Fundsache

Fundsache, Nr. 985 Mastodon-Schädel in Chile

Mastodon.jpg

Als erste Mastodonten tauchten vor etwa 30 Mio. Jahren die Gomphotherien auf. Aus ihnen entwickelte sich die Familie der Elefanten.

(Foto: Wikipedia)

In Chile ist erstmals der komplette Schädelknochen eines Mastodons, eines Vorfahren des Elefanten, entdeckt worden. Der gut erhaltene Knochen eines Gomphotherium sei bei dem Ausbau einer Kläranlage in der Hauptstadt Santiago de Chile entdeckt worden, sagte der Paläontologe Rafael Labarca.

Der Knochen wurde demnach bereits Mitte Februar ausgegraben. Gomphotherien waren Rüsseltiere mit zwei bis vier Stoßzähnen, die vor etwa 10.000 Jahren ausstarben. Bereits 2008 waren im Süden Chiles der Schulterknochen und der Unterkiefer eines Mastodons gefunden worden, nun sei aber zum ersten Mal ein vollständiger Schädelknochen in dem südamerikanischen Land geborgen worden, sagte Labarca.

Quelle: ntv.de, AFP