Unterhaltung

Während im Haus alles schlief Einbruch bei Shakira und Piqué

imago61277014h.jpg

Glück in der Liebe, Pech mit Einbrechern: Shakira und Gerard Piqué.

(Foto: imago/CordonPress)

Irgendwas ist immer. Während Shakira und ihr Freund Gerard Piqué eben erst alle Gerüchte um eine angebliche Beziehungskrise aus dem Weg geräumt haben, ereilt sie nun eine wirklich schlechte Nachricht: Unbekannte haben ihr Haus ausgeräumt.

Nein, Shakira und Gerard Piqué waren nicht zu Hause, als es passierte. Sehr wohl aber die Eltern des spanischen Nationalfußballers. Sie sollen im Wohnzimmer Fernsehen geschaut oder vielleicht auch schon geschlafen haben, als Einbrecher Shakiras und Piqués Villa in Barcelona heimsuchten. Dass sie die Diebe nicht bemerkten, hat laut Polizei einen ganz besonderen Grund: Zum Zeitpunkt des Einbruchs tobte in der Gegend ein heftiger Sturm. Ein Umstand, den sich die Langfinger vermutlich ganz bewusst zu Nutze machten.

Erst am nächsten Morgen fiel Piqués Eltern auf, dass sie in der Nacht zuvor ungebetenen Besuch gehabt hatten - und sie informierten die Polizei. Bei den Einbrechern handelte es sich ersten Erkenntnissen nach um Profis, die keine Fingerabdrücke hinterließen und auch sonst äußerst umsichtig zu Werke gingen. Auf ihre Identität gab es zunächst keine Hinweise. Zu ihrer Beute sollen mehrere teure Luxusuhren und nicht minder kostbarer Schmuck gehören.

Shakira und Piqué in Köln

Dass Shakira und ihr Freund selbst während des Einbruchs nicht zu Hause waren, hat übrigens einen triftigen Grund. Schließlich trat die Kolumbianerin just an diesem Abend in Köln auf. Und auch Piqué hielt sich in der Domstadt auf, um dort das Konzert seiner Lebensgefährtin, mit der er zwei Söhne hat, mitzuerleben.

Allein das belegt wohl schon, dass an den jüngsten Gerüchten, in der Beziehung des Paares würde es kriseln, nichts dran ist. Doch Shakira und Piqué traten in dieser Woche auch noch auf andere Weise den Spekulationen entgegen. So postete die Sängerin nach ihrem ersten Deutschland-Konzert in Hamburg bei Instagram einen Dank an ihre Fans. Ihr Freund kommentierte die Botschaft: "Du verdienst so viel! Ich liebe dich." Und Shakira antwortete prompt: "Ich dich auch! Danke, dass du mir durch diese schweren Monate geholfen hast." Gemeint sein dürften die Monate, in denen sie sich auf die Tour vorbereitete. Nach Liebeskrise klingt das tatsächlich nicht.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema