"Rote Bilder" und die Mao-Bibel: China von der Kulturrevolution bis heute "Rote Bilder" und die Mao-Bibel China von der Kulturrevolution bis heute

Zehn Jahre dauerte Chinas Kulturrevolution - Millionen Menschen fielen ihr zum Opfer. Dennoch wurde Diktator Mao zur Kultfigur und sogar von Andy Warhol porträtiert. Wie die Kulturrevolution ins Bild gesetzt wurde und wie Fotografen heute mit diesem Erbe umgehen, zeigt eine Berliner Ausstellung.

Ressourcen für 2017 verbraucht: Menschheit lebt ab jetzt auf Pump Ressourcen für 2017 verbraucht Menschheit lebt ab jetzt auf Pump

"Earth Overshoot Day": Die Menschheit hat ihre für dieses Jahr verfügbaren Ressourcen bereits verbraucht. Der Welterschöpfungstag rückt stetig weiter nach vorn und ist sechs Tage eher erreicht als im Vorjahr. Deutschland für sich genommen war schon im April so weit.

Jugend verloren, Zukunft auch: In Zeiten der sterbenden DDR Jugend verloren, Zukunft auch In Zeiten der sterbenden DDR

Im Herbst '89 bricht bei Wilhelms 90. Geburtstag nicht nur der Tisch zusammen, sondern die ganze Familie und kurz darauf der Staat. "In Zeiten des abnehmenden Lichts" endet mit der Frage: "Haben wir alles verdorben?" Dennoch gibt es viel zu lachen.

Vater, Sohn und "Zuckersand": Karl entdeckt die Welt Vater, Sohn und "Zuckersand" Karl entdeckt die Welt

Was passiert einem Vater, wenn er einen Sohn durch die ersten Wochen, Monate, Jahre begleitet, aufmerksam, mit viel Zeit und Geduld? Der Autor Jochen Schmidt, früher "geradezu süchtig nach Neuem", beobachtet ein Kind bei seiner Weltentdeckung.

Große Monet-Ausstellung: "Ein Fest des Lichts und der Farben" Große Monet-Ausstellung "Ein Fest des Lichts und der Farben"

Mit einer großen Claude-Monet-Ausstellung feiert die Fondation Beyeler ihren 20. Geburtstag. In mehr als 60 Meisterwerken wird die künstlerische Entwicklung des französischen Malers beleuchtet - von der Zeit des Impressionismus bis zu seinem berühmten Spätwerk. Ehrengast bei der Eröffnung: Monets Urenkel Philippe Piguet.

Kunst, Skandale und Zeitgeist: "Total Records" - Vinyl und Fotografie Kunst, Skandale und Zeitgeist "Total Records" - Vinyl und Fotografie

Der halbnackte Prince zwischen riesigen Blütenblättern, vier Männer auf einem Zebrastreifen, die junge Nina Hagen lässig mit einer Kippe im Mundwinkel - was wäre die Schallplatte ohne ihr Cover? Das gute alte Vinyl ist zurück und in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt zu sehen in einer großen Ausstellung in Berlin.

Wettbewerb Bahn gegen Bus: Wer kommt besser weg? Wettbewerb Bahn gegen Bus Wer kommt besser weg?

Fernbusse werden immer beliebter - vor allem, weil das Reisen mit ihnen so billig ist. Aber auch mit der Bahn kann man günstig fahren, wenn man geschickt sucht und rechtzeitig bucht. Wer liegt also vorn im direkten Vergleich? Wir haben den Test gemacht.

Von "Spur der Steine" bis "Tatort": Manfred Krug - nicht nur Liebling in Kreuzberg Von "Spur der Steine" bis "Tatort" Manfred Krug - nicht nur Liebling in Kreuzberg

Manfred Krug war ein Mann mit vielen Talenten - er war Schauspieler, Sänger und Autor. In Duisburg geboren, wuchs er später in der DDR auf und wurde dort zum Star, bevor er sich politisch unbeliebt machte, ein "Teilberufsverbot" erhielt und in den Westen ging. Dort hatte er eine zweite, sehr erfolgreiche Karriere - als "Liebling Kreuzberg" und im "Tatort".

Black Muslims, Gangs, Mode, Rassentrennung: Gordon Parks, der schwarze Ausnahmefotograf Black Muslims, Gangs, Mode, Rassentrennung Gordon Parks, der schwarze Ausnahmefotograf

Gordon Parks hatte mit dem Blaxploitation-Film "Shaft" als erster schwarzer Regisseur in Hollywood Erfolg. Er war aber auch ein großer Fotograf - und der erste Schwarze, der bei "Life" angestellt war. Parks porträtierte meisterhaft Stars von Muhammad Ali bis Marilyn Monroe, setzte die Kamera aber auch immer wieder als "Waffe gegen Armut und Rassismus" ein.

Der beste Sommer von allen: "Tschick" will in die Walachei Der beste Sommer von allen "Tschick" will in die Walachei

Wer "Tschick" gelesen hat (und das Buch hatte Millionen Leser), fragt sich bestimmt: Was hat Fatih Akin für einen Film daraus gemacht? Kann er die coole Sprache des Buches, seine Lässigkeit, seinen Wortwitz auf die Leinwand übertragen? Er kann.

Weltberühmtes Wahrzeichen: Das Brandenburger Tor in Berlin Weltberühmtes Wahrzeichen Das Brandenburger Tor in Berlin

Es ist symbolträchtig wie kaum ein anderes Wahrzeichen Berlins: das Brandenburger Tor. Es steht für die Teilung und Wiedervereinigung der Stadt, Politiker und Touristen zieht es magisch an - und die stolze Dame oben drauf hat auch schon viel erlebt.

Von Armatur bis Zahnputzbecher: So sah es im DDR-Plattenbau aus Von Armatur bis Zahnputzbecher So sah es im DDR-Plattenbau aus

Nicht nur gucken, auch anfassen: Das "DDR Museum" in Berlin ist interaktiv - man kann Ausstellungstücke in die Hand nehmen, sich in einen Trabant, auf eine Schwalbe oder ein Sofa setzen, Spiele ausprobieren und Kleidungsstücke befühlen. In einem neuen, großen Ausstellungsteil zum "Alltag im Plattenbau" geht man durch eine WBS-70-Wohnung, authentisch rekonstruiert und eingerichtet.

"I'm in love with my car": Autos in der Popmusik "I'm in love with my car" Autos in der Popmusik

Rein ins Auto, ab auf die Straße, die Reise kann beginnen - das geht vor allem auf längeren Fahrten eigentlich nicht ohne Musik. In der es dann nicht selten auch um Autos geht. Autos und Popsongs: eine coole Allianz von "Car wash" bis "Roter Rolls-Royce".

"Halt dich an deiner Liebe fest": Was Rio Reiser kaputt machte "Halt dich an deiner Liebe fest" Was Rio Reiser kaputt machte

Bei Rio Reiser denkt man zuerst an Ton Steine Scherben, an "Macht kaputt, was euch kaputt macht; und an "König von Deutschland": aufmüpfig, angriffslustig, aggressiv. Dass er auch eine empfindsame Seele war, von Selbstzweifeln geplagt, auf der ständigen Suche nach Liebe, zeigt das Buch seines Bruders.

Die deutschen Welterbestätten: Von Aachener Dom bis Zeche Zollverein Die deutschen Welterbestätten Von Aachener Dom bis Zeche Zollverein

41 Orte gehören mittlerweile zum deutschen Welterbe. Zuletzt freute man sich in Stuttgart über die Entscheidung des Unesco-Komitees. Die Le-Corbusier-Häuser in der Weißenhofsiedlung in Stuttgart traten in eine illustre Gesellschaft ein, die vom Wattenmeer bis nach Bayern reicht, von Ostsachsen bis nach Köln. Wir stellen die deutschen Welterbestätten vor.

Berlin, das wilde Luder: Von Gold über Braun zu Nachkriegsgrau Berlin, das wilde Luder Von Gold über Braun zu Nachkriegsgrau

Moloch, Weltstadt, Freudenhaus Europas - all diese Titel trug Berlin in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und hatte sich jeden einzelnen wahrlich verdient. Der spannenden Zeit von 1920 bis 1950 widmet sich der prachtvolle Band "Berlin - Sounds of an Era".

Alles nach Plan? Formgestaltung in der DDR: "Sozialistisch im Inhalt, national in der Form" Alles nach Plan? Formgestaltung in der DDR "Sozialistisch im Inhalt, national in der Form"

Simson-Moped, Stern-Recorder und Schrankwand: Deren Formgestaltung und Design waren in der DDR stark von der Politik geprägt. Die Gestalter waren nicht ganz frei in ihren Ideen, sondern Einflüssen, Zwängen und Kontrollen unterworfen. Dennoch sind in der Zeit Klassiker entstanden, die zum Teil heute noch beliebt und teuer sind. Zu sehen und bestaunen in einer Ausstellung in Berlin.

Kuck mal, wer da spricht!: Hollywoods deutsche Stimmen Kuck mal, wer da spricht! Hollywoods deutsche Stimmen

Was haben Eva Mendes, Hilary Swank und Bart Simpson gemeinsam? So unterschiedliche Typen sie auch sein mögen: Sie haben dieselbe deutsche Synchronsprecherin. Welche Stimme sich hinter den bekannten Film-Gesichtern verbirgt, kann man sich jetzt ansehen - und anhören.

Freie Liebe und Bier-Amnestie: "Die Kommune" probiert es aus Freie Liebe und Bier-Amnestie "Die Kommune" probiert es aus

Ein Mann erbt eine noble Villa - und statt sie selbst zu bewohnen oder für viel Geld zu verkaufen, gründet er darin eine Kommune. Verrückt? Nun, es sind die Siebzigerjahre und seiner Frau ist langweilig, da probiert man schon mal was Neues aus.

Sorgenfreie Schönheit: Schloss und Park Sanssouci Sorgenfreie Schönheit Schloss und Park Sanssouci

Sanssouci, das Sommerschloss Friedrichs des Großen mit seinen Gartenanlagen vor den Toren Potsdams, gehört zu den schönsten und populärsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Vorbild für Sanssouci (französisch: sans souci - ohne Sorge) war das französische Schloss Versailles.

"Es war sehr, sehr geil": Lust & Sound in West-Berlin "Es war sehr, sehr geil" Lust & Sound in West-Berlin

Ein junger Brite kommt 1979 aus Manchester nach West-Berlin und stellt fest: "Berlin ist nicht schön, aber verdammt sexy!" Er stürzt sich in das wilde Leben und trifft alle, wirklich alle - von Blixa Bargeld bis Jim Rakete, vom Wahren Heino bis Die Ärzte. Aufregend!