Wissen

Mit Nasenspray gegen H1N1-Viren Impfungen in USA beginnen

5204702.jpg

Jeder Impfwillige kann sich vor H1N1-Viren schützen, verspricht die US-Seuchenbekämpfungsbehörde CDC.

(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

In den USA laufen die Impfungen gegen die Schweinegrippe an. Am 5. Oktober 2009 wurden die ersten Dosen in Form eines Nasensprays an mehrere Krankenhäuser in Indiana und Tennessee ausgeliefert. Zunächst sollen Klinikmitarbeiter immunisiert werden.

CDC - die Seuchenbekämpfungsbehörde der USA hat fünf Unternehmen mit der Herstellung des Impfstoffs beauftragt. Insgesamt rund 195 Millionen Dosen - Nasenspray und Injektionen - wurden bestellt, und von nun an sollen pro Woche 10 bis 20 Millionen ausgeliefert werden, zitierte der Sender CNN Jay Butler von der CDC. Der Behörde zufolge wird in den USA genügend Impfstoff für "alle, die ihn wollen", zur Verfügung stehen.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema