Unterhaltung

93. Geburtstag der Queen Royals schwelgen in Erinnerungen

119508502.jpg

Ging am Ostersonntag gut gelaunt in die Kirche: Queen Elizabeth II.

(Foto: picture alliance/dpa)

Gleich drei Mal wird Queen Elizabeth in diesem Jahr ihren 93. Geburtstag feiern. Bei der Ostermesse mit ihrer Familie fehlen zwar zwei bekannte Gesichter, mit mehreren Bildcollagen zollen die Royals der ewigen Monarchin allerdings ihren Tribut.

Die britische Königin Elizabeth II. ist am Ostersonntag 93 Jahre alt geworden. Gemeinsam mit Familienmitgliedern besuchte sie eine Messe in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor. Dass ihr langes Leben viele interessante Momente versammelt, nahm das Königshaus derweil zum Anlass, mit einer Collage auf Instagram in Erinnerungen zu schwelgen.

*Datenschutz

Das erste Bild zeigt die Monarchin kurz nach ihrer Geburt im Jahr 1926 - in den Armen von Queen Mum, dahinter der stolze Vater, König George VI. Danach springen die Bilder in unregelmäßigen Abständen durch das ereignisreiche Leben der Queen, zeigen sie als sechsjähriges Mädchen, als junge Frau, als Ehefrau von Prinz Philip im Jahr 1947 und natürlich auch als frisch gekrönte Queen im Jahr 1953. Danach hüpft das Video ins Jahr 1968 und zeigt die Königin nebst ihrem Gemahlen mit ihren vier gemeinsamen Kindern Charles, Anne, Andrew und Edward.

Queen feiert drei Mal

Gleichzeitig erklärt das Video auch, warum die Queen doppelt Geburtstag feiern darf. Neben ihrem echten Geburtstag am 21. April folgt am jeweils zweiten Samstag im Juni noch der offizielle Ehrentag, der im Gegensatz zum ersten in der Öffentlichkeit gefeiert wird - und wie: Bei "Trooping the Colour" wird zu Ehren der Monarchin eine pompöse Militärparade aufgefahren, die einen Hauch von Empire verströmt. Dieses Jahr lässt sich die 93-Jährige sogar drei Mal feiern: Traditionell werden in London zum Ehrentag immer Salutschüsse abgegeben - aber niemals am Sonntag. Der Kanonendonner wird daher dieses Jahr mit einem Tag Verspätung am Ostermontag zu hören sein.

Zur Messe wurde die Queen nun unter anderen von Prinz William und Herzogin Kate sowie von Prinz Harry begleitet. Herzogin Meghan, die Ende April oder Anfang Mai ihr erstes Kind erwartet, war bei den Feierlichkeiten nicht anwesend. Auch der 97-jährige Prinz Philip fehlte. Der Ehemann der Queen gab kürzlich seinen Führerschein ab, nachdem er einen schweren Autounfall verursacht hatte und dies eine Debatte über Senioren am Steuer auslöste.

"Eure Majestät, Ma'am und Omi"

*Datenschutz

Meghan und Gatte Harry gratulierten dafür gemeinsam per Instagram. "Alles Gute zum Geburtstag Eure Majestät, Ma'am und Omi! Wir wünschen Ihnen den wunderbarsten Tag!" Dazu posteten sie ebenfalls eine Collage. Die Bilder präsentieren die Queen meist an der Seite eines stetig größer werdenden Prinz Harry und zeigen, welch innige Beziehung er zu seiner Großmutter hat. Charles und Ehefrau Camilla gratulierten Ihrer Majestät über den Twitter-Account von Clarence House. Prinz William und Kate sendeten Glückwünsche via Instagram.

Elizabeth II. ist seit mehr als 67 Jahren Königin. Damit hält sie einen Rekord: Sie ist weltweit die dienstälteste lebende Monarchin. Die Queen hat in den vergangenen Jahren zwar ihr Arbeitsprogramm reduziert, nimmt aber noch immer engagiert offizielle Termine wahr. Mit Philip, dem Herzog von Edinburgh, ist sie schon über 71 Jahre verheiratet. In ihn hat sich die Queen bereits als Teenager verliebt.

Ans Aufhören denkt die Monarchin vermutlich nicht - sie gilt als außerordentlich pflichtbewusst. Zudem ist sie mit guten Genen ausgestattet: Ihre Mutter wurde 101 Jahre alt. Bis Prinz Charles seine Mutter als Thronfolger beerbt, könnten noch Jahre vergehen. Der "ewige Thronfolger", wie er oft genannt wird, ist selbst schon 70 Jahre alt.

Quelle: n-tv.de, lri/dpa/spot

Mehr zum Thema