Unterhaltung

Hochzeit angeblich schon geplant Wird es ernst bei Meghan und Harry?

imago80309893h.jpg

Neulich in Toronto: Prinz Harry geht mit Meghan Markle auf Tuchfühlung.

imago/i Images

Ginge es nach einigen bunten Blättern, dann wären Prinz Harry und Meghan Markle lieber gestern als morgen unter der Haube. Nun wird die Freundin des britischen Prinzen in London gesichtet - und die Spekulationen über eine bevorstehende Hochzeit schießen ins Kraut.

Schon seit Anfang der Woche soll Prinz Harrys Freundin, US-Schauspielerin Meghan Markle, in London sein. Die britische "Daily Mail" zeigte nun auch Schnappschüsse des "Suits"-Stars aus der britischen Hauptstadt. In engen schwarzen Jeans, Stiefeln, einer grauen Jacke und passendem Wickelschal war die 36-Jährige offenbar gerade beim Shoppen.

imago80268885h.jpg

In Toronto konnte man das Paar allerdings auch ohne Trennscheibe sehen.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Dass sich Markle in Großbritannien aufhält, heizt die Spekulationen über eine bevorstehende Verlobung weiter an. Einige Royal-Beobachter glauben sogar, die Schauspielerin und der Prinz, der die Fernbeziehung vor einem Jahr bestätigte, seien bereits heimlich verlobt und die Hochzeit stünde schon kurz bevor. Gemunkelt wird auch, Markle treffe in London gerade letzte Vorbereitungen für ihren dauerhaften Umzug in die Metropole. Sie habe gerade die siebte und damit ihre angeblich letzte Staffel der Serie "Suits" in Toronto abgedreht und ihre Wohnung dort geräumt, heißt es.

"Definitiv eine Sommer-Hochzeit"

Markle soll im Moment in Prinz Harrys "Nottingham Cottage" wohnen, das sich direkt hinter dem Zuhause von Prinz William und Herzogin Kate im Kensington Palast befindet. Ihren ersten offiziellen Auftritt neben ihrem Freund hatte sie bereits im September bei den "Invictus Games" in Toronto. Einige Tage später wurde Markles Mutter mit dem Paar bei der Abschlusszeremonie der Veranstaltung gesichtet - ein deutlicher Hinweis darauf, wie ernst es den beiden ist.

Manch ein Royal-Experte will sogar schon genaue Details kennen. So berichtet "Us Weekly" etwa, Harry habe einen Ring für seine Meghan mit Diamanten aus einer Brosche in Auftrag gegeben, die einst seiner Mutter Diana gehörte. Und auch wenn die Verlobung noch gar nicht offiziell verkündet wurde, zitiert das Blatt bereits eine nicht näher genannte Quelle: "Es wird definitiv eine Sommer-Hochzeit sein."

Dem Insider zufolge könnte die Verlobung Anfang des neuen Jahres vom Palast verkündet werden - dann gäbe es auch ein offizielles Verlobungsfoto und ein TV-Interview der beiden. Ende Juni sollten dann angeblich die Hochzeitsglocken läuten. Das britische "OK!"-Magazin hatte zuvor bereits berichtet, Markle habe die symbolträchtige Einladung bekommen, das Weihnachtsfest mit Königin Elizabeth II. und dem Rest der royalen Familie zu verbringen.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema