Unterhaltung

An Corona erkrankt Sebastian Pufpaff muss "TV total" abgeben

P7_TVT.jpg

Muss erstmal wegen Corona kürzertreten: Sebastian Pufpaff.

(Foto: ProSieben / Willi Weber)

Seit November moderiert Sebastian Pufpaff die Neuauflage der Kultshow "TV total" und tritt damit jeden Mittwoch in die großen Fußstapfen von Stefan Raab. Nun aber fällt der 45-Jährige aus, denn er ist an Corona erkrankt. Gerüchten zufolge gibt es auch schon "fantastischen Ersatz".

Am 10. November moderierte Sebastian Pufpaff zum ersten Mal den wiederauferstandenen Show-Riesen "TV total" und machte Fans und Kritikern zufolge dabei eine gute Figur. Seither flimmert der Comedian und Kabarettist jeden Mittwoch in der altbekannten Kulisse der legendären Raab-Sendung über die heimischen Bildschirme. Für die kommende Sendung fällt der 45-Jährige allerdings aus, denn er hat sich mit Corona infiziert.

Das bedeutet jedoch nicht, dass "TV Total" eine Pause einlegt. Stattdessen hat der Sender direkt nach einem Ersatz für den erkrankten Moderator gesucht und offenbar schon jemanden gefunden.

Hoffen einige jetzt womöglich, Stefan Raab höchstpersönlich könnte noch einmal zurückkehren, zerstreute der verantwortliche Sender ProSieben diese Hoffnung allerdings direkt. "Stefan Raab kann 'TV total' morgen nicht übernehmen", hieß es von dort, um derartige Gerüchte gar nicht erst entstehen zu lassen. Allerdings sei "fantastischer Ersatz" gefunden worden.

"Gibt keine bessere Vertretung"

"Ein guter Freund übernimmt 'TV total', und ich kann, darf, will und muss sagen, es gibt keine bessere Vertretung", äußerte sich Sebastian Pufpaff selbst auf Twitter zu dem Thema und verspricht, es werde "legendär". Wie lange er ausfallen wird, ist ebenso wenig bekannt wie der Name seiner Vertretung. Und so wird es eine Überraschung sein, wer ab 20.15 Uhr am fahrbaren Tisch, am "Nippleboard" und mit den Heavytones an seiner Seite durch die Sendung führen wird.

Mehr zum Thema

Sebastian Pufpaff wurde vor "TV total" durch Auftritte in der "heute-show" beim ZDF bekannt. Mit "Pufpaffs Happy Hour" hat er zudem ein eigenes Format bei 3sat. Für seine vom ZDF und 3sat gezeigte Sendung "Noch nicht Schicht" wurde er 2021 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

"TV total" lief ab 1999 bereits rund 16 Jahre lang bei ProSieben. Nachdem Raab 2015 das Ende seiner Karriere vor den TV-Kameras verkündet hatte, wurde auch das Format eingestellt. An der Neuauflage ist er aber natürlich dennoch beteiligt, und zwar als Produzent.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen