Unterhaltung

50 Shades of Fake Beim Po ist Dakota Johnson zimperlich

imago58153019h.jpg

Dakota Johnson lässt sich ihren Hintern lieber nicht versohlen.

(Foto: imago stock&people)

Den nackten Hintern zeigen ist eine Sache, ihn versohlen lassen eine andere. So sieht das jedenfalls "50 Shades of Grey"-Star Dakota Johnson. Für eine der verruchtesten Szenen des Erotikstreifens musste Hilfe her.

Man sollte meinen, wer sich für einen Sexszenen-geladenen Sadomasofilm verpflichtet, scheue soll schnell vor nichts zurück. Im Fall von Dakota Johnson trifft das allerdings nicht zu. Die "50 Shades of Grey"-Schauspielerin hatte zwar wenig Probleme damit, sich vor der Kamera zu entblößen, eine gewisse Szene war ihr dann aber zu viel: Sie wollte sich den Hintern nicht versohlen lassen.

"Es gab da eine Nahaufnahme von einem Hintern", erzählte die 25-Jährige "Daily Star". "Das war nicht mein Hintern, denn ich wollte nicht mit einem Gürtel geschlagen werden." Jedenfalls ist Johnson ehrlich.

Allerdings konnte sich die Schauspielerin anscheinend generell nur wenig mit der SM-Vorliebe ihres Charakters Ana anfreunden. Als ihre liebste Sexszene beschrieb sie Anas erstes Mal - dort ist bekanntermaßen nicht einmal eine Augenbinde mit im Spiel. "Die Jungfräulichkeitsszene ist so wunderschön", schwärmte Johnson gegenüber "Access Hollywood". "Und die Farben erst!"

"Für jemanden, der noch nie Sex hatte"

Vielleicht haben sich die persönlichen Vorlieben der Schauspielerin etwas in ihr Spiel eingeschlichen. Das könnte jedenfalls der Grund dafür sein, weshalb Kritiker den Film "50 Shades of Grey" im Vergleich zur Buchvorlage viel zu harmlos finden.

Die vielleicht verruchteste Musik-Diva aller Zeiten, Madonna, ist jedenfalls enttäuscht von dem angeblich sexy Streifen. "Ich habe darauf gewartet, dass etwas Aufregendes passiert in diesem Roten Raum, etwas Verrücktes. Und dann dachte ich nur: 'Hm, ganz schön viel Haue'", zitiert "Metro" die Sängerin. Erregend findet sie den Film jedenfalls nicht - "vielleicht für jemanden, der noch nie Sex hatte".

Jessica Simpson scheint der Film trotzdem inspiriert zu haben. Unter dem Hashtag #fiftyshadesofjohnson veröffentlichte die 34-Jährige heiße Aufnahmen von sich und ihrem Mann Eric Johnson auf Instagram - sie trägt schwarze Spitzenstrümpfe, seine Hand verschwindet zwischen ihren Schenkeln. Zwei Tage zuvor teilte Simpson noch ein nettes Kinderfoto von ihrer Tochter. Ob das zusammenpasst, müssen andere entscheiden.

Quelle: ntv.de, ame