Technik

Vorbereitung für "Black Friday" Die fünf besten Smartphone-Schnäppchen

Galaxy S9 Test.jpg

Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus sind jetzt schon echte Schnäppchen.

kwe

Am "Black Friday" sind Smartphones bei Schnäppchenjägern sehr beliebt. Doch welche Angebote sind wirklich gut? n-tv.de nennt die aktuell fünf besten Smartphone-Schnäppchen, die an diesem Tag erstmal unterboten werden müssen.

Bald ist es wieder so weit, am "Black Friday", dem folgenden "Cyber Monday" oder der "Cyber-Monday-Woche" können Verbraucher viele technische Produkte zu teilweise stark reduzierten Preisen kaufen. Besonders gefragt sind Smartphones, die wahrscheinlich auch in diesem Jahr wieder unter zahlreichen deutschen Weihnachtsbäumen liegen werden.

Doch von den vielen durchgestrichenen Preisen, großen Prozentzahlen oder roten Rabattschildern darf man sich nicht in die Irre führen lassen. Die meisten Angebote sind keine echten Schnäppchen, viele Smartphones gibt es auch jetzt schon zum gleichen Preis oder sogar noch günstiger. Und wenn man ein schlechtes Gerät billig kauft, ist das sicher kein gutes Geschäft. Um zu wissen, wann man zuschlagen kann, stellt n-tv.de die aktuell fünf besten Smartphone-Schnäppchen vor, die man getrost kaufen kann, wenn sie an den Rabatt-Tagen noch preiswerter angeboten werden.

Samsung Galaxy S9

Das Galaxy S9 ist eines der besten Smartphones, das man derzeit kaufen kann und erst im kommenden Frühjahr wird Samsung den Nachfolger auf den Markt bringen. Trotzdem ist das Gerät, das für 850 Euro vor acht Monaten auf den Markt kam, schon jetzt im Online-Handel für weniger als 550 Euro zu haben. Dafür gibt es zwei gute Gründe. Zum einen fallen die Preise bei Samsung-Smartphones grundsätzlich sehr schnell. Zum anderen ist das S9 nicht sehr viel besser als der Vorgänger.

Im Prinzip ist das Galaxy S8 daher für knapp 400 Euro ein noch besseres Schnäppchen. Der Spaß an der immer noch hervorragenden Hardware wird aber dadurch getrübt, dass es für das Handy voraussichtlich nur noch ein großes Betriebssystem-Update geben wird. Insofern lohnt es sich 150 Euro mehr für den Nachfolger auszugeben. Dabei sollte man auch das größere Plus-Modell im Blick behalten, das bei einigen Händlern ebenfalls schon für weniger als 600 Euro verkauft wird - 350 Euro unter der unverbindlichen Preisempfehlung.

Huawei P20 Pro

Auch der Preis des Huawei P20 Pro hat seit Marktstart im April schon kräftig Federn lassen müssen. Von 900 Euro sind im Online-Handel kaum mehr als 600 Euro übrig geblieben. Das Smartphone ist zwar nach wie vor noch ein Top-Gerät, das vor allem mit seiner spektakulären Triple-Kamera fast allen Konkurrenten die Hacken zeigt. Allerdings muss auch Huawei regelmäßig einen raschen Preisverfall hinnehmen und mit seinem Meisterstück Mate 20 Pro haben die Chinesen Mitte Oktober ein noch besseres Handy herausgebracht.

iPhone 7

Gut, bei iPhones von Schnäppchen zu reden, ist etwas übertrieben. Aber wer unbedingt ein Apple-Handy haben möchte, kann auch ein paar Hundert Euro sparen. Das liegt vor allem daran, dass auch ältere iPhones lange mit aktueller Software versorgt werden und die Hardware gewöhnlich so stark ist, dass sie selbst nach fünf oder sechs Jahren noch gut zu nutzen sind. Man muss allerdings darauf achten, dass man Geräte mit ausreichend Speicher kauft.

Aktuell lohnt es sich wahrscheinlich am meisten, zum iPhone 7 zu greifen, auch wenn es noch keine Face ID, kabelloses Laden oder ein fast randloses OLED-Display hat. Mit 128 Gigabyte (GB) Speicher ist es für knapp 600 Euro zu haben, immerhin rund 270 Euro weniger als bei Markteinführung und 310 Euro weniger als das iPhone XR mit der gleichen Speicherausstattung kostet. Das iPhone 8 ist zwar noch stärker und bietet induktives Laden, sieht aber bis auf die gläserne Rückseite wie das 7er-Modell aus und ist mit mindestens 800 Euro für die 256-GB-Variante deutlich teurer. Ein iPhone 8 mit 128 GB gibt es nicht, 64 GB sind zu wenig.

Nokia 7 Plus

In der Mittelklasse ist das Nokia 7 Plus ein besonders interessantes Gerät. Es bot schon im April für rund 400 Euro ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es punktet unter anderem mit einem beeindruckenden Display, einer guten Kamera und einem dicken Akku. Außerdem gehört es zur Android-One-Flotte. Das bedeutet, das Gerät erhält auf jeden Fall noch das neue Betriebssystem, das Google im Herbst 2019 vorstellen wird und das Nokia 7 Plus bekommt mindestens bis zum Frühjahr 2021 monatliche Sicherheits-Updates. Online-Händler bieten das Smartphone aktuell schon ab 280 Euro an, was auch am Black Friday wohl kaum zu unterbieten ist.

Honor 8X

Das Honor 8X ist zwar erst kürzlich auf den Markt gekommen, aber weil es schon für 250 Euro ein erstaunlich gutes Hardware-Paket bietet, hat es das Gerät in die Schnäppchenauswahl von n-tv.de geschafft. Es hat unter anderem ein scharfes Display mit schmalen Rändern, einen großen Akku und eine Kamera mit ein bisschen künstlicher Intelligenz. Herausragend ist aber vor allem die Speicherausstattung des Honor 8X: 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher. Für 30 Euro mehr gibt's sogar 128 GB, die auch noch per microSD-Karte erweiterbar sind. Und: Honor ist bekannt für seine Aktionen an Rabatt-Tagen. Es ist gut möglich, dass man das 8X dann für 200 Euro bekommt.

Übrigens: n-tv.de wird am "Black Friday" und den folgenden Tagen besonders interessante Amazon-Angebote vorstellen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema