Roland Peters
Roland Peters ist Autor und Reporter bei ntv.de. Er berichtet aus Nord- und Südamerika über Politik, Menschen und Maschinen.
Roland Peters
Artikel des Autors
2df0e700fff167d31de1eacd5488cb00.jpg

Konservative dominieren Gericht Das Schreckgespenst heißt Supreme Court

So konservativ wie aktuell war das Oberste Gericht der USA seit fast einem Jahrhundert nicht. Die Polarisierung macht auch vor der Justiz nicht halt, die große gesellschaftliche Konflikte neu befeuern wird. Liberale befürchten einen Rückfall in die Vergangenheit. Etwa beim Abtreibungsrecht. Von Roland Peters

imago0097524458h.jpg

"Obergrenze der Armut erreicht" Venezuela ist am Boden - und verhandelt

Präsident Maduro, die Opposition und die USA haben mit ihrer Politik nichts erreicht, außer die venezolanische Bevölkerung in die Armut zu zwingen. Millionen Menschen sind deshalb bereits geflohen. Doch Regierung und Opposition verhandeln - und sind sich in einem einig. Von Roland Peters, Buenos Aires

fcd6d0a3edd19b31d925749ac5a3d79b.jpg

"Finally taking back control" Trump-Blase hat ein eigenes Smartphone

Das Vertrauen der Republikaner in die großen US-Medien hat sich in den vergangenen fünf Jahren halbiert. Die konservativen Amerikaner flüchten in alternative Angebote. Jetzt bietet ihnen ein Silicon-Valley-Wunderkind sogar ein Smartphone an - überteuert, aber mit konservativen Apps. Von Roland Peters

2a45eeee7db233b7dc0c5fecfe3f1455.jpg

Wasserschweine im Klassenkampf Nager plagen Argentiniens Reichenparadies

Der Distrikt Nordelta ist ein Refugium der argentinischen Oberschicht, hier reiht sich Villa an Garten an Jacht. Hunderte wilde Wasserschweine streifen nun wieder durch ihren früheren Lebensraum und haben in dem südamerikanischen Land eine politische Diskussion entfacht. Von Roland Peters, Buenos Aires

ec7d89adc6d170c121c42689f76399fb.jpg

Tödliches Chaos in Kabul Biden erlebt sein Saigon

Das US-Militär und die Geheimdienste wussten wohl, was in Afghanistan auf ihre Verbündeten und sie selbst zukam. Doch Präsident Biden gab sich öffentlich unwissend. Wegen des Chaos in Kabul werde Biden "Blut an den Händen" haben, sagen die Republikaner. Sie fordern eine Untersuchung. Von Roland Peters

9798583fd0eb9930246389c76d697938.jpg

"Die Große Lüge" lebt Trumps Waffen schießen scharf

Wahlunterdrückung hat in den USA schon lange System. Aber seit Trumps Niederlage wird sie offen betrieben und vom Obersten Gerichtshof in einem ersten Fall sogar gestützt. Den Supreme Court hatte der Ex-Präsident entscheidend neu besetzt. Von Roland Peters

f64bcff112c2ce91bba1c77d059e87e1.jpg

"Ich brauche euch" Biden bittet US-Amerikaner um Kraftakt

Die Vereinigten Staaten werden ihre Impfanstrengungen noch einmal verstärken, kündigt Präsident Biden an. Er bittet die Bevölkerung bei seiner ersten großen Ansprache um Unterstützung. Und zeigt dabei, wie sehr er sich von seinem Vorgänger unterscheidet. Von Roland Peters

2021-02-04T022936Z_1108721962_RC2ELL9E6FFG_RTRMADP_3_HEALTH-CORONAVIRUS-ARGENTINA-SPUTNIK-V.JPG

"Die Reise für das Leben" Wie Sputnik V nach Lateinamerika kam

Auf der Suche nach einem Impfstoff fliegen argentinische Regierungsmitglieder im Oktober nach Moskau - und bauen eine Brücke für ganz Lateinamerika. In mehreren Ländern der Region wird Sputnik V schon verabreicht. Einige werden den Impfstoff selbst herstellen. Von Roland Peters, Buenos Aires

4a9f66ed9095400ee2d07b2986b3b52b.jpg

Hungerlöhne in Georgia Eine Wahl, Millionen menschliche Schicksale

Ein schwarzer Pastor und ein 33-Jähriger - bei der Senatsstichwahl in Georgia im Januar entscheidet sich, was der designierte US-Präsident Biden überhaupt bewirken kann. Es geht um Rassismus, Krankenversicherungen und vor allem um faire Löhne. Von Roland Peters, Atlanta (Georgia)

OI000016.JPG

"Das ist jetzt Trump-Land" Wo Jobs wichtiger sind als Lügen

Wenn es im Nordosten von Pennsylvania noch eine stille Mehrheit gibt, gehört sie wohl dem Demokraten Biden. Anhänger von US-Präsident Trump sagen zugleich, ihnen gehe es so gut wie lange nicht. Die "Vergessenen" könnten die Wahl erneut entscheiden. Von Roland Peters, Luzerne County

8b0022d9babc5709bbd25ed3bb4a7e73.jpg

Breite Attacke gegen die US-Post Trump droht mit Blockade der Briefwahl

Etwa 80 Millionen Stimmzettel werden bei der US-Wahl verschickt, so viele wie noch nie. Doch US-Präsident Trump raunt von Betrug und droht damit, seine Zustimmung zu notwendigen Finanzhilfen für die Post zu verweigern. Ein Trump-Getreuer stiftet an der Spitze der Post zusätzliches Chaos. Von Roland Peters

Im Zentralgefängnis im honduranischen Intibuca bekommt man einen Eindruck von den vöölig überfüllten Zellen.

Als Erster floh der Arzt Virus wütet in Lateinamerikas Gefängnissen

Das Gefängnis von Villavicencio in Kolumbien ist hoffnungslos überbelegt. Hier leben über sieben Prozent der registrierten Sars-CoV-2-Infizierten des Landes. "Sie wollen uns hier sterben lassen", sagt ein Insasse. Auch anderswo ist die Situation dramatisch. Von Viktor Coco, Medellín, und Roland Peters, Buenos Aires

9be70cdef536ffeff651952318863a75.jpg

158.000 Tote - im besten Fall Corona reißt Südamerikas Wunden auf

Das Virus kam mit Verzögerung, aber nun ist es da: Sars-CoV-2 greift in Südamerika um sich. Manche Länder gehen strikt vor, andere irrlichtern, aber eines haben alle gemeinsam: Die Pandemie macht lang verdrängte Probleme sichtbar. Von Roland Peters, Christoph Wolf und Martin Morcinek

AP_20098721818395.jpg

Schwarz, arm, tot Zahlen zeigen das Drama von New York

Mehr als jeder fünfte Corona-Tote in den USA stammt aus New York City. In der Weltmetropole macht die Statistik die brutale Wirklichkeit erkennbar: Eine wohlhabende Bevölkerungsschicht genießt in der Pandemie überlebenswichtige Vorteile. Von Roland Peters, Christoph Wolf und Martin Morcinek

AP_18115032619060.jpg

"Operation Covid-19"? US-Kriegsschiffe kreuzen vor Venezuela

Als hätten die USA keine anderen Probleme, haben sie Marine, Aufklärungsflugzeuge und sogar Bodentruppen in die Karibik geschickt. Sie sind Teil einer Strategie, um Venezuelas Präsident Maduro endlich aus dem Amt zu drängen. Von Roland Peters, Buenos Aires

RTS3773S.jpg

Trump und das Coronavirus Nun heißt es Wahlsieg oder Tod

Alles halb so wild mit dem Coronavirus, ab Ostern werde das Leben in den USA wieder wie zuvor, meint Präsident Trump. Experten widersprechen. Doch er bedient effektive Machtmuster. Für einen Wahlsieg setzt Trump das Leben der US-Bürger aufs Spiel. Von Roland Peters

OI000009 (1).JPG

Deutsche fliegen nach Hause Nichts wie weg aus Argentinien

Es sind 365 Passagiere, die im ersten deutschen Rettungsflugzeug aus Buenos Aires sitzen. Am Flughafen fließen Tränen der Freude, aber auch der Verzweiflung. Bis zu 1000 Deutsche befinden sich noch immer in Argentinien. Von Roland Peters, Buenos Aires

fb8e79bbda31e7fc7bc7974d67bb84a4.jpg

"Fürst der Finsternis" Stone Trumps Justizminister muckt auf

Eigentlich gilt: Der US-Präsident schlägt den Justizminister vor, der aber als Oberster Staatsanwalt unabhängig agieren kann. Nun sagt Trump, er dürfe bestimmen, was im pikanten Gerichtsprozess gegen seinen Berater Roger Stone passiert. Minister Barr zeigt sich frustriert. Von Roland Peters

ca80a8038b0e35bdc2cfad5367d27c2e.jpg

Impeachment gegen Trump Bolton ist der entscheidende Zeuge

Donald Trumps ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater belastet den US-Präsidenten in der Ukraine-Affäre schwer. Im Weißen Haus gehen wütende Anrufe republikanischer Senatoren ein. Trumps Anwälte im Impeachment-Prozess haben ein Problem. Von Roland Peters

RTS2TUAT.jpg

Südamerika - ein Jahr in Aufruhr Von Feuer, Hunger und Tränengas

In Südamerika wird 2019 als bewegtes Jahr in Erinnerung bleiben. In Brasilien brennen die Wälder, in Chile Barrikaden. In Argentinien kehren alte Bekannte an die Macht zurück, in Bolivien die Bibel, weil eine Ikone flieht. In Kolumbien bleibt Frieden Fiktion. Und was geschieht in Venezuela? Ein Überblick von Roland Peters, Buenos Aires

EJInDSwXYAElENM.jpg

Chaos in Bolivien Morales fliegt nach Mexiko

In La Paz liefern sich Anhänger von Boliviens Ex-Präsident Morales und die Polizei Straßenschlachten. Morales selbst befindet sich auf dem Weg nach Mexiko, wo ihm Asyl gewährt werden soll. Die bolivianische Staatsanwaltschaft will indes die Wahlkommission verhaften. Von Roland Peters, Buenos Aires

dc3ad7facbaec13afcbcf3821010a207.jpg

"Das ist Liebe" Linkes Trio soll Argentinien vor Pleite retten

In Argentinien herrscht Ernährungsnotstand. Die Dollarreserven schrumpfen rasant, Inflation frisst die Staatseinnahmen auf. Der kommende Präsident Fernández hat eine Mammutaufgabe vor sich. Er ist Teil eines fragilen Bündnisses. Manche halten die Staatspleite für unausweichlich. Von Roland Peters, Buenos Aires

01e4ab240acb5eef1c5ecb87609d88a3.jpg

Wochen des Wahnsinns Wenn einer putscht, dann Trump

In der Ukraine-Affäre erreicht Trumps Machtwahn eine neue Stufe. Den Demokraten wirft er einen versuchten Staatsstreich vor. Das ist populistischer Unsinn - und Trumps Verhalten zugleich demokratiegefährdend. Ein Kommentar von Roland Peters

5d1357f4f7ba5dbd348725e7b3e7691e.jpg

"Joe Biden hat überlebt" US-Demokraten zerfleischen sich im TV

Die Gnadenfrist ist vorbei. Erste Wunden werden bei der zweiten TV-Debatte der US-Demokraten ebenso deutlich sichtbar wie eine erfolgreiche Allianz. Wer im kommenden Jahr gegen US-Präsident Trump antreten will, muss klug sein - oder bereits jetzt aufs Ganze gehen. Eine Analyse von Roland Peters

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen