Verlassene Orte am Bogensee: Goebbels-Villa und FDJ-Hochschule suchen neue Nutzer Verlassene Orte am Bogensee Goebbels-Villa und FDJ-Hochschule suchen neue Nutzer

Wenige Kilometer nördlich von Berlin liegt ein geschichtsträchtiger Ort, eigentlich sogar zwei: Am Bogensee steht eine Villa, die einst NS-Propagandaminister Joseph Goebbels gehörte. Gleich daneben: das riesige Areal der ehemaligen Jugendhochschule der FDJ, der Jugendorganisation der DDR. Beides steht seit Langem leer - nun soll hier endlich wieder etwas passieren.

Sänger, Spitzel, Baggerfahrer: Wer war dieser Gundermann? Sänger, Spitzel, Baggerfahrer Wer war dieser Gundermann?

Gerhard Gundermann grub sich in die Braunkohle der Lausitz und sang abends auf der Bühne. Er war Offiziersschüler, flog aber raus, auch aus der SED, sogar als Stasi-IM - alles wegen Aufmüpfigkeit. "Gundermann" ist Dresens Filmporträt dieses besonderen Liedermachers.

Bunt, futuristisch, monumental: Nordkoreas moderne Bauten Bunt, futuristisch, monumental Nordkoreas moderne Bauten

Neben der bekannten, aber inoffiziellen Tristesse Nordkoreas hat das Land noch eine andere, bunte, futuristische Seite, die gern gezeigt wird. Paläste für die Wissenschaftler, die Arbeiter, die Kinder. Oft monumental und immer vom jeweiligen Führer besichtigt, verbessert und für hervorragend befunden.

Das größte Konzert der DDR: Als Bruce Springsteen Ost-Berlin rockte Das größte Konzert der DDR Als Bruce Springsteen Ost-Berlin rockte

Berlin, Hauptstadt der DDR, 19. Juli 1988: Der Osten der geteilten Stadt erlebt einen gigantischen Verkehrsstau; Zehntausende, gar Hunderttausende Menschen strömen zur Radrennbahn Weißensee, um Bruce Springsteen live zu sehen. Sie erleben einen bis heute unvergessenen Abend der Superlative.

"Veränderung ist schön": Fotoreihe zeigt, wie Menschen altern "Veränderung ist schön" Fotoreihe zeigt, wie Menschen altern

Wie verändert sich der Mensch, wenn er älter wird? Der Fotograf Thomas Kierok hat für das Projekt "100 Years of Life" 100 Menschen vom Säugling bis zur 100-Jährigen porträtiert. Mit n-tv.de sprach er über die Idee dahinter und welche Überraschungen er erlebt hat.

Der King und der Präsident: Mit Elvis durch die USA Der King und der Präsident Mit Elvis durch die USA

Der King of Rock'n'Roll und der US-Präsident in einem Film - klingt nicht sonderlich naheliegend. Doch beide stehen symbolhaft für den amerikanischen Traum, ganz nach oben zu kommen. Eine Fahrt mit Elvis' Rolls Royce durch sein Leben und ein Land am Wendepunkt.

Mode, Prominente, Handwerker: Irving Penn - der Jahrhundertfotograf Mode, Prominente, Handwerker Irving Penn - der Jahrhundertfotograf

Irving Penn war einer der ganz großen Fotografen - und die ganz Großen hat er auch porträtiert: Dali, Picasso, Dietrich, Hitchcock. Aber auch mit seinen Modeaufnahmen setzte er Maßstäbe; er fotografierte Akte, Ureinwohner und Handwerker. Eine spektakuläre Retrospektive zeigt sein Werk derzeit in Berlin.

Ein Film wie eine Hymne: Julian Schnabel - überlebensgroß Ein Film wie eine Hymne Julian Schnabel - überlebensgroß

Viele kennen nur seinen Sohn Vito, Heidi Klums Ex, aber hier geht es um Julian Schnabel, den Maler und Regisseur. Der Film kommt sehr nah an ihn ran, Schnabel lässt in sein privates Archiv blicken. Familie und Freunde kommen zu Wort, darunter viele Stars.

Osangs "Winterschwimmer": Weihnachten kann so trostlos sein Osangs "Winterschwimmer" Weihnachten kann so trostlos sein

Von wegen still und heilig: In Alexander Osangs Weihnachtsgeschichten geht es nicht fröhlich, rührselig oder heimelig zu, sondern eher in Ritualen erstarrt, desillusioniert, trostlos. Aber was so beginnt, muss nicht so enden. Manchmal gibt es Hoffnung - aber nur manchmal.

Ressourcen für 2017 verbraucht: Menschheit lebt ab jetzt auf Pump Ressourcen für 2017 verbraucht Menschheit lebt ab jetzt auf Pump

"Earth Overshoot Day": Die Menschheit hat ihre für dieses Jahr verfügbaren Ressourcen bereits verbraucht. Der Welterschöpfungstag rückt stetig weiter nach vorn und ist sechs Tage eher erreicht als im Vorjahr. Deutschland für sich genommen war schon im April so weit.

Jugend verloren, Zukunft auch: In Zeiten der sterbenden DDR Jugend verloren, Zukunft auch In Zeiten der sterbenden DDR

Im Herbst '89 bricht bei Wilhelms 90. Geburtstag nicht nur der Tisch zusammen, sondern die ganze Familie und kurz darauf der Staat. "In Zeiten des abnehmenden Lichts" endet mit der Frage: "Haben wir alles verdorben?" Dennoch gibt es viel zu lachen.

Vater, Sohn und "Zuckersand": Karl entdeckt die Welt Vater, Sohn und "Zuckersand" Karl entdeckt die Welt

Was passiert einem Vater, wenn er einen Sohn durch die ersten Wochen, Monate, Jahre begleitet, aufmerksam, mit viel Zeit und Geduld? Der Autor Jochen Schmidt, früher "geradezu süchtig nach Neuem", beobachtet ein Kind bei seiner Weltentdeckung.

Große Monet-Ausstellung: "Ein Fest des Lichts und der Farben" Große Monet-Ausstellung "Ein Fest des Lichts und der Farben"

Mit einer großen Claude-Monet-Ausstellung feiert die Fondation Beyeler ihren 20. Geburtstag. In mehr als 60 Meisterwerken wird die künstlerische Entwicklung des französischen Malers beleuchtet - von der Zeit des Impressionismus bis zu seinem berühmten Spätwerk. Ehrengast bei der Eröffnung: Monets Urenkel Philippe Piguet.

Kunst, Skandale und Zeitgeist: "Total Records" - Vinyl und Fotografie Kunst, Skandale und Zeitgeist "Total Records" - Vinyl und Fotografie

Der halbnackte Prince zwischen riesigen Blütenblättern, vier Männer auf einem Zebrastreifen, die junge Nina Hagen lässig mit einer Kippe im Mundwinkel - was wäre die Schallplatte ohne ihr Cover? Das gute alte Vinyl ist zurück und in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt zu sehen in einer großen Ausstellung in Berlin.

Wettbewerb Bahn gegen Bus: Wer kommt besser weg? Wettbewerb Bahn gegen Bus Wer kommt besser weg?

Fernbusse werden immer beliebter - vor allem, weil das Reisen mit ihnen so billig ist. Aber auch mit der Bahn kann man günstig fahren, wenn man geschickt sucht und rechtzeitig bucht. Wer liegt also vorn im direkten Vergleich? Wir haben den Test gemacht.

Von "Spur der Steine" bis "Tatort": Manfred Krug - nicht nur Liebling in Kreuzberg Von "Spur der Steine" bis "Tatort" Manfred Krug - nicht nur Liebling in Kreuzberg

Manfred Krug war ein Mann mit vielen Talenten - er war Schauspieler, Sänger und Autor. In Duisburg geboren, wuchs er später in der DDR auf und wurde dort zum Star, bevor er sich politisch unbeliebt machte, ein "Teilberufsverbot" erhielt und in den Westen ging. Dort hatte er eine zweite, sehr erfolgreiche Karriere - als "Liebling Kreuzberg" und im "Tatort".

Black Muslims, Gangs, Mode, Rassentrennung: Gordon Parks, der schwarze Ausnahmefotograf Black Muslims, Gangs, Mode, Rassentrennung Gordon Parks, der schwarze Ausnahmefotograf

Gordon Parks hatte mit dem Blaxploitation-Film "Shaft" als erster schwarzer Regisseur in Hollywood Erfolg. Er war aber auch ein großer Fotograf - und der erste Schwarze, der bei "Life" angestellt war. Parks porträtierte meisterhaft Stars von Muhammad Ali bis Marilyn Monroe, setzte die Kamera aber auch immer wieder als "Waffe gegen Armut und Rassismus" ein.

Der beste Sommer von allen: "Tschick" will in die Walachei Der beste Sommer von allen "Tschick" will in die Walachei

Wer "Tschick" gelesen hat (und das Buch hatte Millionen Leser), fragt sich bestimmt: Was hat Fatih Akin für einen Film daraus gemacht? Kann er die coole Sprache des Buches, seine Lässigkeit, seinen Wortwitz auf die Leinwand übertragen? Er kann.

Weltberühmtes Wahrzeichen: Das Brandenburger Tor in Berlin Weltberühmtes Wahrzeichen Das Brandenburger Tor in Berlin

Es ist symbolträchtig wie kaum ein anderes Wahrzeichen Berlins: das Brandenburger Tor. Es steht für die Teilung und Wiedervereinigung der Stadt, Politiker und Touristen zieht es magisch an - und die stolze Dame oben drauf hat auch schon viel erlebt.

Von Armatur bis Zahnputzbecher: So sah es im DDR-Plattenbau aus Von Armatur bis Zahnputzbecher So sah es im DDR-Plattenbau aus

Nicht nur gucken, auch anfassen: Das "DDR Museum" in Berlin ist interaktiv - man kann Ausstellungstücke in die Hand nehmen, sich in einen Trabant, auf eine Schwalbe oder ein Sofa setzen, Spiele ausprobieren und Kleidungsstücke befühlen. In einem neuen, großen Ausstellungsteil zum "Alltag im Plattenbau" geht man durch eine WBS-70-Wohnung, authentisch rekonstruiert und eingerichtet.

"I'm in love with my car": Autos in der Popmusik "I'm in love with my car" Autos in der Popmusik

Rein ins Auto, ab auf die Straße, die Reise kann beginnen - das geht vor allem auf längeren Fahrten eigentlich nicht ohne Musik. In der es dann nicht selten auch um Autos geht. Autos und Popsongs: eine coole Allianz von "Car wash" bis "Roter Rolls-Royce".