Sebastian Huld
Der gelernte Politikwissenschaftler Sebastian Huld arbeitet seit 2008 als Journalist; unter anderem für stern.de und die Nachrichtenagenturen Reuters und AFP. Nach Jahren als freier Journalist schreibt Sebastian Huld fest für das Politikteam von ntv.de.
Sebastian Huld
Artikel des Autors
287767901.jpg

9-Euro-Ticket voll ausnutzen Wer es "denen da oben" zeigen will, fährt Bus

Das 9-Euro-Ticket ist ein typischer politischer Schnellschuss: ein wenig Entlastung und viel Symbolik und kein substanzielles Problem gelöst. Dennoch könnten Verbraucher mit einer starken Nachfrage ein deutliches Signal setzen: Kümmert euch endlich um unsere Mobilitätsbedürfnisse. Ein Kommentar von Sebastian Huld

277078462.jpg

Durchsetzung von Sanktionen Ampel sagt Oligarchen den Kampf an

Mehr als tausend Menschen stehen wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine auf der EU-Sanktionsliste. Deutschland hat bisher nur überschaubare Beträge von Betroffenen eingefroren. Zwei Gesetzespakete sollen das Durchgreifen gegen Oligarchen und Politiker erleichtern. Von Sebastian Huld

276348976.jpg

Von einem Sonntag in Blau-Gelb Vereint in der Wut auf Putin

Während die Abgeordneten des Deutschen Bundestages zu einer historischen Sitzung zusammenkommen, strömen vor dem Parlament Hunderttausende zu einer Demonstration gegen Putins Krieg gegen die Ukraine zusammen. Nichts scheint an diesem Sonntag normal. Von Sebastian Huld, Berlin

276104416.jpg

Kein schneller Fall Kiews Hat sich Putin militärisch verschätzt?

An Tag drei des russischen Angriffs auf die Ukraine ist weder die Regierung in Kiew gestürzt noch gibt die ukrainische Armee ihren Widerstand auf. Das könnte darauf hindeuten, dass der russische Vormarsch anders verläuft, als es sich die Kreml-Führung im Vorfeld ausgemalt hat. Von Sebastian Huld

imago0093124140h.jpg

Kein Mann leiser Töne Kiews Botschafter bereitet Berlin Kopfzerbrechen

Jede Woche mehrere Interviews, gespickt mit Kritik und Enttäuschung von Deutschlands Unterstützung für die Ukraine. Kiews Botschafter Melnyk ist ein sehr undiplomatischer Diplomat. Seine PR-Arbeit für deutsche Waffenlieferungen sorgt in der Heimat für Applaus, in Berlin aber für Kopfschütteln. Von Sebastian Huld

273466096.jpg

Schatten überm Antrittsbesuch Biden droht, Scholz druckst

Der Antrittsbesuch von Olaf Scholz in Washington gerät zum demonstrativen Schulterschluss zwischen Deutschland und den USA im Konflikt mit Russland. Doch während US-Präsident Biden den neuen Kanzler als Verbündeten lobt, weicht dieser in einer zentralen Frage weiter aus. Von Sebastian Huld

262934329.jpg

Via Washington auf die Weltbühne Scholz will raus aus Merkels Schatten

Der Bundeskanzler ist in den USA gelandet. Scholz' Biden-Besuch ist auch der Versuch des Regierungschefs, endlich als einer der Anführer der westlichen Demokratien wahrgenommen zu werden. Dass Scholz international dieselbe Rolle ausübt wie zuletzt Angela Merkel, ist aber unwahrscheinlich. Von Sebastian Huld

70fd55313a02f96d29e7e9ea9288314d.jpg

Lang und Nouripour gewählt Grüne ernennen die Kapitäne fürs Beiboot

Die erfolgreichste Parteiführung der Grünen-Geschichte ist weg. Ihre Nachfolger stehen vor einer schweren Aufgabe: Lang, Nouripour und Büning sollen Scharnier sein zwischen der Partei und ihren Bundesministern. Doch das grüne Machtzentrum liegt nicht mehr in der Parteispitze. Ein Kommentar von Sebastian Huld

272255212.jpg

Abschied von Baerbock und Habeck "Vielen Dank, ihr seid cool"

Nach vier Jahren an der Spitze der Partei werden die Grünen-Vorsitzenden Baerbock und Habeck unter Tränen verabschiedet. Die erfolgreiche Gesamtbilanz überstrahlt das enttäuschende Bundestagswahlergebnis. Ein Dringlichkeitsantrag deutet auf ein leises Rumoren an der Basis. Von Sebstian Huld

Noch am Anfang ihres gemeinsamen Weges: Baerbock, Kellner und Habeck im Jahr 2018.

Drei feste Größen treten ab Die Grünen vollziehen den großen Umbruch

Die am Freitagabend beginnende Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen kommt einer Zäsur gleich: Die erfolgreichen Vorsitzenden Baerbock und Habeck treten ebenso ab wie Geschäftsführer Kellner. Noch während die Partei sich in die Regierungsrolle einfinden muss, stellt sie sich organisatorisch neu auf. Von Sebastian Huld

268804840.jpg

Bund und Länder bestreiten Zwist Omikron kommt und Scholz zeigt Muskeln

Kontaktbeschränkungen, strengere Auflagen für Gastronomie-Besucher und neue Quarantäne-Regeln: Die Ministerpräsidentenkonferenz verändert ein paar Pandemie-Stellschrauben und stimmt auf steigende Infektionszahlen ein. Scholz will Entschlossenheit vermitteln, kann Zwistigkeiten aber nicht kaschieren. Von Sebastian Huld

17c609f2d00510d6fa9027638ff915db.jpg

Laschet patzt, Amthor im Abseits Das sind die Flop-Politiker 2021

Wer sich in der Politik fürs Gemeinwohl engagiert, hat jede Anerkennung verdient. Doch für einige Politikerinnen und Politiker mit besonders großen Ambitionen verläuft 2021 mehr als ernüchternd. ntv.de präsentiert eine - reichlich subjektive - Top-10-Liste. Von Sebastian Huld

imago0135727994h.jpg

Comeback-Könige Merz und Scholz Das sind die Top-Politiker 2021

Den inoffiziellen Titel "Top-Politiker 2021" wird sich wohl keiner der im Ranking Genannten ins Büro hängen. Die einzigen Titel, die in der Politik zählen, sind mit Ämtern verbunden. Und die haben sich einige unerwartet oder beeindruckend geholt. Eine - reichlich subjektive - Übersicht. Von Sebastian Huld

267428641.jpg

FDP bestimmt den Corona-Kurs Falsches Freiheits-Verständnis führt Ampel in die Irre

Die Bundesregierung kann sich trotz eindringlicher Warnungen ihrer eigenen Experten nicht durchringen, schon vor Weihnachten drastische Maßnahmen im Kampf gegen die Omikron-Variante zu verhängen. Der kleinste Partner der Koalition gibt die Richtung vor. Dabei hat die FDP in Fragen der Pandemie eine zentrale Lektion nicht verstanden. Ein Kommentar von Sebastian Huld

15fbc986c8a3fcac6cbfa31bd55342c2.jpg

99 Prozent Zustimmung zur Ampel Die SPD genießt den Rausch des Moments

Der SPD-Sonderparteitag zum Koalitionsvertrag wird zur verspäteten Siegesfeier bei der Bundestagswahl. Die Redner können die Bedeutung des Augenblicks nicht hoch genug loben. Die Partei strotzt vor Selbstbewusstsein, braucht für ihre Geschlossenheit aber auch die FDP als Gegenspieler. Von Sebastian Huld

266602927.jpg

2G-Lockdown und Impfpflicht Ampel korrigiert sich und Merkel tritt betrübt ab

Bund und Länder beschließen umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der vierten Pandemie-Welle. Darunter ein Lockdown für Ungeimpfte, Kontaktbeschränkungen für alle und ein Böllerverbot. Der kommende Kanzler Scholz korrigiert damit den bisherigen Ampelkurs, während Merkel die Impfpflicht empfiehlt. Von Sebastian Huld

264888097 (3).jpg

Der kommende Kanzler und Corona Ab jetzt ist es Olaf Scholz' Krise

Mit der Verabschiedung des Infektionsschutzgesetzes durch den Bundesrat hat die kommende Ampelregierung die Federführung bei der Pandemie-Bekämpfung übernommen. Der Bundeskanzler in spe, Olaf Scholz, steht damit in der Verantwortung für die bislang schlimmste aller Corona-Wellen. Ein Kommentar von Sebastian Huld

261993115.jpg

Was Sie über COP26 wissen müssen Wie ein Gipfel den Planeten retten soll

Klimapolitiker und Umweltaktivisten halten den am Sonntag in Glasgow beginnenden Gipfel für möglicherweise genauso wegweisend wie jene in Kyoto und Paris. Doch die Bedingungen vor Beginn des Treffens sind denkbar schwierig, während die Ziele des 26. Weltklimagipfels schwer zu greifen sind. Von Sebastian Huld

258909496_1.jpg

Ampel-Trio streitet um Posten Warum Lindner ein Klimaministerium ankündigt

Mit dem neuen, von Vertraulichkeit geprägten Stil zwischen den angehenden Regierungspartnern SPD, Grüne und FDP ist es wohl doch nicht so weit her: Liberale und Grüne streiten öffentlich um das Bundesfinanzministerium und FDP-Chef Lindner prescht beim Ressortzuschnitt vor. Und das ist erst der Anfang. Von Sebastian Huld

260751622.jpg

Ampel setzt zum großen Sprung an Sondierer im Rausch des Moments

Nächtliche Marathonverhandlung, durchorchestrierte Ergebnispräsentation und sehr viel Pathos: Die Spitzenvertreter von SPD, Grünen und FDP empfehlen ihren Parteien denkbar enthusiastisch, in Koalitionsverhandlungen einzutreten. Doch dort erwarten die Koalitionäre in spe noch reichlich Konflikte. Von Sebastian Huld, Berlin

imago0096309246h.jpg

Ampel-Pläne für legales Cannabis Kiffen für alle: So könnte es gehen

Beim Thema Cannabis blinkt die mögliche Ampel-Regierung gelb-grün: FDP und Grüne haben gute Chancen, ihre Legalisierungsvorhaben durchzubringen. Aus den Plänen der Parteien lässt sich absehen, wer in Deutschland künftig wo und wie viel Cannabis kaufen darf - und wo das Rauschmittel herkommen soll. Von Sebastian Huld

259435645.jpg

Fazit der Vorsondierungen Wenn die Union den Kanzler stellt, dann nicht Laschet

Armin Laschet erlebt aller Voraussicht nach seine letzten Tage in der Bundespolitik. Die Vorsondierungen haben keine Veränderung der Lage gebracht, die ganz auf die Ampel deutet. Im Gegenteil: Die Union hat nach Kräften dafür gesorgt, dass nicht Laschet Kanzler wird - auch wenn Jamaika möglich bleibt. Ein Kommentar von Sebastian Huld

258248843.jpg

Zum Wohl von Land und Partei Die Union sollte aufs Kanzleramt verzichten

Die Niederlage von CDU und CSU ist schmerzhaft für die beiden Parteien. Dass die Union der SPD nicht leichtfertig das Kanzleramt überlässt, ist nachvollziehbar. Will sie sich selbst und dem Land einen Gefallen tun, sollte Laschet dennoch schleunigst seinen Verzicht erklären. Ein Kommentar von Sebastian Huld

258226853.jpg

Fünf Gründe für den Scholz-Sieg Die SPD hat sich ihr Glück verdient

Der Wahlsieg der SPD und ein wahrscheinlicher Bundeskanzler Olaf Scholz sind die größte politische Comeback-Story der deutschen Nachkriegsgeschichte. Den Sozialdemokraten verhalf nicht nur Glück an die Spitze - sie waren auch darauf vorbereitet, jede sich bietende Chance zu nutzen. Eine Analyse von Sebastian Huld

DSCF8179.JPG

Wahlkampfabschluss in Köln SPD verkneift sich jede Triumphgeste

Ausweislich aller Umfragen führt die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz vor der Bundestagswahl am Sonntag. Zum Ende einer erstaunlich erfolgreichen Kampagne gibt es beim letzten großen Wahlkampfauftritt jedoch keinen Tusch. Für so etwas wie Rührung müssen andere sorgen. Von Sebastian Huld, Köln

DSCF8079.JPG

Grünen-Kandidatin gescheitert? Und Baerbock lacht trotzdem

Die erste Kanzlerkandidatur der Grünen hat den Bundestagswahlkampf 2021 mitgeprägt. Doch Annalena Baerbocks Ziel, Bundeskanzlerin zu werden, wird sie wohl deutlich verfehlen. Trotz mancher Tiefschläge tourt die Grünen-Vorsitzende fröhlich durch die Republik. Das erstaunt, hat aber Gründe. Von Sebastian Huld

256135544.jpg

SPD steuert auf Wahlsieg zu Das rote Comeback folgt einem Plan

Im neuen RTL/ntv-Trendbarometer deutet alles auf Olaf Scholz als nächsten Bundeskanzler. Dass die SPD kurz vor der Wahl so viel Aufwind erfährt, schreiben viele der Schwäche von Union und Grünen zu. Das ist aber nur der offensichtliche Teil der Wahrheit. Von Sebastian Huld

254275115.jpg

Wenn der Wahlkampf eskaliert Kommt mal wieder runter!

Deutschlands Kanzlerkandidaten sind offenbar allesamt ungeeignet: Scholz verspottet Geimpfte, Laschet verhält sich "dumm" im Umgang mit einem Querdenker und Baerbock will Bürger an den "Pranger" stellen. Stimmt so zwar alles nicht, ist aber offenbar egal, solange die Anwürfe scheinbar nutzen. Ein Kommentar von Sebastian Huld

254587271.jpg

Scholz reitet auf Erfolgswelle "Olaf? Ich glaube, der ist ok"

Die SPD wandelt auf wundersamen Pfaden: mit dem Spitzenkandidaten Scholz in Richtung Kanzleramt. Bei der Wahlkampfveranstaltung in Göttingen ist das neue Selbstbewusstsein einer von unerwartetem Erfolg getragenen Partei zu beobachten. Von Sebastian Huld, Göttingen

254450714.jpg

Bär, Merz und sechs Neue Laschet präsentiert sein Panik-Team

Unionskandidat Laschet will sich als Mannschaftssportler profilieren und stellt die acht Köpfe seines Zukunftsteams vor. Die bunt gemischte Gruppe ist tatsächlich spannend. Zeitpunkt und Art der Präsentation dürften aber mehr Zweifel wecken, als Rückenwind zu verleihen. Von Sebastian Huld

251010125.jpg

Die Flut war erst der Anfang Ein Kanzler Laschet wäre Gift fürs Klima

Der Bundestag gibt 30 Milliarden Euro zur Beseitigung der jüngsten Flutschäden frei. Doch was tun gegen die sich beschleunigende Klimakrise? CDU und CSU sind bei dem Jahrhundertthema jedenfalls planlos - und, um darüber hinwegzutäuschen, unehrlich. Das gilt auch und gerade für ihren Kanzlerkandidaten. Ein Kommentar von Sebastian Huld

252417683.jpg

"Am Tisch mit…" bei RTL Unter Leuten ist Baerbock bei sich

Die Grünen-Kanzlerkandidatin tritt in den vergangenen Wochen nicht mehr so selbstsicher auf, fürchtet oft, den nächsten Fehler zu machen. Im Gespräch mit normalen Bürgern bei RTL zeigt sich aber eine nicht verloren gegangene Stärke Annalena Baerbocks. Von Sebastian Huld

64460297.jpg

Laschet und die Flüchtlinge Das Jahr 2015 wiederholt sich nicht

"2015 darf sich nicht wiederholen", mahnt Unionskanzlerkandidat Laschet, während sich am Kabuler Flughafen dramatische Szenen abspielen. Deutschland aber droht absehbar kein Massenandrang. Dafür hat auch die Bundesregierung in den vergangenen Jahren gesorgt. Von Sebastian Huld

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen