Unterhaltung

Discounter geht mit der Mode Lidl setzt auf Supermodel Heidi Klum

Aldi ist in den USA bereits seit den 1970ern aktiv. Lidl will nun nachziehen und binnen eines Jahres entlang der Ostküste bis zu 100 Läden eröffnen. Ein Superstar soll dabei helfen - einer, den in den USA und hierzulande jeder kennt.

Der deutsche Discounter Lidl setzt bei seiner US-Expansion auf Unterstützung von Heidi Klum. Nach der Eröffnung der ersten US-Filialen in der kommenden Woche werde im Laufe des Jahres eine exklusiv bei Lidl erhältliche Modelinie des deutschen Models eingeführt, teilte der Aldi-Rivale mit.

Lidl und Klum versprechen erschwingliche "High end"-Mode. Die Kollektion soll sowohl in den USA als auch in Europa angeboten werden. Die 44-jährige Klum hat auch die US-Staatsbürgerschaft und ist in Amerika ebenfalls ein Star. 

Lidl will am 15. Juni seine ersten Filialen in den US-Bundesstaaten Virginia sowie North und South Carolina aufmachen. Innerhalb eines Jahres sollen bis zu 100 Läden entlang der Ostküste entstehen. Damit liegt der Discounter weit vor seinem ursprünglichen Zeitplan - eigentlich war der Vorstoß in die USA erst für 2018 vorgesehen.

Allerdings hat Lidl auch einiges aufzuholen, denn der deutsche Erzrivale Aldi ist bereits seit 1976 in den Vereinigten Staaten vertreten und expandiert dort ebenfalls aggressiv. Platzhirsch auf dem US-Markt ist der weltgrößte Einzelhändler Walmart.

Quelle: ntv.de, bad/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen