Reaktionen auf Iran-Krise: Die EU sitzt in der Falle Reaktionen auf Iran-Krise Die EU sitzt in der Falle

Die USA wollen europäischen Unternehmen verbieten, mit dem Iran Handel zu treiben – sonst drohen Strafen. Auf dem Gipfel in Sofia suchen die EU-Regierungschefs eine Gegenposition. Macron bietet eine Kompromiss-Formel an.

Ende einer Ära in Kuba: Raúl Castro sagt "Adiós" Ende einer Ära in Kuba Raúl Castro sagt "Adiós"

In Kuba endet so etwas wie eine Epoche - Raúl Castro tritt zurück. Erstmals seit fast 60 Jahren trägt der Präsident einen anderen Namen. Kann das funktionieren? Sein Nachfolger wird jedenfalls einen schweren Job haben.

Kennen Sie den schon?: Scheuer bekämpft seinen Makel Kennen Sie den schon? Scheuer bekämpft seinen Makel

Eine Umfrage zeigt, dass manche der neuen Minister den Deutschen nahezu unbekannt sind. Verkehrsminister Scheuer könnte diesen Makel am Wochenende behoben haben – mit einer Serie schlagzeilenträchtiger Äußerungen.

Gipfeltreffen in Warna: EU will wieder mit Erdogan lächeln Gipfeltreffen in Warna EU will wieder mit Erdogan lächeln

Stirnrunzeln, Augen verdrehen, Kopfschütteln - so sehen häufige Reaktionen in der EU auf die Politik der Türkei aus. Am Montag trifft sich Präsident Erdogan mit EU-Spitzen in Bulgarien. Doch Erdogans schärfstes Schwert ist mittlerweile stumpf.

Tiefe Beziehungskrise: Ich hasse mein Smartphone Tiefe Beziehungskrise Ich hasse mein Smartphone

Seitdem es Smartphones gibt, hat sich unser Leben verändert. Alles ist so viel einfacher geworden! Für unseren Autor ist das aber nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen gibt es viele, viele Probleme. Protokoll einer Klagerede.

Chef der Essener Tafel: "Es sind wieder mehr Ältere gekommen" Chef der Essener Tafel "Es sind wieder mehr Ältere gekommen"

Mit der Entscheidung, Ausländer nicht mehr zur Essener Tafel zuzulassen, macht Vorstand Jörg Sartor bundesweit Schlagzeilen. Im Interview mit n-tv.de erklärt er, wie und warum es zu dem Schritt kam und dass er auf Applaus von rechts gut verzichten kann.

Tod an der Berliner Mauer: Chris Gueffroy stirbt als Letzter Tod an der Berliner Mauer Chris Gueffroy stirbt als Letzter

Am 5. Februar 1989 wagt der 20-jährige Chris Gueffroy die Flucht aus der DDR. Per Räuberleiter klettert er gemeinsam mit einem Freund über die Berliner Mauer. Die Geschichte seines Todes ist besonders tragisch. Gut neun Monate später ist die Mauer gefallen.

Exit vom Brexit?: EU sendet Briten ein Herzchen Exit vom Brexit? EU sendet Briten ein Herzchen

Die Brexit-Gespräche sind schwierig, einige kaum lösbare Probleme liegen auf dem Tisch. Da eröffnet die EU das noch junge Jahr mit einem emotionalen Angebot an die Briten. "Unsere Herzen sind offen für euch", ist die Botschaft. Wird sie erhört?

Vor der Wahl in Katalonien: Puigdemont will es noch einmal wissen Vor der Wahl in Katalonien Puigdemont will es noch einmal wissen

Mit den Wahlen am kommenden Donnerstag soll Katalonien zur Normalität zurückkehren - doch der Weg dorthin ist höchst ungewöhnlich. Der abgesetzte Regierungspräsident Puigdemont kämpft aus dem Exil um Stimmen, sein einstiger Stellvertreter aus dem Gefängnis.

Katalanen verschieben Abspaltung: Puigdemont spielt auf Zeit Katalanen verschieben Abspaltung Puigdemont spielt auf Zeit

Ganz Europa blickt am Dienstagabend nach Barcelona. Erklärt Regionalpräsident Puigdemont die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien? Die Antwort ist ein klares Jein. Das lässt zwar Dampf aus dem Kessel, löst aber das Problem noch lange nicht.

Zum Tode von Tom Petty: Ins große, weite Offene Zum Tode von Tom Petty Ins große, weite Offene

Dass Tom Petty mit 66 Jahren stirbt, wiegt schwer. Die Rockmusik verliert eine ihrer profiliertesten Stimmen, einen ihrer besten Songwriter und Texter. Und vor allem einen, der die Seele Amerikas verstand wie kaum ein Zweiter.

Krise in Katalonien: Rajoy hat es vermasselt Krise in Katalonien Rajoy hat es vermasselt

Nie in den vergangenen 40 Jahren waren die Katalanen so frustriert über die Regierung in Madrid. Jetzt wollen viele einen eigenen Staat. Dafür ist - nicht nur, aber auch - Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy verantwortlich.

Dem Queen-Gitarristen zum 70.: Brian May hat Grund zu feiern Dem Queen-Gitarristen zum 70. Brian May hat Grund zu feiern

Mit der Band Queen eroberte Brian May einst an der Seite von Freddie Mercury Goldene Schallplatten, Stadien und Fan-Herzen. Nun feiert der legendäre Gitarrist seinen 70. Geburtstag. Auf eine Sache, die nichts mit der Band zu tun hat, darf er besonders stolz sein.

Zum Tod von Roger Moore: Der Spion, den wir liebten Zum Tod von Roger Moore Der Spion, den wir liebten

Keiner spielte James Bond so oft wie er, niemand zeigte den Geheimagenten mit so viel Humor. Roger Moore, der König des Augenbrauen-Spiels, ist tot. Im Alter von 89 Jahren erliegt der Brite einem Krebsleiden.