Unterhaltung

Vip Vip, Hurra! Wenn Promis sich beim Sex filmen lassen

245581236.jpg

Moderatorin Natascha Ochsenknecht ist eine erfahrene Gastgeberin rund um das Thema "Sex-Life".

(Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Es wird schamlos! Für "Sex Tape" lassen sich Promis ins Schlafzimmer begleiten. Britney Spears hat Ärger mit dem Vater ihrer Kinder und eine Doku enthüllt die dunklen Geheimnisse eines Kannibalen, der einst frenetisch als Schauspieler gefeiert wurde.

Juhu, endlich hat das Leben wieder einen Sinn! Wir brauchen uns nicht mehr über eine Intendantin des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aufregen, die den Kanal nicht vollkriegt und gnadenlos Gebührengelder verschleudert. Wir brauchen auch nicht mehr darüber mosern, dass Disney+ künftig Abonnements mit Werbung anbieten wird. Und wir müssen uns auch nicht darüber ärgern, dass bereits jetzt - im Sommer - feinstes Framing betrieben wird, wer im kommenden Winter auf die Straße gehe, weil er Angst habe, nicht über die Runden zu kommen, mit Sicherheit ein Antidemokrat sei.

Vorbei sind die Abende, in denen wir uns halbgares Trash-TV reingepfiffen haben und dachten, schlimmer wird's nimmer. Denn jetzt - endlich - scheint das Reality-TV nur noch unser Leben zu bereichern. Wir, die Zuschauer haben nämlich nun die Möglichkeit, unseren Promis beim Sex zuzuschauen!

Ab dem 25. August starten zwölf Promi-Paare in eine neue Show. Moderiert wird die Knatter-Sause mit dem Titel: "Sex Tape" von Natascha Ochsenknecht. Die neue Erika Berger des Senders Discovery+ sagt vorab, sie begleite Promis dabei, "ihre Komfortzone zu verlassen, in der Hoffnung, neue Impulse für ihre Beziehung zu bekommen. Gemeinsam werden die intimen Momente vor, während und nach dem Sex mit mir als Gastgeberin besprochen". Wahnsinn! Das Projekt sollte schon jetzt für den Grimme-Preis vorgeschlagen werden.

Auf ins Sex-Spektakel mit den Fussbroichs!

Mit von der frivolen Partie unter anderem: Ennesto Monté. Gerade eben noch konnte man den Reality-TV-Teilnehmer sehen, wie ihm Helena Fürst versehentlich ins Gesicht flatulierte. Nun erfahren wir, wie der Sex mit seinem durch eine OP verlängerten Schniepi funzt. Ein wenig erinnert die Nummer an "Make Love - Liebe kann man kernen", bei der die Sexologin Ann-Marlene Henning mit unterschiedlichen Paaren über ihr Sexleben palaverte. Apropos Sex Tapes: Egal, ob von Pamela Anderson oder Paris Hilton - derlei Filmmaterial hat die Leute schon immer interessiert.

Gedreht wird das Sex-Spektakel wohl in einer "traumhaften Villa", wo jeweils drei Paare dem Zuschauer ihre Sexkünste vorführen. Mögen es die Dokusoap-Legenden Elke und Frank Fussbroich eher zart oder hart? Liebt Kate Merlan vorab Massagen? Und wird Julian F. M. Stoeckel möglicherweise sein Stelldichein mit seinem Partner Marcel direkt selbst durchmoderieren? Nur keine falsche Scham, scheinen sich die Macher zu denken. Deutschland muss jetzt ganz dringend wissen, was die Fussbroichs im Schlafzimmer abliefern.

In Anbetracht der neuen Show gehen andere wichtige Meldungen natürlich fast flöten. Etwa, dass sich Aurora Hunziker-Ramazzotti in dieser Woche oben ohne und nur im Bikini-Höschen präsentiert hat und Mama Michelle mächtig stolz auf ihre erstgeborene Tochter ist. Oder aber, dass die aktuelle "Princess Charming" Hanna Sökeland sich für den "Playboy" ausgepellt hat.

Und was war sonst so los die Woche?

Der US-Star Britney Spears schwebt zwar gerade auf Wolke 7, ihre eigenen Söhne wollen ihre Mutter aber nicht sehen. Während der Vater der Kinder Kevin Federline mit privaten Details über die Familie an die Öffentlichkeit ging, vermutet die 40-Jährige hingegen, dass es eventuell am Teenageralter ihrer beiden 15 und 16 Jahre alten Söhne liegen könnte. Denn dieses sei ja ohnehin "merkwürdig". Auf dem Instagram-Account des Vaters waren kurzzeitig drei ziemlich verstörende Videos zu sehen. In den rund vier Jahre alten Aufnahmen war zu hören, wie Spears mit ihren Kindern spricht. Die mittlerweile wieder gelöschten Videos waren der einzige Post des Vaters auf seinem Profil. Und tatsächlich klingt das, was dort zu hören war, nicht wie eine harmlose Standpauke einer Mutter, deren Söhne gerade eine Fensterscheibe mit dem Fußball zerdeppert haben.

Federline beschrieb die privaten Einblicke ins anscheinend nicht sonderlich harmonische Familienleben mit folgenden Worten: "Ich kann mich nicht zurücklehnen, wenn meine Söhne auf diese Weise beschuldigt werden, nach allem, was sie durchgemacht haben. So sehr es uns auch schmerzt, wir haben als Familie beschlossen, diese Videos zu posten, die die Jungs aufgenommen haben, als sie 11 und 12 waren. Das ist noch nicht einmal das Schlimmste davon. Die Lügen müssen aufhören. Ich hoffe, dass unsere Kinder besser werden als das hier." Versehen waren die Zeilen abschließend mit dem Hashtag: #NeverFearTruth.

Nun heißt es in den Medien, der Ex-Mann der Sängerin bezwecke mit der Veröffentlichung nichts anderes, als die Mutter seiner Kinder zu diskreditieren. Vielleicht ist er aber auch nur ein besorgter Vater, der seine Söhne beschützen will, die unter anderem laut hörbar in einem der Ausschnitte rufen: "Du interessierst dich nur für dich selbst, denn du lässt uns nicht ein Wort sagen."

Die dunklen Geheimnisse des Armie Hammer

Und noch eine andere Nachricht schockierte in dieser Woche, nachdem es um Armie Hammer einige Zeit (verdächtig) still geworden war. Der Schauspieler wurde von mehreren Frauen des Kannibalismus beschuldigt. Ja, Sie lesen richtig! Von einer Frau beispielsweise fantasierte er, ihren abgeschnitten Zeh in seinem Portemonnaie aufbewahren zu wollen. In einer neuen, dreiteiligen Dokumentation packen nun einige seiner ehemaligen Partnerinnen aus.

Die Details, die man allein im Trailer der im September ausgestrahlten Doku sieht, lassen einem - im wahrsten Sinne des Wortes - das Blut in den Adern gefrieren. Aber nicht nur Hammers Fetisch für Gewalt, Fesselspiele und Kannibalismus ist Thema der Dokumentation, sondern auch seine Familiengeschichte. So kommt unter anderem die Tante des Schauspielers zu Wort, die sagt: "Jede Generation meiner Familie war in dunkle Missetaten verwickelt. Und es wird immer schlimmer und schlimmer."

Nachdem immer mehr unschöne Geheimnisse der Schönen, Mächtigen und Reichen ans Tageslicht gelangen, kommt man nicht umhin, Leuten recht zu geben, die sagen, die ganze Welt ist aus den Fugen. Aber zum Glück haben wir ja jetzt unsere schlüpfrigen Promis, die uns so richtig vorführen werden, was man anstellen muss, dass nicht nur die Koje, sondern gleich die ganze Heide wackelt. Bis nächste Woche!

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen