Unterhaltung

Make-Up runter, Stimme raus Die neue Rihanna klingt roh und großartig

rihanna kanye west paul mccartney five seconds.jpg

Für den Song "FourFiveSeconds" hat sich Rihanna mit Paul McCartney (l.) und Kanye West zusammengetan.

(Foto: Instagram/badgalriri)

Sie ist zurück und sie ist so gut wie noch nie. Gemeinsam mit Rapper Kanye West und Urgestein Paul McCartney veröffentlicht Rihanna den Song "FourFiveSeconds". Neuer Look, neuer Sound - und vielleicht ja auch ein neuer Mann.

Der All-Over-Denim-Look war nicht mehr so cool seit Justin Timberlake und Britney Spears darin 2001 den roten Teppich der Video Music Awards beschritten: Für das coole schwarz-weiße Musicvideo zu "FourFiveSeconds" von Rihanna, Kanye West und Paul McCartney haben sich die Megastars allesamt in Jeans gehüllt.

Zwei starke Stimmen vor den Lagerfeuerklängen einer Legende an der Akustikgitarre - ein Mix, der ganz unabhängig von der Qualität des Tracks Erfolg versprochen hätte. Jetzt ist "FourFiveSeconds" aber auch noch richtig gut. "Rolling Stone" zeigt das ganze Musikvideo.

Es sei "der erste Song, den meine Fans vom neuen Album hören werden", erzählte Rihanna dem "Rolling Stone". Damit meldet sich die 26-Jährige etwa ein Jahr nach "Can't Remember to Forget You" mit Shakira zurück. Ihr letztes Album "Unapologetic" erschien bereits 2012. Die neue Rihanna ist nahezu abgeschminkt, unaufgeregt und sie steht ganz allein für sich. Ihre Kooperation mit Mikky Ekko "Stay" kann also in jeder Hinsicht als Vorbote verstanden werden für das, was eine gereifte Rihanna ihren Zuhörern anbietet.

Auf Traumduo folgt Traummann

Rihanna und West arbeiten übrigens nicht das erste Mal gemeinsam: Als Traumduo bewiesen sie sich schon mit zwei weiteren Singles, "All Of The Lights" und "Run This Town". Jetzt kursieren Gerüchte, die beiden Stars könnten noch in diesem Jahr gemeinsam auf Tour gehen. Erst einmal treten sie aber am Wochenende bei den Grammys gemeinsam auf.

Auch privat scheint sich Rihanna weiterzuentwickeln. Statt über Party-Exzesse schreiben Boulevardblätter nun zwar von ihrer angeblichen Schwangerschaft, doch mit den Rapper-Männern scheint es der Sängerin endlich gelungen zu sein, auch das ganz große Drama aus ihrem Leben zu verdrängen.

Derzeit soll die karibische Schönheit übrigens eine heiße Affäre mit Hollywoodstar Leonardo DiCaprio haben. Für beide wäre das ein völlig neues Beuteschema. DiCaprio schien bislang blonde Unterwäschemodels vorzuziehen. Etwas Ernstes soll es zwischen den beiden aber auch noch nicht sein.

Quelle: ntv.de