Leben

Podcast "Ditt & Datt & Dittrich" Wie abhängig sind wir von sozialen Medien?

imago0116207732h.jpg

Ersetzen die Social-Media-Plattformen mittlerweile die Marktplätze des Mittelalters?

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Soziale Netzwerke sind fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Ohne Instagram, Facebook, Tiktok & Co geht für viele Menschen nichts mehr. Doch ist diese Abhängigkeit von Klicks und Likes auf Dauer gesund? Und wohin wird diese Entwicklung noch gehen?

Social-Media-Dienste dominieren für viele Menschen immer mehr den Alltag. Was als spannender, technischer Ausflug begonnen hat, ist mittlerweile zu einer regelrechten Obsession geworden. Fast könnte man von einer Generation von Social-Media-Junkies sprechen. Denn bei einigen Nutzern sind eindeutige Züge einer Abhängigkeit zu erkennen. Gerade Instagram hat sich hierbei für viele Teilnehmer zu einem gigantischen Zeitfresser entwickelt.

Ditt & Datt & Dittrich

"Ditt & Datt & Dittrich" - das ist der Podcast von ntv Kolumnistin Verena Maria Dittrich und ihrem Hausmeister Ronny direkt aus Berlin-Pankow. Jede Woche sprechen die beiden über ein neues spannendes Thema aus der Unterhaltung, Politik oder dem Leben. Mal humorvoll und mit Gästen, mal über Dinge, die schmerzen - doch immer aus dem Herzen.

Alle Folgen finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Kopieren Sie die Feed-URL und fügen Sie "Ditt & Datt & Dittrich" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Viele Nutzer empfinden einen regelrechten Druck, dem vorgeschriebenen Insta-Bild zu entsprechen. Es muss immer mehr Clickbait-würdiger Inhalt produziert werden, um im World Wide Web nicht in die Bedeutungslosigkeit hinabzurasseln, denn der Algorithmus der Plattform verlangt ständig nach Nahrung - wie ein Raubtier, das permanent gefüttert werden will: regelmäßige Stories, Bilder, Videos, sogenannte Reels - die Plattform will, dass ihre User so lange wie möglich auf ihr verweilen.

Zwischen Cat-Content und Instagram-Diskurs

Für viele, nicht nur jüngere User ist die Nutzung oft ein Spagat. Und auch eine Kosten-Nutzen-Rechnung. Denn Instagram kostet vor allem eines: Lebenszeit. Natürlich gibt es auf dem Netzwerk zwischen Cat-Content und Schmink-Tutorials auch anspruchsvolle Inhalte. Aber auch sexistische Sprüche und unerwünschte Kontaktversuche sind an der Tagesordnung in einem System, welches über das Prinzip Belohnung und Bestrafung funktioniert.

Ersetzen die Social-Media-Plattformen mittlerweile die Marktplätze des Mittelalters? Wenn Aufmerksamkeit um jeden Preis zur neuen Währung wird, stehen uns dunkle Zeiten ins Haus. Wie reagiert man am besten auf Leute, die einen über die sozialen Netzwerke zwingen wollen, bestimmte gesellschaftsrelevante Positionen zu beziehen? Ob es überhaupt eine Debatten-Kultur oder einen Diskurs auf Instagram & Co gibt, darum geht es in dieser neuen Folge des ntv-Podcasts "Ditt & Datt & Dittrich".

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.