Unterhaltung

Küsse in Justin Biebers Video "Playboy"-Model bekommt Morddrohungen

xenia6.JPG

Bringt die "Beliebers" auf die Palme: Xenia Deli.

(Foto: Instagram / Xenia Deli)

In Justin Biebers neuem Video zum Song "What Do You Mean?" knutscht sie sich mit ihm durch die Betten. Prompt kommen danach Gerüchte auf, Xenia Deli sei die neue Flamme des Sängers. Doch damit ist mit einigen Bieber-Fans nicht zu spaßen.

Auf Justin Biebers neue Single hatten die Fans des 21-Jährigen sehnsüchtig gewartet. Schließlich sollte "What Do You Mean?" nicht nur der erste Solo-Song des Kanadiers seit geraumer Zeit sein. Bieber rührte die letzten 30 Tage vor der Veröffentlichung mit einem Countdown in den sozialen Netzwerken auch kräftig die Werbetrommel für sein Mini-Comeback. Das Lied dürfte den vermutlich nicht allzu kritischen Fans des Sängers ebenso zusagen wie Biebers neue Pony-Frisur, die er bei den MTV Video Music Awards präsentierte. Aber den Clip zu "What Do You Mean?" hatten sich einige "Beliebers" dann wohl doch ein wenig anders vorgestellt.

xenia4.JPG

Wer wäre mit ihr nicht gern befreundet?

(Foto: Instagram / Xenia Deli)

Neben dem Popstar spielt das "Playboy"- und "Victorias's Secret"-Model Xenia Deli in dem Video die Hauptrolle. Mit dem Schriftzug "Introducing Xenia Deli" wird sie sogar explizit vorgestellt. Die 25-Jährige mimt die Freundin des Sängers, die mit ihm scheinbar Opfer einer Entführung wird. Doch zuvor wühlt sie sich erst einmal in Unterwäsche mit Bieber durchs Bett. Auch ein paar innige Küsse tauschen die beiden vor der Kamera aus.

"Nur Freunde"

Geht da etwa was zwischen dem Teenie-Idol und der Dessous-Schönheit? Das fragten sich einige schon zuvor, nachdem die beiden gemeinsam in einer Bar in Los Angeles gesichtet worden waren. Bieber spielte Deli dabei sogar ein Ständchen am Piano vor, wie ein Video beweist, das ein Augenzeuge gemacht und auf Youtube hochgeladen hat.

Aber nein. "Wir sind nur Freunde. Da ist nicht mehr zwischen uns", stellte Deli gegenüber dem Magazin "Teen Vogue" umgehend klar. Als sie zum Casting für die Rolle gegangen sei, habe sie noch nicht einmal gewusst, dass es um ein Justin-Bieber-Video gehe. Das erste Mal habe sie den Popstar überhaupt erst gesehen, als sie schon in der Maske saß. Und anschließend habe sie halt vor der Kamera ihren Job gemacht.

"Es ist Eifersucht"

Egal. Die sexy Szenen in dem Clip machten das Model im Handumdrehen zum Hassobjekt eingeschworener Bieber-Fans. Seither wird sie in Internet-Kommentaren nicht nur aufs Übelste beschimpft, sogar Morddrohungen hat die ursprünglich aus Moldau stammende Wahl-Kalifornierin bereits erhalten. "Ich hatte nicht mit dieser Reaktion gerechnet - ich dachte, alle wären begeistert", sagte Deli "Harper's Bazaar". "Ich habe nichts Falsches getan, ich habe nur meine Arbeit gemacht. Ich nehme Justin nicht seinen Fans weg", zeigte sie sich in dem Interview konsterniert.

Um sich selbst das Leben nicht unnötig schwer zu machen, habe sie aufgehört, die Kommentare zu lesen, so Deli. Dass sie die Beleidigungen allerdings am besten einfach nicht weiter ernst nehmen sollte, erkennt das Model im Gespräch mit "Teen Vogue" auch selbst: "Ich denke, viele der Nutzer, die unreifes Zeug schreiben - 13, 14 Jahre alt -, wissen es nicht besser. Es ist Eifersucht. Sie werden erwachsen werden und verstehen, dass es nicht richtig ist und dass es nicht gut ist, von jemandem besessen zu sein."

Bleibt zu hoffen, dass Deli mit dieser Aussage Recht behält. Auch wenn Biebers Fans noch eine weitere Information wohl lieber nicht von ihr bekommen hätten. "Ist er ein guter Küsser?", wollte "Harper's Bazaar" von Deli wissen. "Ja, er ist ein guter Küsser", verriet sie daraufhin.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.