Artikel des Autors
RTR29LJK.jpg

Warten auf die Therapie Erste Hilfe bei Fressattacken

Jahrelang schlingt Jana Crämer in kürzester Zeit Tausende Kalorien in sich hinein. Dass die 35-Jährige unter einer Binge-Eating-Störung leidet, will sie bis zuletzt nicht wahrhaben. Eine Therapie kommt lange nicht infrage. Bis sie auf ein Startup stößt. Von Juliane Kipper

imago85916607h.jpg

Bitcoin-Millionär im Interview "Über Geld reden ist langweilig"

Der sagenhafte Kursanstieg der Digitalwährung Bitcoin hat einige vom ganz großen Geld träumen lassen. Doch darin zu investieren, ist Zocken auf hohem Niveau, sagt Bitcoin-Pionier Robert Küfner n-tv.de. Viel interessanter sei sowieso die revolutionäre Technologie dahinter.

15c8a7a7a4215fa55d9631615633771b.jpg

Gewalt in Chemnitz "Hier wurde Pogromstimmung verbreitet"

Nach einem tödlichen Streit in Chemnitz rufen rechte Gruppen im Netz zu Spontan-Demos auf. Es kommt zu Hetzjagden. Im Interview mit n-tv.de erklärt die Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, warum Sachsen immer wieder ein Problem mit Rechtsextremen hat.

90998907.jpg

Durchbruch im Handelsstreit? "Teilweise hat Trump schon recht"

Vor dem Treffen mit EU-Kommissionschef Juncker schlägt Trump vor, dass sowohl die EU als auch die USA auf alle Zölle verzichten. Ob diese Forderung überhaupt umsetzbar ist und wie die EU jetzt darauf reagieren soll, erklärt DIW-Präsident Fratzscher im Interview mit n-tv.de.

RTS1PABQ (1).jpg

Kritische Stimmen unerwünscht "Es formiert sich Widerstand"

Vor der Fußball-WM gibt sich Russland weltoffen und tolerant. Doch Kritiker haben es nicht leicht, der Kreml regiert zunehmend restriktiver. Was das für die Arbeit von NGO Memorial bedeutet, erzählt Gründungsmitglied Irina Scherbakowa im Interview mit n-tv.de.

DSC00451.jpg

Ausnahme im Kaukasus Wahl auf Kasan fiel nicht ohne Grund

Etwa 800 Kilometer östlich von Moskau leben Christen und Muslime seit Jahrhunderten friedlich Seite an Seite. Anders als in anderen autonomen Teilrepubliken mit einer muslimischen Mehrheit, gilt Kasan als Paradebeispiel für gelungene Integration. Von Juliane Kipper, Kasan

imago74692534h.jpg

Trotz Milliardenverlust Spotifys Börsengang mischt Wall Street auf

Im Gegensatz zu anderen Tech-Konzernen findet Spotify auf einem eher ungewöhnlichen Weg an die Börse - und riskiert damit erhebliche Kursschwankungen. Auch frisches Kapital können die Schweden so nicht einsammeln. Doch ihr Finanzmarktdebüt bringt auch Vorteile. Von Juliane Kipper

RTS17WTO.jpg

"Mein Bruder Che" Der Kampf gegen den Mythos von "Che"

Aus Scham und Angst weigert sich die Familie von Ernesto "Che" Guevara jahrelang, über ihr berühmtes Familienmitglied zu sprechen. Inzwischen ist Che längst zum Mythos geworden. Ganz zum Ärger seines jüngsten Bruders Juan Martín. Von Juliane Kipper

raphael-hillebrand-die-urbane-1140x760.jpg

Hip-Hop-Partei aus Berlin "Die Urbane" will in den Bundestag

Was hat Politik mit Hip-Hop zu tun? Eine ganze Menge, findet Raphael Hillebrand und gründet "Die Urbane. Eine HipHop Partei". Sie will sich für ein friedvolles Miteinander einsetzen – und bei der Bundestagswahl mindestens 0,5 Prozent holen. Von Juliane Kipper

59802391.jpg

Das Geschäft mit Wein So kämpfen Winzer ums Überleben

Die Preise sind im Keller, der Druck aus dem Ausland ist groß. In Deutschland müssen immer mehr Weingüter schließen oder ihre Anbauflächen verkaufen. Grund dafür ist aber nicht etwa, dass Wein weniger beliebt ist. Von Juliane Kipper und Sven Marcinkowski

IMG_4630.JPG

Weinanbau in Berlin Die Traube hat hier Tradition

Wein aus Deutschland muss nicht immer aus Rheinland-Pfalz, Hessen oder Baden-Württemberg kommen. Seit 2002 baut Winzer Viktor Sucksdorf auf einer ehemaligen Brachfläche Rebstöcke an - mitten in Berlin-Neukölln. Von Juliane Kipper

imago71839098h.jpg

Mit dem Laptop nach Brasilien Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Für einige Jobs braucht es heutzutage nicht mehr als einen Laptop und eine stabile Internetverbindung. Immer mehr können deswegen von fast überall auf der Welt arbeiten – auch dort, wo andere Urlaub machen. Eine Region ist besonders beliebt. Von Juliane Kipper

61180902.jpg

Frage & Antwort, Nr. 462 Macht zu viel Schlaf müde?

Um topfit und konzentriert seiner Arbeit nachgehen zu können, braucht der Mensch im Durchschnitt sieben Stunden Schlaf. Manch einer fühlt sich aber auch nach einer sehr langen Nachtruhe noch müde und schlapp. Wie kann das sein? Von Juliane Kipper

55139972.jpg

Chinas Häusermarkt "Privatunternehmen sind wichtigster Motor"

Chinas Wirtschaft zeigt im dritten Quartal Zeichen der Stabilisierung. Im Interview mit n-tv.de erklärt Margot Schüller wieso Peking sein Wachstum auch einem boomenden Immobilienmarkt verdankt und weshalb der Export ein wichtiger Wachstumstreiber bleiben wird.