Unterhaltung

"Halbstarker Möchtegern-Rapper" Oliver Pocher zeigt Schläger an

Der Schock bei Oliver Pocher sitzt zunächst tief, nachdem ihm am Wochenende ein Angreifer aus heiterem Himmel eine Ohrfeige verpasst. Inzwischen kann der Comedian darüber zwar schon wieder lachen. Folgenlos bleiben soll der Angriff jedoch nicht.

Oliver Pocher ist nicht Chris Rock. Der Mann, der sich selbst Fat Comedy nennt, ist nicht Will Smith. Und ein Boxkampf von Felix Sturm ist nicht die Oscar-Verleihung. Die Ereignisse, die sich am Wochenende in Dortmund und Los Angeles abspielten, ähnelten sich dennoch stark.

In beiden Fällen setzte es aus heiterem Himmel vor laufenden Kameras eine Ohrfeige. Während bei den Oscars Schauspieler Smith dem Comedian Rock eine verpasste, schlug am Rande des Boxkampfs in Dortmund der bis dato unbekannte Fat Comedy bei Pocher zu. "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst", rechtfertigte er im Nachhinein unter anderem seinen Gewaltausbruch gegenüber dem TV-Star.

Pocher, der bei der Attacke neben Fußballtrainer Christoph Daum saß und von der Wucht des Schlags zur Seite geschleudert wurde, reagierte zunächst sichtbar geschockt. Er stand von seinem Platz auf und brachte sich in Sicherheit, während der Angreifer ihm noch hinterher pöbelte.

Ermittlungen laufen

pocher.JPG

Seinen Humor lässt sich Pocher trotz der Aktion nicht nehmen.

(Foto: Instagram / oliverpocher)

Dass sich Pocher den Spaß am Leben durch so eine Aktion aber nicht nehmen lassen möchte, bewies er kurz darauf auf seiner Instagram-Seite. In einer Story montierte er in ein Foto, das Will Smith bei der Oscar-Zeremonie im Publikum zeigt, das Abbild von Christoph Daum hinein, sodass dieser neben dem Schauspieler zu sitzen scheint. Das Ganze versah er mit drei lachenden Emojis.

Auf die leichte Schulter möchte der 44-Jährige die Prügelattacke trotzdem nicht nehmen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung erstattete er inzwischen Anzeige gegen Fat Comedy, der dem Blatt zufolge 22 Jahre alt ist und bürgerlich auf den Vornamen Omar hören soll. Ein Video, das den Angriff zeigt, soll der Polizei vorliegen, die von sich aus bereits Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen habe.

"Ich bereue nichts"

Mehr zum Thema

Auch Fat Comedy habe sich bereits juristischen Beistand gesucht, so das Blatt. "Es war ein spontanes Ereignis, ich habe emotional überreagiert. Aber ich stehe dazu und bereue nichts. Es kam aus der Situation heraus", soll er sich uneinsichtig zeigen. "Ich habe keinen erschossen oder umgebracht, sondern nur eine geklatscht. Das wird jetzt völlig falsch aufgegriffen. Ich würde mich gerne mit ihm an einen Tisch setzten und ihm erklären, warum das passiert ist", wird er von der "Bild"-Zeitung weiter zitiert.

Ob Pocher Lust auf Erklärungen zu der hinterhältigen Attacke hat, wird sich zeigen. Für seine Frau Amira, die den Angreifer als "halbstarken Möchtegern-Rapper" titulierte, scheint jedenfalls komplett Schluss mit lustig zu sein. Auch Christoph Daum zeigte sich in einem RTL-Interview von der Gewalttat schockiert.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen