Artikel des Autors
111964222.jpg

Schon ein wenig ironisch Ausgerechnet Markus Söder

Am Ziel ist Markus Söder bereits seit dem März 2018. Da wurde er Ministerpräsident. An diesem Samstag wird er CSU-Chef. Der Mann, der seinen Aufstieg mit dem Säbel erkämpfte, setzt nun auf "gemeinschaftliche Geschlossenheit". Einfache Geschlossenheit ist einem Söder offenbar zu wenig. Von Hubertus Volmer

96ec46aa7e422d20159695b68a90c432.jpg

Klausur in Potsdam CDU hakt Ära Merkel ab

Nach dem Abgang ihrer langjährigen Vorsitzenden und dem parteiinternen Wahlkampf stürzt sich die CDU in die Arbeit. Schneller als geplant will sie eine Grundrente einführen. Und ihre Flüchtlingspolitik bilanzieren. Kritik an Merkel ist dabei ausdrücklich möglich. Von Hubertus Volmer, Potsdam

113583968.jpg

Debatte um 219a Warum der Streit jetzt enden muss

Schutz des ungeborenen Lebens oder Selbstbestimmungsrecht der Frau? In Abtreibungsdebatten sind echte Kompromisse nicht möglich. Dennoch muss der Streit beigelegt werden. Wenn nicht, dann verliert die Gesellschaft die Fähigkeit zum Kompromiss. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

e0d5389e0a87db312facd65e174c236d.jpg

AKK statt Merz Eine Entscheidung der Vernunft

Annegret Kramp-Karrenbauer ist die richtige Wahl für die CDU. Nicht wegen ihrer politischen Positionen. Aber ihr wird es leichter fallen, die andere Seite einzubinden - wenn diese andere Seite mitspielt. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

eca4a0116edc3c8eb6e9d878db0f3cc5.jpg

Der AKK-Sieg Spahns Wähler geben den Ausschlag

Mit einer sehr guten Rede zieht Annegret Kramp-Karrenbauer 43 Prozent der Spahn-Wähler auf ihre Seite. Das bringt den Sieg. Ob sie erfolgreich ist, muss sich allerdings noch zeigen. Von Hubertus Volmer, Hamburg

0613d2459ad028135cee70963cf79314.jpg

Historische Zäsur in Hamburg Die CDU hat Angst vor der Spaltung

Der größte Parteitag, die meisten Anträge - und ein spektakulärer Schnitt mit der Ära Merkel? Heute beginnt ein potenziell gefährliches Treffen der CDU. Die Euphorie der Regionalkonferenzen könnte umschlagen in Triumph und Depression. Von Hubertus Volmer, Hamburg

947517f10b7e32e861b90c05085f93f9.jpg

"Ich will Vorsitzender werden" Spahn denkt gar nicht ans Aufgeben

Friedrich Merz ist eloquent wie immer, aber er wirkt auch ein bisschen müde bei der sechsten Regionalkonferenz der CDU. Annegret Kramp-Karrenbauer setzt subtile Stiche. Ausgerechnet der angeblich chancenlose Jens Spahn zeigt sich total entspannt. Von Hubertus Volmer, Düsseldorf

9beaebc60e1d8744ab777a9ad5d5d5c1.jpg

Drittes Schaulaufen der CDU Merz stiehlt Spahn die Show

Auf der dritten Regionalkonferenz der CDU versuchen alle drei Kandidaten, mit dem Thema Migration zu punkten. Kramp-Karrenbauer verweist auf ihre Regierungserfahrung, Spahn auf seinen Mut zur Debatte. Merz setzt auf Sachlichkeit und Radikalität - mit Erfolg. Von Hubertus Volmer, Seebach

100695401.jpg

Wege aus dem Amt Was, wenn Merkel keine Lust mehr hat?

Anfang Dezember wählt die CDU eine neue Vorsitzende oder einen neuen Vorsitzenden. Regierungschefin will Kanzlerin Merkel trotzdem bis zum Ende der Legislaturperiode bleiben. Sollte sie es sich anders überlegen, gibt es zwei Möglichkeiten. Von Hubertus Volmer

2114b404caa5c4c9f67865177a194ccd.jpg

Merkel in Chemnitz "Ich weiß, mein Gesicht polarisiert"

Knapp zwei Stunden diskutiert Kanzlerin Merkel mit Chemnitzern. In den meisten Fragen geht es um ihre Flüchtlingspolitik. Dabei wird deutlich: Wenn es um Gefühle geht, trifft der alte Vorwurf, Merkel könne nicht gut erklären, durchaus zu. Von Hubertus Volmer

066628ebc5fc4b900e4e69c0937de007.jpg

AKK, Merz und Spahn Der Kandidatencheck

Friedrich Merz ist ein begnadeter Redner, Annegret Kramp-Karrenbauer weiß, wie die Partei tickt, und Jens Spahn verkörpert den Neustart wie kein Zweiter. Nachteile haben die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz allerdings auch. Ein Überblick. Von Hubertus Volmer

111062872.jpg

AKK bei Wolfram Weimer "An mir ist gar nichts mini!"

Sie sei die "Mini-Merkel", sagt manch ein Konservativer in der CDU über Annegret Kramp-Karrenbauer. Das weist die empört zurück. Von der Kanzlerin distanzieren will sie sich nicht. Ihren eigenen Stil nennt sie "eiserne Faust, aber im Samthandschuh". Von Hubertus Volmer

c8389189e895ead43dde7b19b64b13a9.jpg

Seehofers Abgang auf Raten Lustig ist das nicht mehr

Nicht viele Politiker können aufrichtig über sich selbst lachen. In seinen guten Tagen konnte Horst Seehofer das. Aber die guten Tage sind vorbei. Ihm bleibt ein letzter, kleinkarierter Triumph. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

698b00e30e79f0c50f3a47d14599609e.jpg

Nach der Bayern-Wahl "Die Grünen tragen zur Polarisierung bei"

Die Erfolge von AfD und Grünen seien "zwei Seiten der gleichen Medaille", sagt der Politologe Timo Lochocki. "Wenn die Bundespolitik so weitermacht, dann könnten die Grünen auf 25 und die AfD auf 30 Prozent steigen. Für die Bundesrepublik wäre das eine Katastrophe."

8b44d18c5f49174f3c5ce4d603905bd8.jpg

Fall Kavanaugh Trump hat gleich mehrfach gewonnen

Die einen bekommen einen Verfassungsrichter nach ihrem Geschmack. Die anderen bekommen Futter für ihre Wut. Die Berufung von Brett Kavanaugh ist für US-Präsident Trump in mehrfacher Hinsicht ein großer Erfolg. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

8c7b39a4c56cece8b8698b97a7e2b22d.jpg

Stormy Daniels über Trump Sex, Lügen und Politik

Wenn eine Pornodarstellerin ein Buch über den US-Präsidenten schreibt und darin intime Details ausplaudert, ist das Klatsch. In der Affäre um Stormy Daniels und Donald Trump spielt Sex jedoch nur eine Nebenrolle. Von Hubertus Volmer

97285b223c8b4b6e7161d29d517d23fe.jpg

TV-Duell in Bayern Söder nimmt die Grünen ernst

So richtig versteht Bayerns Ministerpräsident Söder nicht, warum seiner CSU am 14. Oktober der Verlust der absoluten Mehrheit droht. Doch ein streckenweise turbulentes TV-Duell zeigt, dass er sich zur Not sogar Schwarz-Grün vorstellen kann. Von Hubertus Volmer

109215126.jpg

Ein Abend mit Gabriel Was man von Trump lernen kann

Sigmar Gabriel fordert eine Debatte über das Verhältnis von Moral und Interessen in der deutschen Außenpolitik. Und er erklärt, warum Regierende zu originellen Gedanken meist nicht in der Lage sind. Von Hubertus Volmer

b8bf456ee93ebbe7cf9196244003e1d3.jpg

Fall Maaßen Nach oben abgeschoben

Mit der Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen dreht Innenminister Seehofer sowohl der SPD als auch der Kanzlerin eine lange Nase. Das ist zumindest problematisch. Möglicherweise aber nicht von Dauer. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

f5c8281b9cfb6f520e9baffde8b0e57c.jpg

Wagenknechts "Aufstehen" Zur Not vielleicht doch Partei

Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung "Aufstehen" will eine rot-rot-grüne Mehrheit organisieren. Doch was passiert, wenn daraus nichts wird? Wird die Bewegung dann zur Partei? Wagenknecht sagt dazu nichts. Ihre Mitstreiter schon. Von Hubertus Volmer

Sevim Dagdelen ist stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag. Sie gilt als politische Verbündete von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht.

Sevim Dagdelen über "Aufstehen" "Wir wollen dagegenhalten"

Der Sozialstaat biete keine Sicherheit mehr, sagt Linksfraktionsvize Sevim Dagdelen, in Deutschland gebe es den Wunsch "nach einer tiefgreifenden Veränderung". Dafür will die Sammlungsbewegung "Aufstehen" sorgen, die heute in Berlin vorgestellt wird.

e38ccbd92c3b5238e0ecec07ce81f513.jpg

"Heute hieße das Völkermord" Die Bundesregierung windet sich

Deutschland bekenne sich zu seiner kolonialen Vergangenheit, sagt Staatsministerin Müntefering bei der Übergabe sterblicher Überreste von Opfern des Völkermords an Herero und Nama. Doch noch immer ist das Bekenntnis ein großes Lavieren. Von Hubertus Volmer

8119b59f6cacc63d18a4999633782445.jpg

Loyal - trotz allem Warum Trumps Wähler zu ihm halten

Donald Trump ist auch in den USA nicht besonders beliebt. Weniger als die Hälfte der Amerikaner glaubt, dass er gute Arbeit leistet. Und doch sorgt der US-Präsident mit seiner Politik dafür, dass er 2020 wiedergewählt werden könnte. Von Hubertus Volmer

fd93666970b335abf1fe871e15282cbb.jpg

Der Fall Mesut Özil Sieg der Parallelgesellschaften

Mesut Özils Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft ist eine Niederlage der liberalen Mehrheitsgesellschaft. Sie hat die Enttabuisierung der Fremdenfeindlichkeit nicht verhindert. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

4bef5a9c55b0dfd0faef9e1fe059999b.jpg

Asyl-Einigung in Brüssel Merkel hat es wieder mal geschafft

Alle CSU-Forderungen hat der EU-Gipfel nicht erfüllt. Dennoch gehen die Beschlüsse so weit in Richtung Abschottung, dass selbst Kanzler Kurz zufrieden ist. Ein Erfolg ist die Einigung, weil Europa auf gemeinsame Lösungen setzt. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

359cd64f26e0ee1684482150282f153d.jpg

Streit in der Union Warum Merkel recht hat

Die CSU nimmt für sich in Anspruch, die Meinung der Mehrheit aufzugreifen. Tatsächlich heizt sie eine Stimmung an, die ihr selbst nicht nutzt - ganz zu schweigen vom Schaden für Deutschland und Europa. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

957bd736dcbc627a7c0f166c5f1e9266.jpg

Optimistisch trotz Trump Comey glaubt, dass der Riese erwacht

"Auch dies wird vergehen und wir werden okay sein", sagt der ehemalige FBI-Chef James Comey bei einem Auftritt in Berlin über die Präsidentschaft von Donald Trump. Dahinter steckt ein unerschütterlicher, sehr amerikanischer Optimismus. Von Hubertus Volmer, Berlin

a1b7f20c06f41d7d8394187fb4226998.jpg

Politik ohne Regeln Die Kehrseite von Trumps Erfolg

Eine Denuklearisierung Nordkoreas wäre selbstverständlich "großartig für die Welt", wie US-Präsident Trump sagt. Weniger gut sind allerdings die Methoden, die hinter diesem potenziellen Erfolg stehen. Ein Kommentar von Hubertus Volmer

imago83699303h.jpg

Linken-Parteitag in Leipzig Am Ende knallt es noch mal richtig

Beim Streit über die Flüchtlingspolitik kommt es auf dem Linken-Parteitag zum Eklat: Sahra Wagenknecht wird ausgebuht, zwei Lager stehen sich unversöhnlich gegenüber. "Hier sollte ein Tribunal veranstaltet werden", heißt es aus ihrem Umfeld. Von Hubertus Volmer, Leipzig

8c292ce18683e24c6ac317d8fcb55439.jpg

Desaster von Charlevoix Nicht einmal der Schein ist gewahrt

Er habe ein wirklich tolles Verhältnis zu "Angela und Emmanuel und Justin", sagt Donald Trump in Kanada. Auf dem Weg zum Gipfel mit Kim Jong Un ist das vergessen: Der US-Präsident zieht seine Zustimmung zur Abschlusserklärung zurück, nachdem sie schon veröffentlicht wurde. Von Hubertus Volmer

691be6c185d8475cc957a1413d0e1652.jpg

Linken-Parteitag in Leipzig Kipping rät Lafontaine zum Schweigen

Linken-Chefin Kipping spricht in versöhnlichem Ton über ihre innerparteiliche Rivalin, Fraktionschefin Wagenknecht. Doch sie macht klar: Wagenknecht und auch Lafontaine sprechen mit ihren flüchtlingspolitischen Positionen nicht für die Partei. Von Hubertus Volmer, Leipzig

832d7ed3067f37563a6a5903ea2f3755.jpg

Experte zur US-Außenpolitik "Wir können Trump dankbar sein"

US-Botschafter Grenell will nationalistische Bewegungen unterstützen. Für den USA-Experten Josef Braml ist das keine Überraschung: "Wir sollten uns darauf einstellen, dass die amtierende US-Regierung darauf aus ist, Europa zu teilen, um es beherrschen zu können."

Es geht auch um Seehofer Die drei Bamf-Skandale

Beim Skandal um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geht es längst nicht mehr nur um die frühere Bremer Außenstellenleiterin. Sondern auch um die Frage, wie Innenminister Seehofer mit der Affäre umgeht. Von Hubertus Volmer

fc28e3a945dec8280b5c98fd2810bdcb.jpg

CDU-Generalsekretärin auf Tour AKK ist in der Sammelphase

Eine "Zuhör-Tour" führt Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer durch Deutschland zur CDU-Basis. Im kommenden Jahr soll eine "Antwort-Tour" folgen. Vordergründig geht es um ein neues Grundsatzprogramm für die CDU. Von Hubertus Volmer, Radebeul

dab2a351d1083f1d562c8f82b9454d2c.jpg

Macron vor dem US-Kongress Erst küsst, dann kritisiert er Trump

Nicht einmal die "Me too"-Bewegung erspart Macron seinem Publikum. Vor dem US-Kongress erinnert Frankreichs Präsident an gemeinsame Schlachten für Freiheit und Demokratie. Dann jedoch folgen Botschaften, die allem widersprechen, für das Trump steht. Von Hubertus Volmer

3ecafcc3bdad43d591bd443e62933a16.jpg

Auf der Baustelle Für Macron hat Merkel nur Schäuble

Bis Ende Juni wollen Deutschland und Frankreich eine gemeinsame Linie für Reformen in der EU finden. Beim Besuch des französischen Präsidenten in Berlin wird deutlich, dass es bislang noch keine Fortschritte gibt. Dafür kommt ein Ex-Finanzminister ins Spiel. Von Hubertus Volmer, Berlin