntag, 15.30 Uhr. Tipp: 1:2

FC Augsburg - VfL Wolfsburg

Sonntag, 18 Uhr. Tipp: 1:2

Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen

Abgesagt

Wer spielt das beste Phrasenschach?

"Das ist verrückt. Bitte hört auf herumzualbern und kommt in der Realität an. Seien wir ehrlich, es gibt Prioritäten, die viel viel wichtiger sind als Sport." (Thiago, Mittelfeldspieler des FC Bayern, scheint ziemlich wenig Lust auf das Spiel seines Vereins zu haben.)

Quelle: ntv.de