Europäische Schuldenkrise

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Europäische Schuldenkrise

Die Vertreter der G20, aufgestellt zum Familienfoto.
19.06.2012 20:59

Welt erwartet einiges Europa G20 pumpt kräftig Geld nach

Die G20 stellt zwar deutlich mehr Geld für die ins Schlingern geratenen Staaten bereit, doch wenn es um die aktuelle Schuldenkrise in Europa geht, sollen die Länder der Eurozone vor allem an einem Strang ziehen - also die Finanzmärkte beruhigen, Vertrauen zurückzugewinnen und Wachstum schaffen. Die Kanzlerin spricht vom "Geist der Kameradschaft". Hier kommt der Autor hin

19.06.2012 08:45

Warten auf G20 und Fed Börse in Tokio übt Zurückhaltung

Der japanische Aktienmarkt verzeichnet Verluste. Händler begründen die Entwicklung mit erneut aufkommenden Sorgen über ein Übergreifen der Schuldenkrise auf Spanien und die Lage des dortigen Bankensektors. Hier kommt der Autor hin

IWF-Chefin Lagarde kann sich freuen: Über eine Billion Dollar hat der Währungsfonds inzwischen gegen die Schuldenkrise gebunkert.
19.06.2012 06:58

Eine Billion Dollar in der Krisenkasse IWF bekommt mehr Geld

Der Internationale Währungsfonds stockt seinen globalen Rettungsschirm deutlich auf: Über eine Billion US-Dollar haben die Stabilitätswächter inzwischen gegen die Schuldenkrise gebunkert. Auch immer mehr Schwellenländer geben dem IWF Kredit, verlangen dafür aber mehr Mitspracherechte. Hier kommt der Autor hin

Große Ansprüche mit kleinen Mängeln: Evonik-Börsengang erneut verschoben.
19.06.2012 00:59

Vertrauen der Investoren fehlt Evonik-IPO erst 2013

Der Börsengang von Evonik soll Milliarden in die Kassen der RAG-Stiftung spülen, die damit den deutschen Steinkohlebergbau abwickeln will. Allerdings ist er jetzt bereits zum dritten Mal verschoben worden. Ein neuer Anlauf für den Gang aufs Parkett braucht laut Stiftung bessere Marktbedingungen - und das kann dank der Euro-Schuldenkrise dauern. Hier kommt der Autor hin

18.06.2012 22:35

Griechenland macht Sorge Wall Street im Minus

Von Erleichterung über den Wahlsieg der griechischen Konservativen ist an der Wall Street kaum etwas zu spüren. Viele Anleger fürchten offenbar, dass sich die Schuldenkrise in Spanien verschärft. Hier kommt der Autor hin

18.06.2012 22:35

Griechenland macht Sorge Wall Street im Minus

Von Erleichterung über den Wahlsieg der griechischen Konservativen ist an der Wall Street kaum etwas zu spüren. Viele Anleger fürchten offenbar, dass sich die Schuldenkrise in Spanien verschärft.

Putin, Obama: Die beiden mächtigsten Männer der Welt treffen sich in Mexiko.
18.06.2012 22:31

Gemeinsames Statement zu Syrien Putin und Obama an einem Tisch

Es ist ihr erstes Treffen seit der erneuten Amtsübernahme des russischen Präsidenten. Zwar gilt ihr Verhältnis als äußerst angespannt, doch geben sich Obama und Putin diesmal einträchtig. Schwierige Probleme sind anzupacken: Das Blutvergießen in Syrien, der Atomstreit mit dem Iran und die europäische Schuldenkrise. Hier kommt der Autor hin

Nach Angaben von Insider beim Mehrheitseigner RAG-Stiftung will der Chemieriese Evonik am Montag seinen Börsengang abblasen.
17.06.2012 16:13

Kein Investor will Anteile kaufen Evonik will Börsenpläne abblasen

Die Schuldenkrise macht dem Chemieunternehmen Evonik offenbar einen Strich durch die Rechnung: Finanzkreisen zufolge will Evonik die Pläne für seinen Börsengang am Montag abblasen, weil sich nicht genügend Investoren finden. Im momentanen Marktumfeld ließe sich bei einem Verkauf kein guter Preis erzielen, hieß es. Hier kommt der Autor hin

Mit Kursaufschlägen ins Wochenende
15.06.2012 10:00

Freundlicher Wochenabschluss Asiens Börsen klettern leicht

Während in Europa die Anleger und Investoren fest im Bann der Schuldenkrise stehen und die Griechenland-Wahlen das beherrschende Thema sind, versuchen sich einige fernöstliche Börsen davon zu befreien. "Die Stimmung hellt sich im Vergleich zur Vorwoche etwas auf. Aber es regiert weiter die Zurückhaltung", sagt eine Händlerin. Hier kommt der Autor hin

Deutschland habe keine andere Wahl, als sein Gewicht als Europas führende Wirtschaftsmacht einzusetzen, sagt Robert Zoellick (M.).
15.06.2012 07:57

Historische Aufgabe in Schuldenkrise Weltbank beschwört Deutschland

Einflussreiche Stimmen aus Washington stärken der Bundeskanzlerin den Rücken: Die Rettung des Euro, sagt Weltbank-Chef Zoellick, kann nur mit Hilfe der Deutschen gelingen. Der eingeschlagene Sparkurs sei richtig. Die Geschichte habe Deutschland eine schwierige Rolle zugeteilt. Deutschland müsse Europa aus der Krise führen. Hier kommt der Autor hin