Unterhaltung

Das Tanzparkett füllt sich Die nächste Becker-Ex bei "Let's Dance"

107977128.jpg

Auch auf dem Tanzparkett eine "neue S-Klasse", wie sie sich einst nannte? Sabrina Setlur.

(Foto: picture alliance/dpa)

Nach und nach kommt raus, wer demnächst in der 13. Staffel von "Let's Dance" das Tanzbein schwingen wird. Nun werden vier weitere Teilnehmer bekannt, darunter wieder mal eine Verflossene von Boris Becker, getreu dem Motto: "Du liebst mich nicht."

Am 21. Februar geht "Let's Dance" in eine neue Runde. Jetzt stehen die nächsten Promis fest, die in der kommenden Staffel das Tanzbein schwingen werden.

imago88286089h.jpg

John Kelly will es ebenso wissen ...

(Foto: imago/Christian Schroedter)

Da wäre zum einen John Kelly. Der 52-Jährige ist das fünfte Kind der Kelly Family und gehört auch zur aktuellen Besetzung der wiedervereinigten Erfolgsformation. 2018 nahm er bereits an der Show "Dancing on Ice" teil und bewies dabei sein Rhythmusgefühl.

Der Zweite im Bunde ist Trödelexperte Sükrü Pehlivan. Sein Kollege aus dem RTL-Format "Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal", Markus Reinecke, kämpft gerade im Dschungelcamp um die Krone. Pehlivan hingegen will sich in die Herzen der Zuschauer tanzen.

Ein Model aus den Niederlanden

1551247.jpg

... wie Sükrü Pehlivan ...

(Foto: TVNOW / Andreas Friese)

Auch das niederländische Model Loiza Lamers wagt sich in der 13. Staffel von "Let's Dance" aufs Parkett. Sie ist hierzulande noch ein vergleichsweise unbekanntes Gesicht. 2015 gewann sie "Hollands Next Top Model", das niederländische Pendant zu "Germany's Next Topmodel" - als weltweit erste Transgender-Kandidatin bei dem international ausgestrahlten Format. Seitdem verdient sie ihr Geld erfolgreich auf dem Laufsteg.

63013552.jpg

... und Loiza Lamers.

(Foto: picture alliance / dpa)

Und dann wäre da schließlich noch eine Teilnehmerin, die eine gewisse Tradition in dem Tanzformat fortsetzt. Schließlich ist Sabrina Setlur - nach Lilly Becker 2014, Sandy Meyer-Wölden 2016 und Barbara Becker 2019 - bereits die vierte Verflossene von Boris Becker, die sich bei "Let's Dance" die Ehre gibt.

Von Ilka Bessin bis Laura Müller

Aber natürlich wäre es unfair, Setlur auf eine Rolle als Becker-Ex zu reduzieren. In den 90er-Jahren startete sie als eine der ersten weiblichen Rapperinnen in Deutschland durch. Ihr größter Hit, mit dem sie 1997 auch Platz 1 der deutschen Charts belegte: "Du liebst mich nicht." Für Becker gilt das wohl heute auch noch. Aber vielleicht lieben ja die "Let's Dance"-Zuschauer die 46-Jährige?

Neben diesen vier Promi-Tänzern stehen weitere neun Kandidaten fest, darunter Komikerin Ilka Bessin alias Cindy aus Marzahn, Schauspieler Tijan Njie ("Alles was zählt"), die ehemalige Fußballspielerin Steffi Jones und RTL-Sportexpertin Ulrike von der Groeben. Aber auch "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Luca Hänni, Michael-Wendler-Freundin Laura Müller, Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli, "Ninja Warrior Germany"-Sieger Moritz Hans und Comedian Martin Klempnow sind mit von der Partie.

Let's Dance läuft ab 21. Februar, 20.15 Uhr, bei RTL und ist bei TVNOW abrufbar. Mehr Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de, vpr/spot