Ein Jahr danach: Neun Lehren aus der Wahl Donald Trumps Ein Jahr danach Neun Lehren aus der Wahl Donald Trumps

Exzentrischer Milliardär, selbstverliebter Casting-Show-Moderator und notorischer Lügner - für viele war die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten ein Schock. Heute wissen wir, dass er Hilfe aus Russland hatte. Gewonnen hätte er aber auch so.

Interview mit Carsten Linnemann: "Rechtsstaat statt Rechtsruck" Interview mit Carsten Linnemann "Rechtsstaat statt Rechtsruck"

In einer Jamaika-Koalition müssten alle Partner "bei ihrer DNA bleiben können", sagt der CDU-Politiker Carsten Linnemann. Seiner eigenen Partei empfiehlt er: "Wir müssen wieder die Partei werden, die auf die Umsetzung geltenden Rechts achtet und pocht."

Seehofer und Merkel: Und dann hat es "Klick" gemacht Seehofer und Merkel Und dann hat es "Klick" gemacht

Im öffentlichen Verkaufen von Kompromissen in der Flüchtlingspolitik haben Angela Merkel und Horst Seehofer mittlerweile einige Übung. Erstaunlich, dass sie in dieser Disziplin trotzdem noch so viel Luft nach oben haben.

Merkel, Seehofer, Schulz und Co.: Parteichefs auf Abruf Merkel, Seehofer, Schulz und Co. Parteichefs auf Abruf

Ein Ergebnis hatte die Bundestagswahl, das fast alle Parteien gleichermaßen trifft: Die Parteivorsitzenden sind nicht mehr unangefochten. Eine tritt nicht nur zurück, sondern gründet gleich eine neue Partei. Nur einer ist unumstritten.

Die Gleichung der AfD: Feindbild-Wahlkampf wie bei Trump Die Gleichung der AfD Feindbild-Wahlkampf wie bei Trump

Inhalte sind für die AfD ein Vehikel für Propaganda. Sie begnügt sich nicht damit, den Islam zu kritisieren und Ausländerkriminalität anzuprangern. Für ihre Spitzenkandidaten Alice Weidel und Alexander Gauland ist beides dasselbe.

Jens Spahn: Der nervende Netzwerker Jens Spahn Der nervende Netzwerker

Seine Freunde halten ihn für ein besonderes politisches Talent, andere sehen ihn als Dauer-Provokateur, der unbedingt Kanzler werden will. Auch wenn er das gar nicht abstreitet: Er selbst hat ein ganz anderes Bild von sich.

US-Politologe im Interview: "Die Alt-Right hielt immer zu Trump" US-Politologe im Interview "Die Alt-Right hielt immer zu Trump"

Es ist möglich, die Alt-Right-Bewegung als Strömung zu sehen, in der sich Rechtsradikale und Antisemiten tummeln, doch sie ist auch eine Reaktion auf die kulturelle Hegemonie der politischen Linken. Sicher ist: Ihr zentrales Thema ist die Ablehnung von Einwanderung.

Trump und Russland: Ein Dilettant macht Weltpolitik Trump und Russland Ein Dilettant macht Weltpolitik

Eine "sehr, sehr gute Beziehung" zu Russland hatte Donald Trump angekündigt. Jetzt verhängen die USA neue Sanktionen und Russland weist US-Diplomaten aus. Der Verbündete, auf den Wladimir Putin möglicherweise gehofft hatte, hat sich selbst die Hände gebunden.

Zehn Tweets am Morgen: Was Trump der Welt zu sagen hat Zehn Tweets am Morgen Was Trump der Welt zu sagen hat

Zwischen 6.03 und 8.29 Uhr an diesem Morgen verschickt US-Präsident Trump zehn Tweets zu unterschiedlichen Themen. Er spielt den Wahlkampf des vergangenen Jahres noch einmal durch, ermahnt die Republikaner und freut sich auf den Abend.